ARK: Survival Evolved – Patch v252 mit Megalosaurus, neuem Event & mehr!

ARK Patch v252

ARK Patch v252
Der neue ARK-Patch v252 steht an – und dieser hat es wirklich in sich! Neben vier neuen, sehr interessanten Kreaturen gibt es außerdem das Turkey Trial-Event, komplett überarbeite Höhlensysteme und Neuerungen für alle Hobby-Dinozüchter!

Wir stellen euch als erstes die neuen Tiere vor, gefolgt vom Event und den neuen Höhlensystemen. Am Ende des Beitrages findet ihr außerdem die kompletten deutschen Patchnotes für das neueste Update zu ARK: Survival Evolved.

Achatina

Die Achatina ist ein riesiger Landmollusk, eine Schnecke. Sie sondert ein Sekret ab, das an Kleber erinnert und mit dem sich gut bauen lässt.. Außerdem stellt dieses Tier eine organische, sehr starke Platte in seinem Körper her, die unter Hitze in verschiedenste Formen gebracht werden kann.
[metaslider id=11667]

Megalosaurus

Der Megalosaurus Noctedominus ist einer der ersten nachtaktiven Jäger im Spiel. Während er am Tag eingerollt in einem Versteck ruht, entfacht sich nach Sonnenuntergang seine wahre Stärke und Wildheit – wobei diese auch bei Tage ausgelöst werden kann, wenn er beim schlafen gestört wird. Es wird sogar gemunkelt das manche Wunden innerhalb eines Tages heilen können, wenn der Saurier sich ausruhen kann.
Dieses Tier hat einen extrem hohen Metabolismus und ist sehr gefräßig. Es kann sehr gut als Angriffswaffe in nächtlichen Überfällen gegen andere Survivor genutzt werden.
[metaslider id=11669]

Moschops

Der Moschops Cibumutante ist der geborene Angsthase. Bei der kleinsten Störung nimmt dieses Tier reißaus und sucht das Weite. Seine Stärke dagegen liegt in seinem Magen – der kann quasi alles verwerten kann.
Als gezähmter Gefährte kann der Moschops auf die Ernährung durch bestimmte Materialien trainiert werden, die dann dadurch von ihm auch leichter abgebaut und gesammelt werden können.
[metaslider id=11670]

Pachyrhinosaurus

Der Pachyrhinosaurus Mitisaura ist ein einfach zu zähmendes Tier, perfekt als Einstiegsreittier für Überlebende. Dieser Saurier produziert eine Art „Duft“ der nahe Tiere beruhigt und sowohl Reiter als auch das Tier selbst schützen kann.
Allerdings kann der Pachyrhinosaurus diesen Effekt auch umkehren – und durch einen anderen Duft alle Tiere in der nähe extrem aggressiv machen, was sich manchmal bei einem Angriff auf fremde Camps als nützlich erweisen kann.
[metaslider id=11671]

Überarbeitete Höhlensysteme

Mit Patch v252 kommen auch endlich die lange angekündigten überarbeiteten und neuen Höhlensystem für die TheIsland-Map ins Spiel. Neben dem reinen Entdeckertrieb locken die neuen Gänge auch mit neuartigen Artefakten!
[metaslider id=11672]

Turkey Trial 2

Das Event anlässlich Thanksgiving kommt dieses Jahr ebenfalls mit Patch v252 zurück! In den verschiedenen Biomen tummeln sich gewaltige, blutdurstige Super-Truthähne. Spieler können diese Tiere jagen und erlegen, um aus ihren Wunschknochen den Chieftain Headdress zu craften, einen event-exklusiven Hut.
Außerdem kann der DodoRex mit diesen Knochen abermals beschwört und kurzzeitig kontrolliert werden.
Dieses Jahr gibt es auch etwas neues im Turkey Trial-Event: einen event-spezifischen Emote, den die Spieler auf allen drei Maps (The Island, The Center und Scorched Earth) freischalten können.

ARK Patch v252 - Turkey Trial 2
Diese blutdurstigen Killer-Truthähne könnt ihr während des Events jagen!

ARK Patch v252 – Patchnotes

  • ARK: Turkey Trial 2-Event – neue Herausforderungen und kosmetische Items! Freischaltbare Emotes!
  • Neue Kreaturen: Achatina, Megalosaurus, Pachyrhinosaurus & Moschops
  • Neue Mechanik: Zucht Phase 3: Zufällige Mutationen und Familienstammbäume
  • Alle Höhlen auf der The Island-Map wurden überarbeitet. Alle bisherigen Höhlensystem auf der Map werden zurückgesetzt.
  • Zwei neue mythische Entdeckernotizen für jeden Charakter.
  • Server-Performanceverbesserungen von bis zu 20% durch massive Replikation & Verbesserunggen in der PhysX-Effizienz.
  • Befehlsgruppen für Dinosaurier – Gruppen könne nach Klasse oder Dino-spezifisch erstellt werden. Außerdem gibt es Befehle für gruppenspezifische Folge-Reichweiten.
  • Neue Befehl: „Hinbewegen zu“ – mit diesem Befehl kann der Dino zu dem Punkt den ihr anvisiert geschickt werden!
  • VFX-Indikatoren für Befehle: Hinbewegen zu, Angreifen und Gruppenausgewählte Einheiten.
  • Extra-Option zum „streamen“ in Map-Subleveln in der „Far“-Einstellung, für extrem große Speicher- und Performancegewinne (bei reduzierter visueller Qualität und Anzeigereichweite).

Mehr zum Thema:
ARK - Patchnotes v221.1 - v221.3
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here