Hunt: Showdown – Update 1.0.2 schraubt am Waffenschwanken

Hunt: Showdown Update 1.0.2

Das nächste Update für Hunt: Showdown ist da – und schraubt am Gunplay des Survival-Shooters. Genauer gesagt gibt es erneute Änderungen am Waffenschwanken im Spiel.

Schwerer Zielen in der Bewegung

Mit dem erst kürzlich veröffentlichten Release-Update 1.0 wurde das Waffenschwanken fast aller Waffen in Hunt: Showdown deutlich reduziert. Dies sollte die Zugänglichkeit des Gunplays erhöhen und die Aufmerksamkeit der Spieler eher darauf lenken, das Ziel im Auge zu behalten, als vorrangig auf die Waffe zu achten.

Allerdings führte dies wohl auch dazu, dass ein früherer Trend – das sogenannte „ADAD Side-Step-Dancing“ – ein Comeback feierte. Darunter versteht man das seitliche Hin- und Herlaufen mit den Tasten A und D (auch „strafen“ genannt), um das Treffen für den Gegenspieler zu erschweren.
Durch die Änderungen im Waffenschwanken war es allerdings zu einfach, aus diesem Vorgang heraus auch zurückzuschießen, ohne dabei stehenbleiben zu müssen.

Das soll mit der neuesten Änderung nun anders sein, denn die Entwickler haben eine erhöhte Waffenschwankung während der Spielerbewegung eingeführt.
Eine gut gewählte Position und ein bedachter Schuss sind also damit wieder deutlich effektiver und bei einem Fehlschlag schwerer auszugleichen, als bisher.

Dazu kommt noch eine Änderung in Sachen Spieler verbrennen – denn der Feuerschaden, den Spieler erhalten, die am Boden liegen, wurde um satte 50% reduziert.
Ihr habt also nun etwas mehr Zeit, euren Teamkameraden zu löschen und zu sichern – und müsst nicht mehr in heillose Panik verfallen, sobald das Feuersymbol auftaucht.

Die kompletten deutschen Patchnotes zu Update 1.0.2 findet ihr wie immer im Anschluss:

Hunt: Showdown Update 1.0.2 – Patchnotes

Allgemeine Updates

  • Weitere Protokollierung hinzugefügt, um Client-Crashes zu untersuchen.

Jäger

  • Es wurden anpassbare Keybinds für den Zuschauermodus hinzugefügt. Diese ist im Einstellungsmenü zu finden.
  • Erhaltener Feuerschaden, wenn man ausgeknockt ist, um 50% reduziert.

Gunplay

  • Angepasste Waffenschwankung, um einen etwas stärkeren Modifikator wieder einzuführen, während man sich bewegt und gleichzeitig das Visier nach unten richtet.

Entwickler-Hinweis:
Mit dem Update 1.0 haben wir uns entschieden, das Zielen mit Waffen auf ein besser zugängliches Gunplay zu optimieren, die Schwungmuster zu reduzieren und es den Spielern zu erleichtern, zu trainieren und das Ziel im Auge zu behalten. Dies ist eine von mehreren Ausgleichsmaßnahmen, die an unseren Waffen vorgenommen wurden. Diese Anpassungen beinhalten (sind aber nicht beschränkt auf): realistischere, langsamere Geschossgeschwindigkeiten für einige Waffen und Torso-Schüsse, auch wenn sich Arm-Hitboxen im Weg befinden.
Während wir mit diesen Änderungen immer noch zufrieden sind, haben wir ein Comeback des ADAD Side-Step-Dancing im Kampf erlebt, mit dem die Spieler die Trefferchancen reduzieren. Gleichzeitig erlaubt es ihnen die reduzierte Schwankung, mit ziemlich hoher Genauigkeit beim seitlichen Laufen zu schießen, so dass es zu einer dominanten Strategie im Kampf geworden ist, was nicht das ist, was wir beabsichtigt haben.
Mit diesem Update fügen wir also etwas stärkere Waffenschwankungen während der Spielerbewegung hinzu. Im Vergleich zu vielen anderen Spielen sind wir der Meinung, dass die 1,0-Schwankung immer noch deutlich stärker ist und weiterhin eine Herausforderung für die Spieler darstellt – vor allem, wenn man bedenkt, dass jeder Schuss mit den langsamen Schusswaffen des Spiels zählt.
Es gab Diskussionen in der Community darüber, wie der stärkere Einfluss der Waffen vor 1.0 zu intensiveren Schusswechseln geführt hat, bei denen die Positionierung kritischer war. Wir sind der Meinung, dass dies nur teilweise wahr ist und dass eine gute Positionierung immer noch einen Kampf als Hauptfaktor im Spiel entscheidet. Unserer Meinung nach ist es lohnender für die Spieler, einen zuverlässigen Treffer durch sorgfältiges Zielen zu erzielen, anstatt ein starkes Element von RNG in der Schießformel zu haben, da die schwer zu kontrollierende Waffenschwankung dazu führt, dass Sie oft ein Ziel um einen Pixel verfehlen, während die Schwankung das Visier von Ihrem Ziel nimmt.
Wir hoffen, dass diese jüngsten Änderungen uns helfen, einen guten Kompromiss zwischen Zugänglichkeit und Herausforderung zu finden, indem sie Hunts Kern-Gunplay beibehalten, aber die Frustration durch Beinaheunfälle im Kampf reduzieren.
Bitte sagt uns, was ihr davon haltet!

Meta

Die XP, die für die Freischaltung neuer Gegenstände in der Kategorie Sprengstoffe im Buch der Waffen erforderlich ist, wurde reduziert.

  • Wachsdynamit benötigt jetzt 250XP statt 500XP.
  • Klebebombe benötigt jetzt 250XP statt 500XP.
  • Splitterbombe benötigt jetzt 500XP statt 1000XP.

Die Anzahl an Benutzungen für das Freischalten neuer Gegenstände in der Kategorie Heilung im Buch der Waffen wurden reduziert.

  • Vitalitätsschuss benötigt jetzt 10 statt 25 Anwendungen.
  • Ausdauer-Schuss erfordert jetzt 15 statt 25 Anwendungen.

Die Anzahl der erforderlichen Kills für Meatheads, die die Meisterschaftsherausforderungen #4 und #5 meistern, wurde von 100 auf 50 im Buch der Monster reduziert.

Rangliste

  • Um in der Rangliste angezeigt zu werden, muss ein Spieler in den letzten 30 Tagen aktiv gewesen sein und eine Spielzeit von 50 Stunden haben (die aktuelle Spielzeit beinhaltet auch die Zeit, die er während der Early Access Phase verbracht hat).

Lokalisierung

  • Weitere Verbesserungen wurden bei der Lokalisierung in allen verfügbaren Sprachen vorgenommen.

Bug-Fixes

  • Es wurden Probleme behoben, die zu Client- und Serverabstürzen führen konnten.
  • Ein seltener Fehler wurde behoben, der es Spielern mit der Eigenschaft Geier erlaubte, brennende Spieler zu plündern.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Zielhelfer für die Flash-Bombe eine ungenaue ballistische Kurve vorschlug.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem tote, brennende Jäger immer noch das brennende Audio von ihren Leichen erzeugten.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass taktische Ping-Marker auf Wasseroberflächen platziert wurden, die nicht angezeigt wurden.
  • Einige Usability-Probleme beim Laden von Nahkampfangriffen nach dem Wechsel von Werkzeugen und Verbrauchsmaterialien zu Waffen wurden behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass der LeMat Mark II Revolver eine falsche Animation abspielte, wenn er das Nachladen unterbrach.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ohne ausgewählte Eigenschaft eine sehr große Zahl auf der Schaltfläche „Anwenden“ angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Entsperrbedingung für gekaufte, aber nicht verfügbare legendäre Waffen fehlte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Schaltfläche „Entfernen“ für Merkmale im Bildschirm „Aktualisierungen“ nicht funktionierte, wenn der Spieler ein Merkmal gekauft hatte und es sofort entfernen wollte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass zuvor fertiggestellte Masteries nach der Vorführung als freigeschaltet angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Gesetzestexte und das Buch der Monster in einigen Fällen nicht vollständig angezeigt wurden.
Mehr zum Thema:
Hunt: Showdown - Gameplay-Trailer und Informationen zum Spiel
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here