Conan Exiles – Update 32 bringt neues Wettersystem, neue Waffen, Rüstungen und Werkzeuge

Conan Exiles Update 32

Nach der Ankündigung für den Releasetermin im kommenden Jahr 2018 erhält Conan Exiles mit dem Update 32 auch nochmal einen großen Patch zum Ende des Jahres. Darin enthalten sind neben einem neuen Wettersystem auch Möglichkeiten für die Modifikation von Waffen, Rüstungen und Werkzeugen, sowie Ergänzungen zum vorhandenen Arsenal.

Neues Wettersystem

Update 32 führt den ersten Teil eines neuen Wettersystems für Conan Exiles ein. Dieses System justiert das Wetter, je nachdem in welcher Region man sich befindet. Auch die Übergänge der einzelnen Wetterbedingungen sollen fließender ablaufen.

So kann es im einen Moment klar sein und die Sonne scheint, im nächsten fängt es an windig zu werden und zu schneien, bis sich das ganze zu einem ausgewachsenen Unwetter mit Blitz und Donner entwickelt.

Dieses neue Wettersystem wird aktuell erstmal nur in den nördlichen Gefilden eingeführt, von da aus werden dann weitere Gebiete nach und nach geupdatet.
Ein weiterer Nebeneffekt dieses neuen Systems ist, dass es in den Häusern nicht mehr schneien oder regnen sollte.

Modifikationen für Werkzeuge, Rüstungen und Waffen

Die mit dem Update eingeführten System erlauben die Verbesserung von Waffen und Rüstungen. Es gibt verschiedene Modifikationen, aus denen man den für sich selbst nützlichsten Bonus auswählen kann.
Diese Modifikations-Kits verhelfen beispielsweise zu mehr Schaden, reduzieren die Ausdauer-Kosten oder sie verbessern die Rüstung und Haltbarkeit.

Auch die Werkzeuge können nun weiter verbessert werden, um sie noch effektiver beim Abbau von Ressourcen zu machen.

Jeder Ausrüstungsgegenstand kann nur einmal verbessert werden. Die Modifikationen werden durch sechs neue Features freigeschaltet – drei für Rüstungen, drei für Waffen und Werkzeuge.
Mit diesem neuen System können also komplette Spezialisierungs-Sets hergestellt werden, welche genau für bestimmte Situationen und Tätigkeiten zu gesschnitten sind.


Conan Exiles Update 32 neue Waffen
Die neuen Waffen, die mit Update 32 ins Spiel eingeführt wurden.

Neue Rüstungen und Waffen

Das Spiel wurde im Rahmen des Updates außerdem um einige neue Waffen und zwei komplette Rüstungssets erweitert. Die aquilonianische Rüstung ist der mittleren Rüstungsklasse zugeteilt, während die zamorianische Rüstung aus Stoff besteht.
Beide Rüstungen bieten Hitzeschutz und haben für ihr Tier sehr gute Stati.

Apropo Stati und Attribute – das Tab für die Attribute wurde ebenfalls geupdatet. Dies ist der erste Schritt zu einer größeren Gewichtung der Attribute, da in einem zukünftigen Update einige Perks basierend auf euren Attributen freigeschaltet werden.
Die beiden neuen Rüstungen werden zusammen mit vielen anderen bestimmte Attribute erhöhen, wenn das neue Perk-System implementiert ist.

Auch im punkto Waffen gibt es Neuigkeiten: Das Arsenal wurde um neue acheronische Waffen erweitert. Die uralte Axt, die Kriegsaxt, eine mit Stacheln besetzte Keule, die Korseke (Stangenwaffe), ein Speer und ein Schwert komplettieren nun die Auswahl.

Diese Waffen sind sehr stark und können erst ab Level 60 hergestellt werden.


Conan Exiles Update 32 neue Rüstungen
Die neuen Waffen und Rüstungen in Aktion.

Neue und verbesserte Werkzeuge

Auch eure Werkzeugkiste wird bald eine Vergrößerung benötigen. Drei verschiedene Hackbeile zum Abbau von Fleisch, drei Sicheln zum Abbau von Fasern und Gräsern sowie zwei Schlagstöcke für das Betäuben wurden zum Spiel hinzugefügt.

Insbesondere die neuen Schlagstöcke sollten eine merkliche Erleichterung beim ausknocken von stärkeren NPC’s bieten, da man diese damit in wenigen Schlägen aus den Socken haut.

Zusätzlich zu den Werkzeugen gibt es auch zwei neue Fesseln für die Sklaven, aus Leder und Ketten. Diese erlauben es dem Spieler die gefangenen Sklaven weiter zu transportieren, als bisher.


Conan Exiles Update 32 neue Werkzeuge
Die neuen Werkzeuge für den Abbau von Fleisch (Hackbeil), Fasern (Sichel) und die Sklaven- und Spielerbetäubung (Schlagstöcke).

Neue Bau- und Deko-Elemente

Was wäre ein Conan Exiles Update ohne einige neue Bauteile und platzierbare Items? Auch Update 32 macht hier keine Ausnahme – und führt neben Waffenschränken und Papyrusrollen auch Dinge wie schräge Dachelemente und Falltüren ein.

Conan Exiles – Update 32 – deutsche Patchnotes

Sklaven

  • Sklaven bleiben nun im Kampf und können attackieren, nachdem sie sich zum Spieler teleportiert haben.
  • Sklaven können nicht länger eine Zweihandwaffe und ein Nebenhand-Item tragen.
  • Die Sklaven-Charakteranzeige updatet sich nun korrekt, wenn Items in die Ausrüstungsslots platziert werden.
  • Platzierbare Sklaven die konvertiert wurden, ändern nun nicht mehr ihre Hautfarbe.
  • Fix für einen Glitch, durch den die Rüstungs-Stati auf den Sklaven nach einem Server-Neustart aktiv waren, obwohl die Rüstung abgelegt wurde.

Gameplay-Fixes

  • Ein Sprung ins Wasser lässt euch nun nicht sofort erfrieren.
  • Der Lebensregenerations-Buff sollte nun wie gewollt funktionieren.
  • Zaunfundamente können nicht länger in andere Fundamente platziert werden, um die Stabilitätsmechanik zu umgehen.
  • Fix für einen Fall, in dem der Charakter nach dem Beschwören eines Avatars keine Aktionen durchführen konnte.
  • Der Avatar von Mitra sollte nun auch nach einem Angriff weiterhin vernünftig funktionieren.
  • Es ist nun möglich Spieler zu bannen, die denselben Namen tragen, wie der Administrator des Servers.
  • An aufhebbaren Projektilen wird nun eine entsprechende Nachricht angezeigt.
  • Die „Räder des Schmerzens“ erhalten nun auch durch reguläre Waffen Schaden.
  • Die Erstellung eines Clans wird nun durch die „Clan erstellt“-Meldung quittiet, wie vorgesehen.
  • Das Trinken aus Wasserbrunnen füllt nun die Durst-Anzeige korrekt auf.
  • Schilde erhalten durch Schaden von Spielern nun wieder Haltbarkeitsschaden, wie vorgesehen.
  • Fix für einen Fall, in dem es unmöglich war, im Hochland items zu platzieren.
  • Fundamente im Einzelspieler verschwinden nun nicht länger wenn der Spieler in Entfernung zu einer Basis ausloggt.
  • Panther lassen sich nun wieder abbauen.
  • Die Betätigung der Taste für das ziehen/wegstecken der Waffe in einer Ausweichrolle lässt die Items nicht länger verschwinden.
  • Fix für einen Fall, in dem es möglich war, Items im Inventar zu duplizieren.
  • Der Boss in „The Dregs“ greift den Spieler nun auch korrekt an, wenn dieser Fernkampfwaffen benutzt.
  • Fix für einen Fehler, durch den verbleibende Farbe im Färbe-Fenster nicht mehr nutzbar wurde.
  • Ein Kamerafehler beim Avatar vom Ymir wurde behoben.

Generelle Bugfixes und Verbesserungen

  • Update für den Absturz-Fehlermeldungssender.
  • Fix für Texturen der „Frozen North“-Erweiterung.
  • Fix für schwebenden Sand in der Komodo-Höhle.
  • Zerstörbare Items wurden optimiert.
  • Die Lebenspunkte der Krebs- und Fischfallen wurden balanciert.
  • Die Lebensregeneration, die der Belustiger generiert, funktioniert nun vernünftig.
  • Der Trockner hat nicht länger einen Sklaven-Slot.
  • Pflanzenfasern werden nicht länger als primärer Brennstoff vor Stöcken benutzt, wenn ein Lagerfeuer das erste mal entzündet wird.
  • Fix für einige fliegende Felsen.
  • Belagerungsfundamente haben nun wieder einen Verfallstimer.
  • Fix für ein Problem mit den Eis-Felsnasen-Königen, bei dem diese Ziele die ihnen zu nahe kamen nicht angreifen konnten.
  • Korrigierung der fehlerhaften Shader der Landschaft.
  • Verdorbenes Fleisch wiegt nun nicht mehr, als es vorher gewogen hat.
  • Der Client verbindet sich nun nicht mehr automatisch zu einem dedizierten Server aus dem Hauptmenü oder dem Einzelspieler.
  • Die „Zurück zum Inventar“-Option ist für die stehende und angebrachte Fackel nicht länger ausgegraut.
  • Die Beschreibung des grünen und roten Drachenkopfes wurden getauscht.
  • Fischfallen zeigen nicht länger 0 Lebenspunkte an, wenn man sie mit einem Reperaturhammer betrachtet.
  • Die Beschreibung für invertierte Eckdach-Bauteile wurde korrigiert.

Bekannte Probleme

  • Waffen- und Schild-Ständer haben einen visuellen Bug, bei dem es so scheint als wären an ihnen angebrachte items verschwunden. Das Item ist noch da, wird aber nicht gerendert.
  • Schilder an Schildständern verschwinden manchmal und machen den Ständer nicht mehr interagierbar. Durch das Zerstören des Ständers kann man das Schild aber zurückerhalten.
Mehr zum Thema:
Conan Exiles - Entwickler teasern Unterwasser-Inhalte an
QuelleConan Exiles - Entwicklerblog
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here