ARK: Survival Evolved – deutsche Patchnotes von Patch v262.0 bis v262.16

ARK Patch v262

ARK Patch v262Die neuen ARK-Updates ab Version 262 bringen neben etlichen Anpassungen, Bugfixes und Quality-of-Life-Änderungen für die Maps The Island und The Center auch Verbesserungen für den Modus Primitive+ und die prozedural generierten Maps (PGM) mit sich.

Außerdem kann man nun die bionischen Skins für den T-Rex und den Giganotosaurus im Spiel erhalten!

ARK Patch v262.16

  • Spawnchance von wilden Aalen um 33% reduziert.
  • Aggressionsradius von wilden Aalen um 33% reduziert.
  • Der Schock der von wilden und gezähmten Aalen ausgeht, verursacht nicht länger einen Stun oder das man vom Reittier geworfen wird, sondern verlangsamt und verringert den Schaden.
  • Der Buff des Yutyrannus umfasst nun auch eine Schadensresitenz von 20%.

ARK Patch v262.1

  • Fix für einen „Fog of War“-Absturz

ARK Patch v262.0

  • Spielergenerierte Maps (PGMs) und The Center nutzen nun dieselben Alpha-Spawnwerte wie The Island.
  • Lichtblitze auf The Center stoppen nun, nachdem es aufhört zu regnen.
  • Neuer Erfolg für das Bezwingen aller Bosse auf The Center.
  • Der Drachen-Boss ist nicht länger auf The Center auffindbar.
  • Der Schaden der Bosse auf The Center wurde um Vergleich zu The Island um 33% reduziert.
  • Fix für Bosse, damit diese nicht länger zufällige Level haben und mit Spiel- und Serverschwierigkeit skalieren.
  • Primitive+: Pachyrhino und Lystro können nun mit Käferspray und seltenen Blumen gezähmt werden
  • Primitive+: Primitive Spitzhacke und Fackel bleiben nun auch nach dem ausloggen erhalten.
  • Primitive+: Die Blaupausen für die Kriegs- und Wikinger-Axt funktionieren nun am Schleifstein.
  • Primitive+: Fix für einen Absturz der beim überfliegen einer Entdeckernotiz auftrat.
  • [Konsole] Keine Abstürze mehr, wenn nach dem Laden von The Island eine spielergenerierte Map generiert wird.
  • Die Lava auf The Center wurde verbessert.
  • Die Nahrung des Troodon wurde erhöht.
  • Das radiale Menü wurde mit Sounds versehen.
  • Das Implantat ist nun immer an den ersten Slot des Inventars gebunden.
  • Es gibt nun Egel in der Sumpf-Höhle.
  • Die Anzahl an Arthros in der Sumpf-Höhle wurde deutlich reduziert.
  • Der „zum Ziel bewegen und angreifen“-Befehl sollte nun leichter auf kleine Ziele anwendbar sein.
  • Wenn man sich zu einem Spieler teleportiert spawnt man etwas höher, um steckenbleiben im Boden zu verhindern.
  • Ein Nahkampf-Angriff mit der Steinspitzhacke beim Rennen sorgt bei der Verwendung eines Controllers nicht mehr dafür dass die Laufanimation abgebrochen wird.
  • Die Laustärke beim Wechsel von den Haltungen „Hocke“ zu „Liegen“ und umgekehrt wurde um 45% erhöht.
  • [Konsole] PGMs sollten direkt nach ihrer Generierung nun besser laufen.
  • Neuer Befehl wo Dinos in Starre stehen – und um sich zum am nähesten gelegenen Tier zu teleportieren, das in Starre steckt. cheat hiwarp raptor_character_bp_c & cheat hibernationreport raptor_character_bp_c
  • Fix für ein potenzielles Belichtungsproblem beim Verlassen der Brutmutter-Arena.
  • Fix für einige sehr helle Wasserreflektionen.
  • Die Kapselgröße des Pteranodon wurde erhöht, damit er nicht durch normale Türen für Spieler passt.
  • Der Cursor sollte nun auch bei der Charakterstellung in Primitive+ angezeigt werden.
  • Die Low-Poly des Troodon wurde verbessert.
  • Auf The Center gibt es nun die gleichen Umgebungsgeräusche in der Nähe eines Obelisken, wie auch The Island.
  • Individuelle Spieler-Speicherpunkte auf der Karte sind nun löschbar.
  • Der Platzierungs-Rotations-Indikator wird nun auch bei Nutzung eines Controllers angezeigt.
  • Fix für einen Fall in dem der rechte Trigger dafür sorgte dass man unendlich lange zuschlug.
  • Das Drücken von B auf dem Controller während man eine Combo-Box geöffnet hat, führt nun dazu dass diese abgebrochen wird (zB bei PGMs).
  • Engramme sollten nun korrekt fokussiert werden, wenn man zwischen Engramme und der Inventar-Benutzeroberfläche hin- und hertabbt.
  • Eine ganze Reihe Split-Screen-Bugs wurden behoben.
  • Fix für einen Fall in dem das Benutzerinterface den Fokus verlor, nachdem man ein Item in einen Schnellzugriffs-Slot platziert hatte.
  • Fix für einen „Fog of War“-Exploit im Einzelspieler.
  • Das ATV sollte nun gespeichert werden.
  • ATV: Der rechte Button sollte nun die First-Person-Perspektive zuschalten, wie beim Dino-Reiten, der rechte Trigger löst die Hupe aus.
  • Fix für einen Fall in dem Megalania nicht an zerstörbaren Felsen emporklettern konnte.
  • Es wird nun eine bestimmte „Zug“-Animation in der First-Person-Perspektive angezeigt, wenn man einen Körper zieht.
  • Wenn es keine weiteren Element-Items gibt, die in die Waffe geladen werden, sollte der TEK-Gewehr-Icon nun „0%“ anstatt „0%+“ anzeigen.
  • Fackeln an Dinosätteln verscheuchen Troodons.
  • Fix für einen Fall in dem der Leichen-Finder unter Wasser nicht korrekt funktionierte.
  • Fix für ein Problem bei dem bestimmte Engramme nicht lernbar waren (zB: Lagerfeuer).
  • Die Schwierigkeits-Strings wurden von PGM-Spawnpunkten entfernt.
  • Fix für das Tribe-HUD.
  • Die Erstellung des TEK-Generators kostet nun 25 mehr Element.
  • Der Safari-Hut, die Skins für die Dornenechse und der Parasaurus-Sattel können nun wie alle anderen Skins gedroppt werden.
  • Der Todes-Sound eines Menschen ist nun lauter und weiter hörbar.
  • Der Dino-Icon wird nun neben der „Du hast gezähmt“-Anzeige angezeigt.
  • Die Geschwindigkeit gezähmter Delfine (Ichthyosaurus) wurde um 15% reduziert.
  • Probleme mit Biber-Dämmen auf niedriger Qualität wurden behoben.
  • Die Nachtsicht-Brillen halten nun länger (sie entladen 20% langsamer).
  • Das TEK-Gewehr und Explosiv-Waffen richten nun auch Schaden an der Vegetation an.
  • Der bei einer Entdecker-Notiz abgespielte Sound wurde um 5% lauter gestellt.
  • Skins sind nun durch ein eigenes Icon-Overlay von regulären Items besser unterscheidbar.
  • Fackeln werden nicht länger in der Qualität konvertiert, wenn man sie an Sätteln anbringt.
  • Fix für einen Fall in dem spielerfremde Inventare nicht in die richtigen Ordner übertragen wurden.
  • Man nicht länger mit einem Giganotosaurus Holz sammeln, in dem man die Bäume im Schnee-Biom frisst.
  • Fix für Höhlen-Spawns auf The Center .
  • Der Zugriff auf einen Bienenstock versorgt nicht länger mit Lebensenergie.
  • Die Funktionalität des rechten und linken Triggers fürs Malen wurden gewechselt.
  • Die Boss-Arena-Teleporter- und Obelisken-Pads werden nun korrekt coloriert.
  • Der Laserstrahl des Obelisken wurde nun an die Position des Terminals angepasst.
  • Änderungen an der Sand-Textur (vornehmlich Konsolenspezifisch).
  • Die visuellen Regen-Effekte wurden verbessert, sind nun nicht mehr so nah an der Kamera und erscheinen nun, egal wie schnell man unterwegs ist.
  • Die Höhlenbelichtung auf der Fleischfresser-Insel wurde verbessert.
  • Der Sound für das Abhebe-/Boost-Sound mit dem TEK-Jetpack hört sich nun eher nach einem Jetpack an.
  • Der Schatten für die rechten HUD-Icons wurde entfernt.
  • Host-Menü: Das Löschen einer prozedural generierten ARK benötigt nun einen weiteren Bestätiguns-Dialog.
  • Der Titel der „Zähm-Gruppen“ wurde in „Zähm-Sortiergruppen“ umbenannt.
  • Das doppelte Drücken von X (Controller) zum aktivieren von Waffen-Aufsätzen wird nun in den Optionen des Controller-Gamepads angezeigt.
  • Fix für einen Fall in dem einige Tipps in den Ladebildschirmen nicht korrekt angezeigt wurden.
  • Verbesserung des Tribe-Logs auf den Konsolen.
  • Buttons die gerade angewählt sind erscheinen nun heller im Hilfe-Menü des Hauptmenüs.
  • Die Label-Texte von Engrammen werden nun nicht mehr mit dem Rest des Benutzerinterfaces ausgeblendet.
  • Wenn man bereits einen Charakter hat und die Option „Neuen Charakter erstellen“ wählt, wird ein Bestätigungsdialog ausgelöst, der darüber informiert, dass diese Aktion den bestehenden Charakter löschen wird.
  • Fix für die inkorrekte Anzeige von leeren Slots innerhalb von Kisten, wenn ein Filter aktiv war.
  • Die LODs von verbrannten Bäumen auf The Center wurden verbessert.
  • Die LODs für diverse Bäume, Sträucher, Stöcke und Baumstümpfe wurden verbessert.
  • Fix für einen Fall in dem die Gesichtstexturen des weiblichen Charakters eine viel zu geringe Auflösung hatten.
  • Fehler bei der Levelup-Animation des Mammuts behoben.
  • Delfine (Ichthyosaurus) spawnen nun nicht mehr in Unterwasser-Höhlen.
  • Fix für einen Fall in dem der Alpha-Buff an Unterwasser-Kreaturen nicht angezeigt wurde.
  • Verbesserte LODs für Wollnashorn, Biber, Kamelsaurier, Ichthyornis, Daedon, Hirsch und Schaf.
  • Der TEK-Tapejara-Sattel hat nun einen Fackel-Steckplatz.
  • Fliegen ist in den wichtigen Höhlen von The Center nun nicht mehr möglich.
  • Die Kampf-Musik ist nun auf The Center wie auf The Island nun auch biom-spezifisch.
  • The Center hat nun entsprechende Wind- und Umgebungs-Sounds im Boss-Areal.
  • Wilde Bienenstöcke werden nicht länger durch den Wert von StructureResistanceMultiplier beeinflusst.
  • Der Yutyrannus hat nun eine schnellere Dreh-Rate wenn er sich in Nahkampfreichweite befindet.
  • Die Purlovias in der TEK-Höhle haben nun eine Chance von 65% unter der Erde zu sein (vorher: 50%).
  • Nach dem Alpha-Aufstieg hat man nun Zugriff auf den bionischen Rex-Skin. Wenn man den Endboss auf The Center auf jeglicher Schwierigkeitsstufe besiegt, hat man nun Zugriff auf den bionischen Giga-Skin.
  • Wyvern können nun auch zur Manticore-Arena teleportiert werden.
  • Weibliche Charaktere haben nun Erstickungs-Sounds.
  • Im Einzelspieler gibt es nun keine Abklingzeit mehr für die Boss-Arenen.
  • Es gibt nun eine Anzeige samt Sound wenn die Waffe in der aktuellen Lage (zB innerhalb einer Boss-Arena) nicht benutzt werden kann.
  • Es kann nun mit einer Chance von 25% auch nebelig sein, wenn es nicht regnet.
  • Es gibt nun mehr Aale, Trilobiten und Eurypteriden in den oberen Wasserschichten.
  • Der Sound der beim Öffnen/schließen des Implantats abgespielt wird, wurde um 20% reduziert.
  • Der Sound beim Abfeuern der Schleuder wurde um 10% reduziert.
  • Die Reichweite auf der der Polarbär in der Eishöhle angreift ist nun erhöht und wurde der Reichweite der anderen gefährlichen Kreaturen in dem Gebiet angepasst.
  • Die Spawns von Kairuku abseits von Eisbergen auf The Island wurden entfernt.
  • Die Zielreichweite der KI in Unterwasser-Höhlen wurde um 50% reduziert, die Spawnanzahl in schweren Höhlen wurde um 33% reduziert, Aale spawnen nun in 2er- und nicht mehr in 6er-Gruppen.
  • Baby-Wyvern verbrauchen nicht mehr soviel Milch.
  • Verbesserung beim 3D-Malen mit analogem Stick.
  • Fix für einen Fall in dem das Fell des Gorillas eine niedrige Auflösung hatte oder auf Distanz ganz verschwand.
  • Eine Entdecker-Notiz die bisher in der TEK-Höhle gefunden werden konnte, wurde verschoben.
  • Die Sounds für die Schläge des Gorilla-Bosses wurden angepasst.
  • Anpassung der Attackier-Sounds des Pegomastax.
  • Fix für einen Fall in dem The Center keinerlei atmosphärischen Nebel hatte.
  • Im Einzelspieler gibt es nun keine massive Verlangsamung mehr, bis man nach einem Selbstmord respawnt.
  • Die Frequenz des Transponders ist nun auch mit dem Controller einstellbar.
  • Hesperonis wird sich nach dem Tauchen nicht länger an die Oberfläche teleportieren.
  • Vergrößerung der Teleport-Zone nach einem Bosskampf, um Schwierigkeiten nach dem Teleport zu vermeiden.
  • Die Nacht auf The Center ist nun dunkler.
  • Die Haare im Einzelspieler wachsen nun 20% langsamer.
  • Der Sound für „Alle Transferieren“ wurde um 33% erhöht.
  • Die Minimal-Renderdistanz wurde um 10% erhöht.
  • Körper ohne Loot zeigen keine Informationen mehr an.
  • Der Drachen-Spieler-Spawn wurde leicht angepasst.
  • Keine FPS-Drops mehr beim bemalen des eigenen Charakters.
Mehr zum Thema:
ARK: Survival Evolved - Inhalte und Patchnotes zu v258 (UPDATE!)
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here