Hunt: Showdown – Update 6.1 Patch #01 entschärft die Blendbomben

Hunt: Showdown - Update 6.1 Patch #01

Das neueste Update für Hunt: Showdown wurde am Mittwochmittag veröffentlicht.

Es bringt einen überarbeiteten Todesbildschirm mit, in dem nun mehr relevante Informationen zum gegnerischen Spieler angezeigt werden.

Außerdem wurde die aktuell als recht stark erachtete Blitzblombe durch einen höheren Preis und eine verkürzte Wirkzeit etwas entschärft – und auch die Konturen der (freundlichen) Jäger bei Nacht wurden weiter verbessert.

Hunt: Showdown – Update 6.1 Patch #01 Patchnotes

Allgemeine Updates

  • Der Todesbildschirm zeigt nun den Namen des Spielers sowie die Stufe und das Niveau des Jägers an, anstatt die Blutlinie und den Prestigewert des Spielers:
    • Dies ist die erste Iteration in Richtung einer repräsentativeren Art der Informationsvermittlung auf dem Todesbildschirm. In Zukunft wollen wir auch zeigen, ob dein Killer besser, etwa gleich oder schlechter in der Fähigkeit war als du.
  • Der Preis für die Blitz-Bombe wurde auf 47$ erhöht und die Blendzeit von 8 auf 6 Sekunden reduziert.
  • Die Stacheldraht-Bombe löst nicht mehr jedes Mal Treffer aus, wenn ein Spieler oder eine KI in den Draht greift.
  • Weitere Verbesserungen der Jägerkontur bei Nacht.
  • Aktualisierte Filterkurven zur Verbesserung der binauralen Verräumlichung bezüglich Azimut und Elevation:
    • Es ist jetzt einfacher, Schallquellen zu finden, die sich über oder unter Ihnen befinden, sowie eine allgemein feinere Auflösung zwischen vorne, seitlich und hinten.

Bug-Fixes

  • Die Steam-Freundeseinladung lädt für Zufällige Partner sollte nun wieder richtig funktionieren
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Assassin festsitzen und/oder an der Decke sterben konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der den Verbannungs-Timer für Spieler, die anfangen, ihren Partner zu beobachten, zurücksetzte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der den Verbannungs-Timer für Spieler, die gerade wiederbelebt wurden, zurücksetzte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der das letzte Missionsbanner für Spieler, die gerade erst mit dem Zuschauen begonnen haben, neu auslöste.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Todesposition des Immolators auf dem Server und dem Client unterschiedlich war, was zu „unsichtbaren Brandflecken“ führte.
  • Vorläufige Korrektur für NVIDIA Highlights.
  • Vorläufig wurde ein Problem behoben, bei dem aufgespielte Waffen kontinuierlich Schüsse abfeuerten, wenn der vorherige Waffenbesitzer während des Fächerns starb.
Mehr zum Thema:
Hunt: Showdown - Solo-Modus bleibt im Spiel
QuelleSteam - Hunt: Showdown
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here