Fallout 76 – Das erwartet uns im Juli mit Patch 11

Fallout 76 Patch 11 Vorschau

Eigentlich hätte Patch 11 für Fallout 76 Anfang diesen Monats erscheinen sollen. In der neuesten Ausgabe von Aus dem Vault erklären die Entwickler aber, dass sie sich dazu entschieden haben, das Update auf die Mitte des Monats zu verschieben.

In der neuen Ausgabe gibt es aber immerhin schon einmal einen Ausblick auf das, was uns dann Mitte Juli erwartet.

Länger frische Nahrung

Die Zeit bevor Nahrung und Getränke in Fallout 76 verderben und nicht mehr genießbar sind wird deutlich angehoben, um satte 50%.
Außerdem verursacht eine Schnellreise keine Zustandsabnahme der Items mehr.

Leichterer Einstieg für neue Charaktere

In den letzten Wochen scheint es einige neue Spieler zu geben, die neu in den Abenteuer- und Überlebensmodus einsteigen. Um es diesen einfacher zu machen hat Bethesda am Einstieg für neue Charaktere gefeilt.

So zahlt man ab Patch 11 bis Level 25 deutlich weniger Kronkorken für eine Schnellreise und Spieler unter Level 15 haben außerdem eine erhöhte Krankheitsresistenz.
Auch an den Belohnungen in der Startphase-Belohnungen wurde etwas geschraubt, die erhaltenen Items sollen dem Charakter nun eine „bessere Überlebenschance“ geben.

Außerdem wird es in den Zonen Ash Heap, Savage Divide und Toxic Valley einige Anpassungen geben, was den Schwierigkeitsgrad der Kreaturen angeht. Wer aus dem Startgebiet kommt sollte dann weniger Probleme haben, nur auf hochstufige Gegner zu treffen.

Weitere Änderungen sind geplant, werden aber erst zum Release bekanntgegeben.

Bessere Gegenstandsbeschreibung

Vielleicht kennt ihr das Problem: Ihr schaut euch einen legendären Gegenstand im Handels-, Verkaufs oder Behälter-Menü an – und seht nur das erste Attribut und manchmal nichtmal den besonderen Effekt des Gegenstandes.

Damit soll ab Patch 11 Schluss sein, denn in Zukunft werden alle derzeitigen Attribute immer angezeigt.

Eine ähnliche Neuerung erwartet uns auch bei Rezepten und Mods, denn bei diesem sehen wir nun sofort, welche Gegenstände sich mit ihnen herstellen lassen.

Verbesserungen für die Powerrüstungen

In Sachen Powerrüstungen erwarten uns mit Patch 11 einige Bugfixes und Annehmlichkeiten. So ist es ab dann beispielsweise möglich in einer Rüstung einen Stealth Boy zu aktivieren und die Anzeige-Einstellungen werden um eine „Powerrüstungs-HUD“-Option erweitert, in der ihr einstellen könnt ob ihr das Standart- oder Powerrüstungs-HUD in einer selbigen benutzen möchtet.

Sorgsameres Verschrotten

Ein Problem das viele Spieler mit der Werkbank-Option „Gesamten Schrott verwerten“ hatten, war dass auch große, exta verarbeitete Stapel verwertet wurden.
Mit Patch 11 wird hier angesetzt und große Schrottstapel werden nicht mehr selbstständig verwertet.

Wird der Schrott allerdings für eine Reperatur oder Herstellung benötigt, werden auch große Mengen weiterhin angegangen.

Mehr zum Thema:
Fallout 76 - Limitiertes, reduziertes Vorbesteller-Angebot verfügbar
QuelleBethesda.net
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here