Hunt: Showdown – Solo-Modus bleibt im Spiel

Hunt: Showdown Solo-Modus permanent

Nachdem das erste Event in Hunt: Showdown heute gegen 16 Uhr endete, überraschte Crytek mit der einer Meldung kurz darauf – denn der Solo-Modus wird fest ins Spiel integriert.

Scheinbar wurde der Modus gut angenommen – so gut, dass man sich dazu entschloss, ihn direkt im Spiel zu lassen.
Dies hatte Crytek im Rahmen der Community-Livestreams und auf der Roadmap bereits als Möglichkeit angedeutet.

Das ist der Solo-Modus in Hunt: Showdown

Der Solo-Modus von Hunt: Showdown unterscheidet sich in einigen Aspekten vom normalen Spiel.
So gibt es (wie der Name vermuten lässt) keinerlei Teams in diesem Modus – stattdessen treten 10 Hunter in einer Runde gegeneinander an.

Zusätzlich dazu ist jedes Verbrauchtsitem (Munitionskiste, Heilpaket) in diesem Modus nur einmal nutzbar.

Dazu kommt dann noch, dass jeder Boss nur eine Trophäe fallenlässt, anstatt den üblichen zwei im normalen Spielmodus.

Diese Voraussetzungen ermöglichen Einzelkämpfern die volle Packung Hunt: Showdown ohne Nachteile – und bieten dazu auch noch eine erhöhte Chance auf knallhartes PvP.

Anpassungen in der Zukunft

Die Entwickler kündigen für den beliebten Solo-Modus für die Zukunft auch weitere Anpassungen und Verbesserungen an.

Es wäre also theoretisch möglich, dass man bestimmte Inhalte des Spiels auch nur spezifisch für einen Spielmodus verfügbar macht, damit jeder seinen eigenen Anreiz bietet.

Für die nähere Zukunft (innerhalb der nächsten ~3 Monate) plant Crytek laut der offiziellen Roadmap von Hunt: Showdown übrigens einen weiteren neuen Spielmodus – über den bis jetzt allerdings noch nichts bekannt ist – und ein Custom-Lobby-Feature, damit man komplett private Hunt-Runden abhalten kann.

Davor stehen allerdings erst einmal Performance-Optimierungen an, wie etwa die Verbesserung der GPU-Leistung und verkürzte Ladezeiten – aber auch neue Waffen und Traits stehen auf dem Plan.

Mehr zum Thema:
Hunt: Showdown - Patch 1.0.3 bringt Preisänderungen im Ingame-Shop
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here