DayZ – Statusreport kündigt „Frühjahrsputz“, Modding-Verbesserungen und direktere Kommunikation an

Der erste DayZ Statusreport im Jahr 2019 ist da – und es könnte auch schon der letzte sein. Neben den Plänen für die kommenden Wochen und Monate wollen die Entwickler das bisherige Kommunikationsmodell nämlich ändern.

„Frühjahrsputz“

Vorweg nehmen kann man, dass man inhaltlich wohl im ersten Quartal 2019 nicht mit viel rechnen kann. Project Lead Eugen Harton ließ verlauten dass das erste Quartal wohl großteils für einen „Frühjahrsputz“ genutzt werden soll.

Es geht seinen Aussagen nach erstmal um eine Stabilisierung der aktuellen Plattform, bevor Neuerungen implementiert werden sollen.

Derzeitige „Top-Probleme“

Die folgenden Probleme werden seitens der Entwickler als „Top Probleme“ bezeichnet, also wahrscheinlich Probleme die viel gemeldet wurden, dadurch eine höhere Priorität genießen und zuerst bearbeitet werden.

Server-Performance

Die Server-Performance beeinflusst viele Dinge gleichzeitig. So können Nutzer-Aktionen zu lange dauern, Türen öffnen sich nicht, Infizierte bewegen sich falsch oder die Fahrzeug-Physik verhält sich nicht richtig.

Viele dieser Probleme tauchen auf, wenn die Server-FPS unter den kritischen Wert von 20 fällt. Dies ist aktuell bei gut besuchten Servern sehr oft der Fall.

Deshalb liegt hier aktuell ein Fokus, dieses Problem zu beheben – und die Skalierung des Systems, welche aktuell zu sehr guten FPS-Ergebnissen auf weniger besuchten Servern führt, besser auf gut besuchte Server anzupassen – und gleichzeitig Gründe für Performance-Einbrüche zu finden und zu beheben.

Persistenz

Derzeit arbeiten die Entwickler an einem „Sicherheitsnetz“, welches den Verlust von vielen Persistenz-Items nach Vorfällen wie etwa einem Server-Absturz, verhindern soll.
Durch den Absturz werden die Persistenz-Daten nicht richtig gespeichert – und gehen verloren.

Eine Lösung ist derzeit schon in Arbeit und wird bald auf den Experimental-Servern zum Einsatz kommen.

Serverbrowser

Der Serverbrowser von DayZ ist bisher alles andere als perfekt. Performance-Probleme und andere Fehler nerven die Spieler regelmäßig.

Aber auch hier haben die Entwickler das Feedback vernommen und arbeiten an Verbesserungen, die allerdings noch ein wenig Zeit beanspruchen werden.

Animationsprobleme

Sie gehören zu DayZ wie die Zombies und Banditen – Animationsprobleme und -Fehler. Und auch aktuell gibt es wieder einige ziemlich nervige Probleme, die den Spielern das Leben schwermachen.
Diese sind allerdings nur durch Fixes auf Engine-Level zu beheben – und auch hier wird es wohl noch etwas dauern, bis wir hier Fortschritte sehen.

DayZ - Statusreport Januar 2019

Weitere Probleme

Die oben genannten Probleme sind bei weitem nicht alles, was DayZ derzeit plagt. Da wären noch Dinge wie fehlender Waffenschaden, Medizin-Items die nicht richtig funktionieren oder einfach keine Funktion an sich haben, eine sehr limitierte Item-Platzierung und vieles mehr.

Auch hier geben die Entwickler an, dass man die Meldungen gehört und mitbekommen hat und dass daran gearbeitet wird.

Pläne für 2019

Modding

Um dem Motto von Bohemia Interactive – Curiosity, Creativity, Community – nachzukommen will man im Thema Modding dieses Jahr merkliche Verbesserungen liefern.
Eine Dokumentation für die Modding-Tools, erste Beispiele und Fixes um weitere Inhalte zu ermöglichen stehen auf dem Plan.

Auch in Sachen Lizenzierung und Inhalts-Nutzung will das Team in diesem Jahr abliefern.

Außerdem heben die Entwickler den Steam Workshop hervor, der trotz der widrigen Bedingungen für die Modder derzeit schon weit fast 300 Objekte aufweist.

Waffen

Das Team hat eine Menge Daten zu den verschiedenen Waffen gesammelt, die es nun auszuwerten gilt, um in Folge dessen dann eventuell nötige Anpassungen vorzunehmen.
Es stehen außerdem noch eine ganze Menge Waffen aus, die ins Spiel implementiert werden sollen.

Den Anfang machen zwei neue, nicht näher genannte Feuerwaffen, die mit einem Update im Februar ins Spiel kommen sollen.

Fahrzeuge

Die Fahrzeuge sollen im Jahr 2019 vor allem in Sachen Stabilität und Funktionalität verbessert werden. Teil dieser Verbesserung ist aber auch die Sicherung der Serverperformance (siehe oben) die durchaus großen Einfluss darauf hat.

Hier sollen wir uns laut dem neuen Statsureport auf „mehr Abwechslung und Optionen“ freuen können – Details gibt es aber auch hier erst in Zukunft.

Konsolen

Das in Bratislava ansässige Team für die Xbox-Version von DayZ (Bohemia selbst sitzt in Prag) arbeitet derzeit an den häufigsten Problemen der Konsolenversion – und auch komplexere Probleme wie Rendering- und Performance-Probleme hat man auf dem Schirm.

Wie in vielen anderen Punkten auch gibt es hier keine Zeitangabe – und die Aussage, dass alles etwas dauern kann.

Das trifft wohl auch auf den Playstation 4-Release zu, den die Entwickler zwar geplant haben, für den es aber Mangels Ressourcen und Manpower aktuell keinen Zeitrahmen gibt.

Kommunikation

Um es kurz und knackig zu machen – es wird keine Statusreports im zweiwöchigen Rythmus mehr geben.
Man wolle „überdenken wie oft und in welcher Form man mit der Community kommuniziert“.

Neue Ansätze sollen unter anderem mehr Einbindung der Community und Mitarbeit bei Community-Events sowie eine direktere Kommunikation sein.
Wie diese allerdings aussehen soll, bleibt auch hier offen.

Mehr zum Thema:
DayZ - Experimental Update 0.63.147368 fixt Memory-Leaks und Abstürze
QuelleDayZ.com
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here