ATLAS – Leichterer Piraterie-Einstieg und Inhalte des Februar-Updates angekündigt

ATLAS Piraten-Einstieg und Februar-Update

Der neue Titel ATLAS, das nächste Spiel der Macher von ARK: Survival Evolved, befindet sich im Wandel.
Neben einem leichteren Einstieg ins Piratenleben soll im Februar ein umfangreiches Update folgen, dessen Inhalte nun schon bekanntgegeben wurden.

Piraterie-Einstieg leicht gemacht

Ein Aspekt von ATLAS ist das Leben als Pirat, wie es schon der erste Trailer und das Spiel an sich vermittelt. Allerdings erhielten die Entwickler viel Feedback, dass diese Spielweise hauptsächlich auf große Spielergruppen und Hardcore-Spieler zugeschnitten – und für den Durchschnittspieler schwer bis garnicht erreichbar sei.

Darauf möchten die Entwickler nun reagieren – und wollen das Spiel „weniger anstrengend und den Progressionsfortschritt weniger Steil machen“, damit mehr Spieler diesen Teil des Spiels erleben können.
Das heißt im Grunde einfach nur – auch Solo-Spieler und kleine Gruppen werden diese Inhalte mit weniger Zeitinvestment erreichen und erleben können – soweit eine gute Sache.

Einige Schritte in diesem Vorgang beeinhalten laut Communitymanager Jat:

  • Wir erlauben Spielern die „Piraten-Seite“ des Spiels sofort zu erleben, ohne es zu trivial zu machen.
  • Wir möchten sicherstellen dass Solo-SPieler und kleinere Gruppen sich sicherer fühlen, wenn sie ausloggen – oder dass sie nach einer Spielpause schneller und besser wieder einsteigen können.
  • Wir wollen Anreize für Companies schaffen, ihre Territorien zu neutralisieren, um anderen die Nutzung ihres Landes zu erlauben, sodass beide Seiten profitieren können.
  • Mehr MMO-Aspekte: Spieler-Märkte, Spieler-spezifizierte automatische Handelsrouten, zusätzliche Quests, tägliche Missionen

Großes Update geplant

Im Februar ist ein großes Update geplant, welches viele neue Inhalte ins Spiel bringen soll. Darunter unter anderem: Eine Riesenkrabbe als neue Kreatur, ein U-Boot als neues Fortbewegungsmittel und Spieler-Shops in den Freihäfen.

Hier einmal alle bisher bekanntgegebenen Neuerungen in der Übersicht:

  • Neues Feature: Tägliche Missionen für Spieler mit einzigartigen und starken Belohnungen.
  • Neues Feautre: 7 weitere „Hauptquests“ welche einzigartie Skills bei ihrem Abschluss freischalten.
  • Neue Struktur: Guillotine. Wenn das Hängen der Feinde zu lange dauert, entfernt einfach ihren Kopf!
  • Neues Feature: Flüche – in Verbindung mit der Exekution von Spielern.
  • Neue Kreatur: Riesenkrabbe. Sie kann große Lasten tragen, sowie auch Spieler, gezähmte Tiere und wilde Kreaturen.
  • Neues Fahrzeug: U-Boot. Erforscht die Tiefen der Ozeane mit diesem kleinen Erkundungs-U-Boot. Es besitzt keine Waffen, aber Klauen-Arme, um den Meeresboden und gesunkene Schiffe abzusammeln.
  • Neue Struktur: Bücherregal. Hier können Karten und Blaupausen gelagert werden.
  • Neue Umgebung: Tiefsee-Graben. Ein neues Areal, welches erforscht werden kann. Hier leben starke Unterwasser-Kreaturen wie die Riesenkrabbe.
  • Neues Feature: Spielershops in den Freihäfen. Spieler können in jedem Freihafen automatisierte Shops aufstellen und ihre Preise selbst bestimmen.
  • Neue Cosmetics: Viele Rüstungssets, um das Aussehen der eigenen Crew und Company anzupassen. Sie werden als permanente Freischaltung nach Abschluss der Quests freigeschaltet.
  • Schiffe der Verdammten kommen nun in verschiedenen Größen-Variationen mit unterschiedlichen Stati und Schwierigkeitsleveln daher.

Aber auch in Sachen „Quality of Life“ wollen die Entwickler nachlegen:

  • Verbesserung der Flaggen-Benachrichtigungen, damit sie nicht länger das gesamte HUD vollspammen.
  • Territoriums-Karten zeigen verbündete Spieler nun als blau-grün gefärbt an.
  • Die Charakter-Erstellung hat nun einen Größen-Slider, um die Größe des Charakters anzupassen.
  • Gesunkene Schiffe der eigenen Company erscheinen nun mit einem einzigartigen Icon auf der Karte, damit die Wracksuche leichter ist.
  • Update für die globalen Territoriums-Nachrichten.
  • Umkämpfte Gebiete werden nun auf der Minimap angezeigt.
  • Man kann nun im Company-Menü gezielt nach Spielern suchen.
  • Spieler können die Segel nun viel besser kontrollieren, im Bezug auf Öffnen/Schließen und Rotation.
  • NPC’s werden in den Freihäfen hinzugefügt, die eine Umgestaltung der Spielertattoos gegen Gold erlauben.

Einen festen Zeitpunkt für das Update gibt es derzeit noch nicht, es wird aktuell Ende Februar angepeilt. Wir halten euch was das angeht natürlich wie immer auf dem Laufenden!

Mehr zum Thema:
ATLAS - Update v218.29 entschärft Exploits und Bugs
QuellePlayAtlas.com
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here