Fallout 76 – Großer Januar-Patch bringt Balancing-Änderungen für Waffen und Skills, sowie Quality of Life-Verbesserungen

Fallout 76 Patchnotes 29. Januar 2019

Am Dienstagabend hat Fallout 76 das zweite Januar-Update erhalten, welches recht umfangreich ausfiel.
Neben einigen lange überfälligen Balancing-Änderungen bei Waffen und Skills ging der Patch auch etliche Exploits sowie Bugs an und brachte einige willkommene Quality of Life-Änderungen, die die Abenteuer in Appalachia wieder einen Ticken interessanter und spielenswerter machen.

Skill- und Waffen-Balancing

Das Update brachte Balancing-Änderungen an den Skills „Abrissexperte“, „Weißer Ritter“ und „Improvisationstalent“. Diese waren nach Ansicht der Entwickler einfach zu stark und fast „Pflicht“ und wurden dementsprechend etwas abgeschwächt.

Aber auch in Sachen Waffen-Effekte und -Mods wurden Änderungen vorgenommen. So verursacht der „Explosiv“-Mod nurnoch 20% (vorher: 100%) Explosions-Flächenschaden und der starke Effekt „Doppelschuss“ wurde ebenfalls auf 25% (vorher: 100%) abgeschwächt.
Diese beiden Effekte waren besonders in Kombination extrem mächtig und so sah man auch hier Änderungen als nötig an.

Außerdem können Waffen die keine Kugeln mehr verschießen nicht mehr mit der „Explosiv“-Mod spawnen.

Desweiteren könnt ihr Waffen-Mods nun nurnoch manuell zerlegen – Schluss mit dem ungewollten scrappen von mühsam gesammeltem Loot!

Quality of Live-Änderungen

Rezepte die der eigene Charakter schon kennt, werden nun auch als bereits bekannt gekennzeichnet. Vorbei ist also die Zeit, in der man alle Rezepte und Pläne einmal „probelernen“ musste, um sicherzugehen auch alles gelernt zu haben.

Dazu kommt außerdem, dass Rezepte und Pläne nun nicht mehr zufällig bei irgendeinem NPC-Händler auftauchen, sondern nun einem Händler fest zugeordnet sind.
Auch hier ergibt sich ein klarer Vorteil für die Spieler, da man nicht mehr jeden Händler auf der Karte abklappern muss, in der Hoffnung das gewünschte Item zu finden.

Bisher war es außerdem oft schwer zu identifizieren, mit welchem Spieler man sich gerade via Voice-Chat im Spiel unterhält – insbesondere, wenn man den betreffenden nicht direkt sah.
Eine kleine hilfreiche Anzeige unten links über dem Lebensbalken zeigt seit dem Update nun den Gesprächspartner samt Namen, Level und Umständen (Teammitglied, Spieler in der Nähe…) an.

Leichtere Mitspielersuche für Jäger/Gejagter

Der Radio-Channel für den Spielmodus „Jäger/Gejagter“ ist derzeit – und bis zur Einführung des kürzlich angekündigten Survival-Modus – eine der wenigen Möglichkeiten für PvP-Enthusiasten ihrer Vorliebe in Fallout 76 nachzugehen.

Das Problem war hier allerdings oft, dass sich nicht genug Spieler fanden, da man mindesten 4 Spieler zum Start einer Runde braucht.
In Zukunft wird es nun immer eine serverweite Infomeldung geben, wenn sich ein Spieler für den Radio-Channel einreiht.

Diese Meldung soll dann wohl die Mitspieler dazu animieren, sich ebenfalls einzureihen, damit es losgehen kann.
Ob dies dem eher mäßig beliebten Modus viel hilft, sei mal dahingestellt.

Alle Neuerungen, Inhalte und Fixes des Fallout 76-Updates vom 29. Januar findet ihr natürlich auch in den folgenden Patchnotes:

Fallout 76 Patchnotes – 29. Januar 2019

Patch-Version

Die Größe dieses Updates beträgt ca. 3,5 GB für Konsolen und ungefähr 500 MB für PC.

  • PC: 1.0.5.10
  • PS4: 1.0.5.9
  • Xbox: 1.0.5.7

Allgemein

  • Leistung: Mehrere zusätzliche Verbesserungen zur Optimierung und Verbesserung der Spielleistung wurden durchgeführt.
  • Stabilität: Der Fallout 76-Spielclient und die Server haben zusätzliche Stabilitätsverbesserungen erhalten.

Balancing-Änderungen

  • Skills: Die Schadensboni der einzelnen Ränge des Skills „Abrissexperte“ wurden mit Blick auf die Schadensboni anderer Waffen-Skills von +20 %/40 %/60 %/80 %/100 % auf +20 %/30 %/40 %/50 %/60 % gesenkt.
  • Skills: Die Boni auf Gegenstandsabnutzung der einzelnen Ränge der Skills „Weißer Ritter“ und „Improvisationstalent“ wurden mit Blick auf den Skill „Powerflicker“ von 30 %/60 %/90 % auf 20 %/40 %/60 % gesenkt, und auch die Repararaturboni wurden verringert.
    • Hinweis der Entwickler: Wir fanden, dass „Abrissexperte“, „Weißer Ritter“ und „Improvisationstalent“ mit ihren aktuellen Werten im Vergleich zu anderen Skills zu OP waren. Also haben wir sie entsprechend angepasst, damit sie nicht wie das Must-Have unter den Skills wirken.
  • Waffen: Der Schadensbonus des legendären Mods „Explosiv“ wurde von +100 % auf +20 % des Grundschadens der Waffe verringert und verursacht explosiven Flächenschaden.
  • Waffen: Der Schadensbonus des legendären Effekts „Doppelschuss“ wurde von +100 % auf +25 % des Grundschadens der Waffe verringert.
    • Hinweis der Entwickler: Wie in unserer letzten Ausgabe von „Aus dem Vault“ bereits angemerkt, sind sowohl „Explosiv“ als auch „Doppelschuss“ zwei Mods, die verhältnismäßig viel Schaden zufügen – umso mehr, wenn beide kombiniert werden. Daher haben wir uns entschieden, den zugefügten Schaden etwas runterzuschrauben.
  • Waffen: Flammenwerfer, Kryolatoren, Plasmawaffen und Laserwaffen können nicht mehr mit der legendären Mod „Explosiv“ spawnen.
    • Hinweis der Entwickler: Eine Waffe mit der Mod „Explosiv“ verschießt Kugeln, die, nun … explosiv sind. Die oben aufgeführten Waffen verschießen keine Kugeln, daher haben wir vorübergehend die Möglichkeit entfernt, dass sie mit dieser Mod ausgerüstet spawnen können, um diesen Fehler zu beheben.

C.A.M.P., Herstellung und Werkstätten

  • Wiederverwerten: Nicht verwendete Waffen- und Rüstungs-Mods können beim Herstellen nun nicht länger automatisch wiederverwertet werden. Sie können jedoch weiterhin manuell wiederverwertet werden, wenn der Spieler die Komponenten erhalten möchte.
  • Geschütztürme: Ab sofort wird der Status „(Im Besitz)“ neben dem Namen von Geschütztürmen angezeigt, die ein Spieler in seinem C.A.M.P. oder einer Werkstatt gebaut hat.

Design und Gameplay

  • Tragekapazität: Ist jetzt auf eine absolute Obergrenze von 1.500 Pfund über der aktuellen maximalen Tragekapazität des Charakters beschränkt.
    • Zum Beispiel: Wenn die Tragekapazität 210 Pfund beträgt, liegt die maximale Obergrenze bei 1.710 Pfund.
    • Charaktere können diese neue Obergrenze nicht überschreiten.
    • Charaktere, die diese Obergrenze bereits überschreiten, können keine weiteren Gegenstände oder Kronkorken mehr aufnehmen, bis sie ihre Traglast entsprechend reduziert haben.
    • Hinweis der Entwickler: Diese Obergrenzen existieren vorrangig dazu, dass die Serverleistung nicht zu sehr beansprucht wird, was passieren kann, wenn zu viele Gegenstände in der Welt existieren. Außerdem helfen sie, dass sich alles ein wenig die Waage hält. Wir verstehen natürlich, dass man so viele coole Gegenstände wie möglich besitzen möchte, daher überlegen wir uns verschiedene Lösungen, z. B. eine größere Lagerkiste. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.
  • Kronkorken-Verstecke: Um Kronkorken-Exploits zu beheben, wurden Kronkorken-Verstecke in Behälter umgewandelt, wodurch sie richtig zurückgesetzt und Spieler mit instanzierter Beute versorgen können.
  • Baupläne und Rezepte: Wenn du einen erlernten Bauplan oder ein erlerntes Rezept in einem Menü ansiehst, wird daneben der Status „(Bekannt)“ angezeigt.
  • Händler: Rezepte und Baupläne im Inventar von Händlern werden nicht mehr zufällig bestimmt und können bis auf ein paar kleinere Werkstatt- und C.A.M.P.-Baupläne ab sofort gezielt erworben werden.
    • Welche Rezepte und Baupläne im Inventar von Händlern erscheinen, basiert nun auf der Spielerstufe.
    • Darüber hinaus wurde das Angebot einiger Händler um zusätzliche Gebäudepläne für Wände, Stromverteiler, Türen, Generatoren und Wasseraufbereiter erweitert.

PvP

  • Jäger/Gejagter: Ab sofort erscheint eine serverweite Nachricht, wenn ein Spieler der Jäger/Gejagter-Warteschlange beitritt.
    • Diese Nachricht wird nur einmal pro Spieler angezeigt, um Spamming zu vermeiden.
    • Es erscheint eine zusätzliche serverweite Nachricht, wenn Jäger/Gejagter startbereit ist, um anderen Spielern eine letzte Chance zum Beitritt zu bieten.

Quests und Events

  • Im Bauch der Bestie: Taggerdys Terminal im obersten Stockwerk von Fort Defiance wurde der neue Eintrag „Ultrazit-Powerrüstung“ hinzugefügt, unter dem Baupläne für die Ultrazit-Powerrüstung zu finden sind.
  • Erster Kontakt: Es erscheint ein neues sonstiges Ziel, wenn du das C.A.M.P. der Aufseherin zum ersten Mal erreichst, das den Spieler auffordert, ein eigenes C.A.M.P. zu errichten.
  • Bergwerk am Gauley: Es erscheint ein neues sonstiges Ziel im Bergwerk am Gauley, um Spieler in Erzvorkommen einzuführen.
  • Monstermanie: Bei diesem Event werden nur noch 100 statt 350 EP pro Runde vergeben.

Fehlerbehebungen

Kunst und Grafik
  • Beleuchtung: Die Beleuchtung in Arktos Pharma flackert jetzt nicht mehr.
  • Kleidung: Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führen konnte, dass die Beine eines Charakters durch das Rosenmusterkleid hindurch zu sehen waren.
C.A.M.P., Herstellung und Werkstätten
  • Artillerie: Es wurde ein Fehler behoben, der verhindern konnte, dass Artillerie an gültigen Orten platziert wurde.
  • Blaupausen: Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler eine gelagerte Blaupause nicht platzieren konnte, die zum Zeitpunkt des ursprünglichen Speicherns teilweise im Boden platzierte Pfosten enthielt.
  • Budget: Beim Wiederverwerten einer gelagerten Blaupause, die Kabel enthält, werden diese Kabel nun korrekt aus dem C.A.M.P.-Budget entfernt.
  • Exploit: Es wurde ein Exploit behoben, durch den Spieler ihre gelagerten Blaupausen duplizieren konnten.
  • Exploit: Es wurde ein Exploit behoben, durch den Spieler ihre Tragekapazität auf einen negativen Wert setzen konnten.
  • Fundamente: Es wurde ein Fehler behoben, durch den beim Bearbeiten eines teilweise schwebenden Fundaments die Nachricht „Gegenstand kann nicht platziert werden: Braucht Unterlage“ angezeigt wurde.
  • Powerrüstungsstation: Spieler können sich keine Powerrüstungen mehr ansehen, die sie nicht besitzen, wenn sie auf eine Powerrüstungsstation zugreifen möchten, die von einem anderen Spieler genutzt wird.
  • Wiederverwerten: Für das Ereignis „Erdbewegend“ hergestellte Zündkerne werden nicht mehr automatisch wiederverwertet, wenn ihr die Option „Gesamten Schrott verwerten“ an einer Werkbank auswählt.
  • Wiederverwerten: Schrottgegenstände, die manuell wiederverwertet werden müssen, werden nicht mehr automatisch wiederverwertet, wenn ihr versucht, etwas herzustellen.
  • Gelagerte Objekte: Wenn ein Spieler wiederholt versucht, die Atomic-Shop-Variante eines Gegenstands zu platzieren, den er zwar gelagert hat, aber nicht besitzt, kann er ab sofort andere Varianten platzieren.
  • Gebäude: Es wurde ein Fehler behoben, der verhindern konnte, dass ein C.A.M.P.- oder Werkstattgebäude bearbeitet werden konnte, wenn zuvor Gebäudeebenen mehrfach zusammengelegt oder getrennt worden waren. Diese Korrektur ist nicht rückwirkend und betrifft keine Gebäude, die vor dem heutigen Patch gebaut wurden.
  • Terminals: Stromversorgte Terminals, die in einer gelagerten Blaupause enthalten sind, funktionieren nun einwandfrei, wenn die Blaupause an einem neuen Ort platziert wird.
Challenges
  • Sammle Holoband-Spiele: Die Nuka-Tapper-Sub-Challenge kann jetzt durch das Spielen des Nuka-Tapper-Holoband-Spiels abgeschlossen werden.
  • Förmliche-Kleidung-Challenges: Hosenanzüge und Anzüge mit Shorts zählen jetzt als Förmliche Kleidung, wenn es darum geht, Challenges abzuschließen.
  • Sammle Baumaterial: Die Bedingung „Verwerte Gegenstände, um Dünger herzustellen“ wurde in „Dünger sammeln“ geändert und kann nur abgeschlossen werden, indem er geplündert oder mit verdorbenem Obst, Gemüse und Fleisch hergestellt wird.
  • Erlerne Kochrezepte: Diese Challenge erkennt jetzt viele zusätzliche Kochrezepte an, wenn diese zum ersten Mal erlernt werden. Dies gilt nicht für Rezepte, die vor dem heutigen Patch erlernt wurden, aber das ist für ein zukünftiges Update geplant.
Gegner
  • KI: Es wurde ein Fehler behoben, durch den einige Gegner den Spielercharakter länger als vorgesehen verfolgten und auf einmal einfroren.
  • Exploit: Wir haben einen EP-Exploit behoben, indem wir die Anzahl EP begrenzt haben, die man maximal pro Kill erhalten kann.
  • Plündern: Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler daran gehindert wurden, Schleim- und Aschehaufen nach Beute zu durchsuchen, nachdem sie einen Gegner mit einer Laser- oder Plasmawaffe getötet hatten.
Allgemein
  • Laden: Es wurden mehrere Fehler behoben, durch die Körperteile, ausgerüstete Kleidung oder Rüstung gegenüber anderen Spielern oder Teammitgliedern in der Nähe nach dem Laden einer Welt vorübergehend unsichtbar waren.
  • Einschienenbahn-Aufzug: Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Einschienenbahn-Aufzug am Rand des Cranberry Bogs Spieler nicht nach ganz oben transportierte.
  • Leistung: Wir haben das „Verbrannte Erde“-Event optimiert.
  • Leistung: Auf Laptops mit mehr als einer Grafikkarte verwendet Fallout 76 jetzt standardmäßig die dedizierte Grafikkarte statt einer integrierten Karte.
  • Leistung: Der Start des traditionellen oder vereinfachten chinesischen Spielclients auf Xbox One verursacht keine 6-Sekunden-Unterbrechung mehr, wenn das Startvideo beginnt.
Gegenstände
  • Wackelpuppen: Die Verwendung mehrerer Sprengstoff-Wackelpuppen führt nicht länger dazu, dass ihre Effekte gestapelt werden.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, wodurch Spieler mithilfe von MODUS-Händlern Gegenstände duplizieren konnten.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, wodurch der legendäre Effekt „Vampir“ durch unbeabsichtigte Effekte Gesundheit wiederherstellte.
  • Magazine: Es wurden Magazine von mehreren Orten entfernt, an denen sie unbeabsichtigt garantiert gespawnt wurden.
  • Tomahawks: Bleiben nicht länger in der Luft hängen, nachdem sie eine aggressive Kreatur oder einen Spieler getroffen haben.
  • Magazine: Pistolen und Patronen Nr. 5 bietet jetzt wie vorgesehen Komponenten-Boni beim Wiederverwerten von Waffen, gibt aber nicht länger eine Erhöhung um 50 % an.
  • Magazine: Teslas Forschung Nr. 6 gewährt jetzt wie vorgesehen Strahlungsresistenz-Boni.
  • Rad-X: Die Einnahme von mehreren Rad-X oder verdünntem Rad-X sorgt nicht länger dafür, dass sich die Effekte stapeln.
  • Gesundheits-Boni: Ein Spieler mit sehr niedriger Gesundheit, der einen Gegenstand mit Gesundheits-Boni ablegt, stirbt nicht länger sofort, wenn seine Gesundheit dadurch auf 0 oder darunter fallen würde.
  • Papiertüten: Es wurden mehrere Probleme behoben, durch die Gegenstände verloren gingen, nachdem sie in einer leeren Papiertüte verstaut wurden und diese dann verschwand.
  • Pip-Boy: Es wurde ein seltenes Problem behoben, das dazu führte, dass der Pip-Boy eines Charakters verschwand.
  • Powerrüstung: Das Anlegen einer Powerrüstung sorgt nicht länger dafür, dass diese gelegentlich für Spieler in der Nähe unsichtbar wird.
Skills
  • Extrawurst: Wird eine tote Zecke mit ausgerüstetem Extrawurst-Skill durchsucht, kann der Spieler nun wie vorgesehen zusätzliches Zeckenblut erhalten.
  • Steuerfahnder: Spieler müssen Kronkorken-Vorräte nun durchsuchen, um den Skill anderen anzugleichen, die eine Suchmöglichkeit für Behälter gewähren.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, der sich auf den Kurator-Skill ausgewirkt hat.
  • Feuerfest: Feuerschaden durch Molotow-Cocktails wird nun wie vorgesehen durch den Feuerfest-Skill verringert.
  • Glücklicher Zufall: Ab sofort erscheint eine Benachrichtigung auf dem Bildschirm und Soundeffekte sind zu hören, wenn die Effekte des Skills „Glücklicher Zufall“ ausgelöst werden.
  • Super Duper: Wird nicht länger ausgelöst, wenn Questgegenstände hergestellt werden.
  • Reiseapotheke: Der Effekt zur Gewichtsreduzierung gilt nun wie vorgesehen für RadAway, verdünntes RadAway, Stimpacks, verdünnte Stimpacks, Blutpakete, leuchtende Blutpakete, Heilmittel und Antibiotika.
PvP
  • Respawn: Ein Fehler wurde behoben, durch den ein Spieler PVP beim Respawnen nicht korrekt beenden konnte, wenn er im Wasser getötet wurde.
  • Schleichen: Ein Fehler wurde behoben, bei dem Schadensboni durch die Angriffe eines schleichenden Spielers im PvP nach wie vor angewendet wurden, obwohl sich der Spieler direkt in der Sichtlinie des Ziels befand.
  • Gesucht: Ein Fehler wurde behoben, durch den nur der halbe Kopfgeldbetrag eines gesuchten Spielers auf der Karte angezeigt wurde, wenn man sich diesem Spieler in der Spielwelt näherte.
Quests und Events
  • Stürmen und säubern: Es besteht jetzt eine kleine Chance, dass das Meteoritenschwert wie vorgesehen in seinem Behälter im Event „Stürmen und säubern“ spawnt.
  • Frühwarnung: Der Fortschritt der Quest friert nicht länger ein, wenn verbesserte Motoren herstellt werden. Ab- und Anmelden nach der Herstellung von verbesserten Motoren setzt die Quest auch nicht länger auf 0/5 zurück.
  • Events: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler gleichzeitig zwei verschiedenen Events beitreten konnten.
  • Events: Das Schnellreisen nach dem Beitritt zu einem Event entfernt nun den Spieler wie vorgesehen aus dem Event und verhindert nicht länger, dass er einem Event in der Nähe seines Schnellreiseziels beitreten kann.
  • Tolle Taktiken: Rose gibt beim Abschließen von „Tolle Taktiken“ nicht länger unpassende Kommentare und der Spieler kann die Quest wie vorgesehen abschließen.
  • Signalstärke: Ein Fehler wurde behoben, durch den Rose‘ einleitende Kommentare nicht abgespielt wurden, wenn sich der Spieler Top of the World nähert.
  • Nachschlag: Ab sofort erscheint eine Bereichsmarkierung für das Ziel „Finde Delbert Winters in Flatwoods“, um Spieler besser über ihre Optionen zum Vorankommen in der Quest zu informieren.
Überleben
  • Krankheiten: Die Krankheit RAD-Würmer erhöht nun wie vorgesehen erlittenen Strahlungsschaden um 50 %.
Sound
  • Waffen: Atemsoundeffekte werden nun korrekt abgespielt, wenn die Option „Atem anhalten“ beim Zoomen aktiviert wird.
Benutzeroberfläche
  • Anzeige: Fallout 76 erkennt nun Grafikkarten der Reihen AMD 7900/8900 und AMD Radeon R9 200 besser automatisch.
  • Sichtfeld: Ein Fehler wurde behoben, durch den bei sehr hoher Sichtfeld-Einstellung in der Nähe von Wänden und Mauern Kamera-Clipping verursacht wurde.
  • Hotkeys: Fallout 76 unterstützt nun besser die französische AZERTY-Tastenbelegung und die Spielsteuerung passt sich entsprechend an.
  • Hotkeys: Bei der Verwendung der französischen AZERTY-Tastatur kann die „/“-Taste über das Steuerungsmenü nun wie vorgesehen einer anderen Funktion zugewiesen werden.
  • Ladebildschirme: Ein Fehler wurde behoben, durch den Ladebildschirme beim Betreten des Inneren eines Gebäudes bei verschiedenen Auflösungen abgeschnitten oder schwarz angezeigt wurde.
  • Karte: Charakterstufen werden für Spieler über Stufe 100 auf der Karte nicht länger abgeschnitten angezeigt.
  • Namensplaketten: Ein Fehler wurde behoben, durch den das Erscheinen von Spielernamensplaketten innerhalb der verstrahlten Zone beim Event „Verbrannte Erde“ verhindert wurde.
  • Namensplaketten: Ein Fehler wurde behoben, der verhinderte, dass das Kronensymbol neben den Namensplaketten legendärer Gegner angezeigt wurde.
  • Social: Auf der Xbox wird nun nach dem Senden einer Freundschaftsanfrage an einen anderen Spieler eine Bestätigung angezeigt.
  • Social: Die Option „In Team einladen“ wird nicht länger für Spieler angezeigt, die bereits dem Team beigetreten sind.
  • Social: Wenn ein Schnellreiseversuch zu einem Freund oder Teammitglied über das Social-Menü aufgrund von Feinden in der Nähe scheitert, wird der Spieler jetzt durch die Fehlermeldung „Du kannst nicht schnellreisen, wenn Feinde in der Nähe sind.“ darauf hingewiesen.
  • Handel: Die erforderliche Wartezeit zwischen mehreren Handelsabschlüssen mit einem anderen Spieler wurde gesenkt. Wenn Spieler mehrmals zu schnell hintereinander handeln wollen, erscheint nun die neue Fehlermeldung „Handel aufgrund zu vieler Anfragen in kurzer Zeit fehlgeschlagen. Bitte versuche es in Kürze erneut.“ statt wie zuvor „Handel auf Server fehlgeschlagen“.
  • Handel: Ein Fehler auf PC wurde behoben, durch den der Mauszeiger des Spielers auf beiden Seiten des Handelsmenüs gleichzeitig angezeigt wurde.
  • Tutorials: Neue Spieler erhalten jetzt eine Tutorial-Nachricht, die sie über die Option „Aussehen verändern“ im Hauptmenü informiert.
  • V.A.T.S.: Wählt Ziele jetzt regelmäßiger nach verschiedenen Sichtfeldwerten aus. V.A.T.S. wählt beispielsweise nicht länger Gegner aus, die in der peripheren Sicht bei hohen Sichtfeldwerten sichtbar sind, sich bei Standard-Sichtfeldwerten aber außerhalb des Bildschirms befinden. Dadurch haben Spieler, die hohe Sichtfeldeinstellungen verwenden, nicht länger für Vorteile im V.A.T.S..
  • V.A.T.S.: Ein Fehler wurde behoben, durch den die V.A.T.S.-Benutzeroberfläche manchmal flackerte.
  • Voice-Chat: Ein Fehler wurde behoben, durch den das Lautsprechersymbol anderen nicht angezeigt wird, wenn der Spieler über den Sprach-Chat kommuniziert.
  • Werkstattvorschau: Das aktuelle Atom-Guthaben wird nicht länger abgeschnitten angezeigt, wenn ein Gegenstand im Atomic Shop in der Werkstattvorschau mit der Auflösung 16:10 und 21:9 betrachtet wird.
Mehr zum Thema:
Fallout 76 - Nützlicher Charakterplaner für ein erfolgreiches Appalachia-Erlebnis
QuelleBethesda.net
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here