Fallout 76 – Patch 11 bringt mehr Bugs als Fixes ins Spiel

Fallout 76 Patch 11 Bugs

Der kürzlich veröffentlichte Patch 11 für Fallout 76 sollte eigentlich für weitere Verbesserungen und weitere Fixes sorgen, aber erreicht derzeit genau das Gegenteil.

Die Community ist – zurecht – verärgert und prangert die Missstände an.

Das läuft derzeit falsch

Die Spieler haben auf Reddit eine Menge an Problemen zusammengetragen, von denen einige Fehler immer wieder bzw verstärkt auftauchen:

  • Kaum noch legendärer Loot – Die Droprate für legendäre Items, insbesondere für Waffen, hat sich scheinbar extrem verschlechert. Oft bekommt nur ein Mitglied einer Gruppe überhaupt noch Ausrüstung (meist ist dies der Gruppenleiter).
  • Kopflose Spieler – Nach dem Verlassen der Power-Rüstung wird oft der Kopf des Spielers nicht mehr angezeigt.
  • Power-Rüstung sorgt für Abstürze – Beim Einsteigen in die Rüstung kommt es sehr häufig zu Verbindungsabbrüchen, Spielabstürzen und Freezes.
  • Unerklärliche Tode – Manche Areale auf der großen Karte von Fallout 76 werden derzeit zur Todesfalle. Das reine Betreten reicht oft aus, um einfach zu sterben. (Beispiele: White Springs Station, White Springs Pool)
  • Alte Bugs sind wieder da – Einige Fehler, die in der Vergangenheit bereits behoben wurden, treten seit dem Update wieder auf. Darunter etwa NPC’s mit spontaner Komplettheilung, falsche Schadenswerte für bestimmte Waffen oder zu hoher erhaltener Schaden.

Beachtet man, dass der Patch unter anderem umfangreiche Verbesserungen bei der Performance und Bedienung der Power-Rüstungen als Hauptaspekt hatte, sind die dementsprechenden Probleme umso kurioser.

Dass Patches für Fallout 76 selten mehr Fehler beheben als sie neu ins Spiel bringen ist eigentlich ein Unding – und wird auch hart von der Community kritisiert.

Spieler schlagen Testserver vor

Und trotz aller Rückschläge und der erneuten Enttäuschung durch Bethesda ringt sich die Community zu durchaus konstruktiven Vorschlägen durch.

So wird etwa die Einführung eines öffentlichen Testservers vorgeschlagen, auf dem die Updates eine Zeit lang getestet werden könnten, bevor sie an die breite Masse an Spielern ausgeliefert werden.

In einer neuen Ausgabe von „Aus dem Vault“ äußerten sich die Entwickler kurz zum Thema und führten am gestrigen Donnerstag eine Wartung durch, während der einige erste Hotfixes aufgespielt wurden.
Unter anderem soll der fehlende legendäre Loot bald wieder korrekt vergeben werden.

Der Großteil der Fehler besteht allerdings weiterhin.

Man versichert aber:

Mit dem nächsten Update werden so viele dieser Baustellen verschwinden wie möglich.

Ob das die Spieler angesichts der jüngsten Ereignisse aber beruhigt oder gar überzeugt, sei mal dahingestellt.

Mehr zum Thema:
Fallout 76 - Hauptquests 2-4: Die Responder in Flatwoods
QuelleReddit
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here