DayZ - Statusreport vom 22. Mai 2018

Der neue DayZ Statusreport vom 22. Mai 2018 behandelt die Ergebnisse der bisherigen Stresstests der kommenden Version 0.63. Diesmal geht es um die auftretenden Fehler und die aktuellen Baustellen des Teams.

Werbung

Auftretende Stresstest-Fehler

Während des mehrtätigen Stresstests am Wochenende gab es einige auftretende Probleme, auf die die Entwickler eingehen:

Abstürze und Stabilitätsprobleme

Es gab rund 200 Abstürze innerhalb von zwei Tagen, die durch verschiedene Dinge verursacht wurden. Einige davon sind dem Team bereits bekannt, andere dagegen komplett neu.
Mit den gesammelten Daten will man nun versuchen Muster herauszufinden, die Fehler zu reproduzieren und zu beheben.

Charakterprobleme in Verbindung mit der Datenbank

Neben den Stabilitätsprobleme gab es oftmals noch eine Fehlermeldung, die Spieler nach einem Serverwechsel oder Disconnect mit „Character locked in database“ begrüßte. Dies bedeutete, dass die betroffenen Spieler erstmal nicht weiterspielen konnten, da die Server ihren Charakter noch nicht wieder „freigegeben“ hatten.

Der Hintergrund sind hier oft frühzeitige Verbindungsabbrüche durch Serverprobleme, Clientabstürze oder ähnliches, bei denen die Verbindung nicht vernünftig getrennt wurde – was normalerweise im freigeben des Charakters resultiert.

Hierzu gibt es bereits einen möglichen Fix, an dem die Entwickler derzeit arbeiten.

Basis-Balancierung der zentralen Loot-Ökonomie

Das Ziel der zentralen Loot-Ökonomie ist, selbst am entlegendsten Ort von Chernarus mögliche Itemspawns zu bieten. Ausgehend von Spielerinteaktionen (Loot aufheben, ablegen oder verbrauchen, ihn auf andere Server mitnehmen…) reagiert dieses System und versucht die „richtige Menge“ an Loot an den richtigen Orten anzubieten.

Bisher hatte das Team nicht die Möglichkeit, Daten zur zentralen Loot-Ökonomie im großen Rahmen zu sammeln, wie es während des Wochenend-Tests möglich war.
Durch die dort gesammelten Daten über Spielerbewegung und -Verhalten können nun erste Balancierungsarbeiten am System vorgenommen werden.

Der zweite Punkt des „Loot/Basic-Survival“-Problems ist die Charakterpräsentation an sich – also wie gesund, hungrig und durstig der Charakter ist.
Diese Stati werden maßgeblich durch den Loot beeinflusst und müssen gegebenenfalls ebenfalls angepasst werden.

Schlussendlich ist auch noch die Anzahl an Spielern pro Server ausschlaggebend, die man (eventuell schon in den nächsten Tests) auf bis zu 100 Spieler pro Server anheben will.

Overkills TWD MMOGA
Werbung

Waffen, Treffer und Blutungen

Im letzten Statusreport hat sich Peter Nespesny bereits zu einigen Punkten geäußert, die die Community in ihrem Feedback bezüglich der Waffen in den Stresstest-Versionen geäußert hat. Dieses mal führt er dieses Thema fort, mit Themen die mit den Waffen zusammenhängen.

Waffenwechsel-Animationen

Aktuell fehlen noch die Animationen für das Wechseln von Items vom Inventar in die Hand und umgekehrt. Insbesondere bei Waffen führt dass zu dem visuellen Problem, dass eine harmlose Person innerhalb einer Sekunde zur tödlichen Gefahr wird.

Aktuell werden diese Wechsel-Animationen implementiert – und außerdem gibt es eine wichtige Änderung, denn man kann ab diesem Zeitpunkt auch zwei lange Feuerwaffen oder Nahkampfwaffen auf den Schulter-Slots tragen.
Im Laufe der Entwicklung der Version 0.63 soll auch noch ein Gürtel-Slot dazukommen, an dem eine Pistole, ein Messer oder ein kleiner Köcher untergebracht werden können.

Treffer-Feedback

Die Animationen für eine visuelle Rückmeldung, dass ein Ziel auch wirklich von einem Projektil getroffen wurde, fehlt derzeit ebenfalls noch. Genauer gesagt wurden diese Animationen für die Stresstests deaktiviert, da man noch zuviele Probleme damit hatte, die Auswirkungen von Treffern auf das Zielen des Opfers anzupassen.
An der Behebung dieser Probleme wird derzeit gearbeitet.

Blutungen

Auch beim Thema Blutungen gibt es derzeit noch Probleme. Durch die Umstellung der Programm-Hirarchie ist es den Entwicklern aktuell nicht möglich, Partikel zu erzeugen, die von Charaktern ausgehen, und diese auch noch zu animieren.
Die Bearbeitung dieses visuellen Features wurde nach hinten verlegt, auch wenn der Zeitpunkt denkbar unpassend ist – denn in Version 0.63 muss jede Blutungsquelle (zB mehrere Wunden) getrennt behandelt werden.
Wie oft man sich bandagieren muss ist also aktuell schwer erkennbar.

Generelle Balancierung

Die Entwickler weisen darauf hin, dass viele Elemente, die derzeit im Spiel vorhanden sind, noch nicht die Grundbalancierung durchlaufen haben.
Darunter fallen Elemente wie die Verdauung, Regenerationsgeschwindigkeit und Ausdauer, Schaden von Nahkampfwaffen und Projektilen, Item-Gewicht und -Größe und auch Lagerplätze.

Laut Lead Designer Peter Nespesny wird quasi alles im Spiel nochmals angepasst und balanciert, was sich aufgrund von Verbindungen mit bisher nicht vorhandenen Features, Mechaniken und Inhalten bis in die 0.63 Experimental-Phase ziehen kann.

Das Animationsteam um Viktor Kostík ist zurzeit immer noch mit Teilen des Spieler-Charakters beschäftigt. Aktuell beschäftigt man sich mit der Finalisierung des Liege-System.
Animationen für das Krabbeln, während man auf dem Rücken liegt, wurden kürzlich hinzugefügt.
Die Kameras und einige Posen dagegen fehlen immer noch oder sind noch nicht final.
Nach der Fertigstellung und Implementierung folgt dann das Bugfixing, bis dieser Punkt als erledigt abgeharkt werden kann.

Für einige andere Features fehlen ebenfalls noch Animationen oder deren Finalisierung.
So wird aktuell an den Animationen für das Klettern über größere Hindernisse gearbeitet – und einen ersten Prototypen für die Sprung-Animation gibt es auch.

Der Nahkampf wird ebenfalls einige Änderungen erfahren. Dieser soll sich abwechslungsreicher anfühlen – und soll unter anderem mit neuen Animationen für den Baseball-Schläger erreicht werden.
In Zukunft soll es auch noch weitere itemspezifische Animationen geben.

Zu guter Letzt gibt es immer noch Animationsarbeiten in den Sektionen Schusswaffen, Fahrzeuge, Benutzer-Aktionen, Infizierte und viele Bugfixes, um die sich das Team kümmern muss.
Alle diese Punkte sind Langzeitaufgaben, allerdings sollen spätestens ab der ersten Experimental-Version konstante Verbesserungen im Spiel sichtbar sein.

DayZ - Statusreport vom 22. Mai 2018
Neue Nahkampf-Animationen für den Baseballschläger.

DayZ - Statusreport vom 22. Mai 2018
Die neuen Animationen, die das zurückkriechen in der Rückenlage zeigen.

Overkills TWD MMOGA

Werbung

DayZ mit hohen Zuschauerzahlen

Während des mehrtätigen, elften 0.63 Stresstests konnte DayZ auf der Streaming-Plattform Twitch.tv nach langer Zeit wieder gute Zuschauerzahlen verzeichnen. Das lag wohl nicht zuletzt an großen Streamern wie Summit1G, LIRIK, Sacriel und Moondye7, die alle einen Blick auf die neue Version des Survivaltitels geworfen haben.

DayZ - Statusreport vom 22. Mai 2018
Die Zuschauerzahlen von DayZ während des Wochenend-Stresstests.

Über Patreon könnt ihr das Projekt Survival-Sandbox.de unterstützen, wenn euch gefällt, was Ihr auf unserer Seite findet! Jeder Euro hilft uns, uns zu verbessern!

Support über Patreon

QuelleDayZ Entwicklerblog
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here