DayZ – Offizieller Release der Serverfiles, Startschuss für die Modding-Szene

DayZ Serverfiles Release
Screenshot von @DrDeSync

Wie bereits im letzten Statusreport angekündigt haben die Entwickler des Zombie-Survivaltitels DayZ heute die offiziellen Serverfiles für selbigen veröffentlicht.

Das bedeutet, dass jeder, der die nötige Hardware hat, nun seinen eigenen DayZ Server erstellen und aufsetzen kann – und die Serverbetreiber nun auch einiges mehr an Anpassungsoptionen haben.

Startschuss für die Modder

Die Veröffentlichung der Files geht auch mit neuen Möglichkeiten für Modder einher, die nun auch Zugriff auf die serverseitigen Dateien und dadurch mehr Freiheit bei der Erstellung von Modifikationen haben.

Die Entwickler weisen allerdings ausdrücklich darauf hin, dass Modding aktuell noch „nicht offiziell unterstützt“ wird, da sich einige Teile des Spiels noch ändern werden und auch die offiziellen Modding-Tools noch nicht fertiggestellt sind.
Das heißt allerdings nicht, dass sie den Moddern im Weg stehen wollen – ganz im Gegenteil.

Die ersten Modifikationen existieren bereits seit dem versehentlichen Release einer offline spielbaren „Singleplayer-Version“ von DayZ im April diesen Jahres.

Mit der Veröffentlichung der Serverfiles dürften die ersten Modifikationen wohl ähnlich wie zu Tagen der DayZ Mod in Kürze wie Pilze aus dem Boden sprießen.
Fraglich ist allerdings ab wann diese eine Qualität erreichen, ab der sie wirklich nutzbar und spielbar sind.

Für alle Interessierten und Serverbetreiber haben die Entwickler eine offizielle Dokumentation sowie die empfohlenen Systemvorraussetzungen zum Betrieb eines Servers im offiziellen Forum veröffentlicht.

Mehr zum Thema:
DayZ - Statusreport vom 7. Februar 2017
QuelleDayZ - Entwicklerblog
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here