Escape from Tarkov – Entwickler bannen hunderte Cheater-Accounts

Escape from Tarkov Cheater-Bannwelle
(Quelle: Escape from Tarkov - Battlestate Games)

So ziemlich jedes Spiel hat mit ihnen zu kämpfen, aber um je mehr es in einem Spiel geht, umso ärgerlicher sind sie: Die Rede ist von Cheatern und Hackern.
Auch in Escape from Tarkov gibt es die Schummler, die anderen das Spielerlebnis zerstören – aber Entwickler Battlestate Games kämpft aktiv dagegen an.

Jetzt haben die Entwickler wieder hunderte Accounts im Rahmen einer Bannwelle aus dem Spiel verbannt.

Hunderte Cheater-Accounts gesperrt

Über die Socialmedia-Plattform Twitter gab Battlestate Games nun bekannt, dass man wieder eine ganze Menge Accounts gesperrt hat.
Über 2700 Accounts wurden gesperrt, die unter anderem diverse private und bisher unbekannte, aber auch bekanntere Cheats aus dem asiatischen Raum benutzt haben.

Viele der erkannten Accounts basieren wohl auf den Meldungen von Spielern

Mit den Änderungen am Marktplatz und dem Handelssystem an sich hatten die Entwickler bereits in der jüngsten Vergangenheit versucht, den Handel mit Items gegen Echtgeld und damit in Konsequenz auch das Cheaten schwerer, unkomfortabler und unattraktiver zu gestalten.

Battlestate Games in der Kritik

Dennoch scheint die Schummler-Community im Hardcore-Survivalshooter immer noch recht aktiv zu sein.

Kritisiert werden die Entwickler unter anderem dafür, die Accounts scheinbar nur in Wellen zu sperren und aus dem Spiel zu verbannen.
So könnten bereits erkannte Accounts teilweise noch über Wochen weiter ihr Unwesen treiben, bevor sie gesperrt würden.

Inwiefern es sich bei solchen Fällen allerdings um die Regel oder einzelne Vorkommnisse handelt, ist nur schwer nachvollziehbar.

Am Ende bleibt: Cheater sind in jedem Spiel vertreten – und es liegt bei den Entwicklern, gegen sie vorzugehen. Und eine große Menge Cheater aus Escape from Tarkov zu verbannen ist definitiv ein wichtiger und guter Schritt!

Mehr zum Thema:
Escape from Tarkov - Erweiterung für "The Customs"
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here