Fallout: Miami

Aktuell richten sich alle Augen gespannt auf den Release von Fallout 76, der im November diesen Jahres ansteht.

Aber in der Zwischenzeit ist die (Modding-)Community rund um den „klassischen“ Vorgänger Fallout 4 alles andere als untätig – und das nächste große Projekt wird derzeit in Form vom Fallout: Miami entwickelt.

Ab an den Strand!

In dieser „New World Mod“ – so bezeichnen es die Entwickler selbst – schickt euch das Team in die Wasteland-Variante der bekanntesten Stadt aus Florida. Als Kulisse dienen hier der berühmte Miami Beach und die ehemals blühende Metropole der Südstaaten.

Dabei soll der Umfang durchaus beachtlich sein, laut dem FAQ wird die Mod größer sein, als die Insel des DLC’s Far Harbor. Aus geographischer Sicht bekommen wir alles vom South Pointe Pier bishin zum berühmten Fontainebleau-Hotel zu sehen.

Über die Story ist bisher noch nicht allzuviel bekannt. Klar ist nur, dass es drei komplett neue Fraktionen, eine Hauptstory und diverse Sidestory-Quests geben wird.
Und all das soll auch noch komplett vertont werden – sowohl was den eigenen Charakter als auch die neuen NPC’s angeht.

Was der Trailer bereits verrät, ist dass wir es sowohl mit den „Gatorclaws“ – die wir aus dem Nuka World-DLC bereits kennen -, Ghulen, Sandstürmen und einem bisher ungeklärten seltsamen Umstand zu tun bekommen, der sich auf ein bestimmtes Gebäude konzentriert.

Werbung

Internationales Modding-Team mit großen Zielen

Hinter Fallout: Miami steht eine internationale Gruppe an Hobby-Moddern und -Entwicklern, die das Projekt in ihrer Freizeit vorrantreiben. Daher gibt es zwar schon ein internes, angepeiltes Datum für den Release, öffentlich machen möchte man die Sache aber bisher noch nicht.

Das erklärte Ziel hinter dem Projekt ist es, eine Mod zu erschaffen, die sich mit einer offiziellen Erweiterung von Fallout 4 messen kann. Und zumindest bis jetzt sieht es so aus, als wäre man schon auf einem sehr guten Weg dahin.

Ob Fallout: Miami kostenlos verfügbar sein wird ist bisher ebenfalls noch nicht bekannt – dafür aber, dass man alle offiziellen DLC’s zu Fallout 4 (enthalten im Season Pass) benötigen wird, um die Mod spielen zu können – und auch, dass man einen bestehenden Spielstand zum Spielen nutzen können wird.

QuelleFallout: Miami - offizieller Blog
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here