Hunt: Showdown – Update 1.4.1 bringt Dual-Wielding & Trials-Modus auf die Testserver

Hunt: Showdown Update 1.4.1 Testserver
(Quelle: Crytek)

Das nächste Update für Hunt: Showdown steht an und bringt zwei oft von der Community geforderte Features mit – Dual-Wielding und einen PvE-Modus!

Dual-Wielding

Ein Feature, dass sich die Community schon lange wünscht, ist Dual Wielding. Dabei hält der Charakter zwei Waffen – meist Pistolen – in jeder Hand und feuert sie gleichzeitig oder schnell nacheinander ab.

Mit Update 1.4.1 wird dieses Feature nun endlich ins Spiel kommen. Es wird mit sämtlichen Pistolen funktionieren und benötigt keinerlei Freischaltung, Fähigkeit oder Levelvoraussetzung.

Ihr kauft einfach zwei Pistolen eines Typs, rüstet die eine aus und drückt auf den Dual-Wielding-Button im Menü, um die Zweite auszurüsten.
Das wandelt den Slot der Pistole in einen mittleren Slot um, sodass ihr entweder nur eine mittlere Waffe mitnehmen könnt oder Quartiermeister als Fähigkeit benötigt, um etwa eine Sparks mitzunehmen.

Zu den Vorteilen zählt neben der schnellen Feuerrate – selbst für Single-Action-Waffen – ein erhöhter Munitionsvorrat und die gute Nutzbarkeit gegen KI.
Allerdings hat es auch seine Nachteile, denn so fällt (logischerweise) das genaue Zielen weg, der Rückstoß wird erhöht und die Nachladezeit erhöht sich deutlich.

Folgende Waffen sind als Paar nutzbar:

  • Nagant M1895
  • Nagant M1895 Silencer
  • Caldwell Conversion Pistol
  • Caldwell Conversion Chain Pistol
  • Caldwell Conversion Uppercut
  • Caldwell Pax
  • Caldwell Pax Claw
  • Bornheim No.3
  • Bornheim No.3 Extended
  • Nagant M1895 Officer
  • Nagant M1895 Officer Brawler
  • Lemat Mark II
  • Dolch 96

Als weitere Balancierungs-Maßnahme wurden die Munitionsvorräte einzelner Pistolen Waffen etwas verringert.

Trials Mode – PvE

Eine weitere Neuerung, die uns mit Update 1.4.1 erwartet sind die sogenannten Trials-Challenges. Bei diesen handelt es sich um einen Solo-PvE-Modus.
Dort könnt ihr euch frei auf beiden Karten bewegen, diese erkunden und die Herausforderungen abschließen, auf die ihr stoßt.

Ihr wählt zu Anfang den Spielmodus aus und dann eine Karte, auf der ihr spielen wollt. Dann wählt ihr den Startpunkt aus und könnt sehen, welche Herausforderungen dort verfügbar sind.

Diese sind in in drei Kategorien unterteilt:

  • Parcour – Ihr müsst eine vorgegeben Strecke samt Ziel vor Ablauf der Zeit erreichen und Gefahren auf dem Weg erledigen oder ausweichen
  • Sniper – Ihr müsst eine vorgegebene Anzahl von Zielen mit Kopfschüssen innerhalb eines Zeitlimits erledigen.
  • Wave – Ziel ist es spezielle Gegner (zB Meatheads) innerhalb einer Zeitvorgabe zu erledigen und zu verbannen.

Ihr bekommt ein Szenario und Ausrüstung gestellt.

Die unterschiedlichen Herausforderungen kommen in drei Schwierigkeitsgraden – Einfach, Mittel und Schwer – , die euch für jeden abgeschlossenen Grad mit einem Stern belohnen.

Je mehr Sterne ihr sammelt, desto mehr könnt ihr freischalten – angefangen von kleinen Hilfsmitteln wie großen Vitalitätsspritzen über Blutpunkte (die „Premium-Währung“) bishin zu kompletten legendären Skins, die nur in den Trials verfügbar sind.

Mit Update 1.4.1 werden 15 Herausforderungen verfügbar sein, die in Zukunft mit weiteren Updates erweitert werden sollen, etwa um den Spielern das Training mit neuen Features zu ermöglichen.

Streamer-Skins

Auch mit Update 1.4.1 werden einige aktive Streamer in Hunt: Showdown verewigt, die das Spiel oft und aktiv spielen.

  • Fabian Siegismund – „Wolf’s Mouth“-Skin für die Mosin-Nagant Avtomat
  • Geef – „Spring Chicken“-Skin für die Lebel 1886
  • Lordjamesdelaney – „Lord’s Prayer“-Skin für die Caldwell Conversion Uppercut

Twitch-Drops

In naher Zukunft wird es das erste Twitch Drop-Event für Hunt: Showdown geben. Bei diesem werdet ihr spezielle Skins und einen legendären Jäger fürs Zuschauen bei bestimmten Streamern erhalten können.

Entwickler-Livestream zu Update 1.4.1

Wer möchte, der kann sich natürlich wie immer die komplette Aufzeichnung des Entwickler-Livestreams zum neuen Update nachträglich anschauen, diese haben wir euch nachfolgenden eingebettet:

Testserver sind online

Wie bereits am Anfang erwähnt sind die Testserver mit Update 1.4.1 bereits online und ihr könnt den Entwicklern weiterhin beim Test des Updates helfen und die neuen Features schon vorab testen.

Die kompletten Testserver-Patchnotes findet ihr in der passenden Steam-Ankündigung.

In der letzten Testserver-Phase belohnte Crytek aktive Spieler sogar mit einer Packung Blutpunkte, es könnte sich also so oder so lohnen, mal reinzuschauen!

Mehr zum Thema:
Hunt: Showdown - Livestream mit neuen Waffen und Anti-Camping-Mechaniken
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here