ARK TLC TRex 01

Nach längerer Wartezeit hat es der erste Teil der Dino-Überarbeitung endlich auf die Updateserver von ARK: Survival Evolved geschafft. Aber damit nicht genug – denn das Update v278 folgte ebenfalls im gleichen Zug.
Wir haben alle Neuerungen für euch zusammengestellt:

Werbung

ARK Dino TLC Teil 1

Procoptodon

  • Hat ein Modell-Update erhalten, Animationsupdate, Soundüberarbeitung, einige neue Fähigkeiten:
  • Erhält reduzierten Fallschaden.
  • Traglast deutlich erhöht.
  • Kann kleine Kreaturen und Baby-Dinos in seiner Bauchtasche tragen.
  • Ein Rückstoß-Kick, der auch große Dinos beeinflusst.
  • Ein gezielter Sprung, der durch das halten der Sprungtaste benutzt werden kann, wurde hinzugefügt.
  • Werden Charaktere von einem weiblichen Procoptodon mit Mate-Boost in der Tasche transportiert, ist ihre Nahrungsverbrauchsrate reduziert.
  • Babies im Beutel erhalten mehr Affinity.

Gigantopithecus (Bigfoot)

  • Erhielt ein Model-Update, Animationsupdate, neues Fell, Soundüberarbeitung und neue Fähigkeiten:
  • Der Gigantopithecus erhält eine Rüstungs-Degradierungsattacke. Wenn er kämpft, verursacht er mehr Schaden an der Haltbarkeit der Rüstung. Dieser Effekt gilt nicht für die Yeti-Kreaturen des Spiels.
  • Die Fähigkeit an den Reißleinen entlangzuhangeln wurde hinzugefügt. (man kann aber nicht zwischen ihnen hin- und herspringen)
  • Ein Sprung wurde hinzugefügt.
  • Er kann nun kleine Kreaturen tragen und werfen.
  • Werfen wurde genauer gestaltet, ähnlich wie bei den Krabben mit einem Zielcursor.

Werbung

Direbär

  • Erhielt ein Model-Update, Animationsupdate, neues Fell und neue Fähigkeiten:
  • Spieler, die einen Direbär reiten, können nicht länger von Bienen von ihn heruntergestoßen werden. Sie werden stattdessen den Bären angreifen.
  • Der Direbär wird nun in der Lage sein, von wilden Bienenstöcken Honig zu sammeln, ohne die Bienen aufzuscheuchen (mit seiner Alternativ-Attacke). Die gesammelte Honigmenge wurde verdreifacht.
  • Schwimmgeschwindigkeit erhöht.

Werbung

Direwolf

  • Erhielt ein Model-Update, Animationsupdate, neues Fell und neue Fähigkeiten:
  • Heulen aktiviert nun einen Rudel-Buff,  der 90 Sekunden anhält und genauso lange Abklingzeit hat. Wenn der Alpha-Wolf heult, heult das gesamte Rudel mit.
  • Passiver Buff “Jäger-Instinkt”, welcher dabei hilft Spieler und Kreaturen unter 50% Gesundheit aufzuspüren.
  • Schnüffel-Fähigkeit, um Hinweise auf nahe Entdecker-Notizen oder vergrabene/versteckte Kreaturen zu geben.

T-Rex

  • Erhielt ein Model-Update, Animationsupdate und neue Fähigkeiten:
  • Sein Gebrüll hat nun eine Abklingzeit und sorgt dafür das Kreaturen bis zu einer bestimmten Größe kurz betäubt werden und sich in die Hose machen. Es wird eine Abklingzeit auf Opfern geben, damit man dies nicht spammen kann.
  • Das Gebrüll wird unwirksam bei Tieren überhalb des Rex-Levels sein.
  • Das Gebrüll wird bei Spielern zu keiner Betäubung führen.
  • Der Rex sollte nun besser in der Lage sein über Felsen und an steileren Hängen zu laufen.

ARK Patchnotes – v278

 Kreaturenspezifische Bug- & Balance-Fixes

  • Der Schaden des Feueratems des Drachen wurde um 50% reduziert.
  • Fix für einen Bug, der dafür sorgte, dass die Eier von Felsdrachen und Wyvern unter das Nest sanken.
  • Es wurden Fels-Golem-Sättel zur Loot-Tabelle von Scorched Earth hinzugefügt.
  • Es wurden Sättel für den Basilik und den Krakinous zur Aberration-Loot-Tabelle hinzugefügt.
  • Hochgeladene Kreaturen zeigen nun Bewegungsgeschwindigkeit und Nahkampfschaden an.
  • Fix für einen Fall, in dem bestimmt Kreaturen beim kollidieren mit großen Kreaturen in/unter der Map feststeckten.
  • Fix für ein Problem, dass zu Desync-Problemen bei der Kollision des Reapers führen konnte.
  • Man braucht nicht länger Phäromone, um Reaper-Könige zu beanspruchen.
  • Moschops werden nicht länger fliehen, wenn man ihnen befielt einen Dino-Kadaver abzubauen.
  • Fix für einen Bug, bei dem einige Kreaturen bei niedrigen Server-FPS nicht mehr angreifen konnten.
  • Die Brutzeit von Brontosaurus und Paraceratherium wurde um 50% erhöht.
  • Der Lebenspunkte-Zuwachs pro Level des Brontosaurus wurde um 33% reduziert.
  • Die Basis-Lebenspunkte des Brontosaurus wurden um 10% reduziert.
  • Der Lebenspunkte-Zuwachs pro Level des Paraceratherium wurde um 25% reduziert.
  • Die Basis-Lebenspunkte des Paraceratherium wurden um 10% reduziert.
  • Der Lebenspunkte-Zuwachs pro Level des Tusoteuthis wurde um 25% reduziert.
  • Die Basis-Lebenspunkte des Tusoteuthis wurden um 20% reduziert.
  • Die Resistenz des Dunkleosteus gegenüber Kugeln wrude um 40% reduziert.
  • Die anderen Resistenzen des Dunkleosteus wurde um 60% reduziert.
  • Die Resistenz der Stegosaurues-Platten wurde um 30% reduziert.
  • Der TEK-Tapejara verursacht nicht länger Raid-Schaden.
  • Es gibt nun eine generelle KI-Option, damit Dinos nur Ziele bei Bewusstsein attackieren.
  • Sprunghafte Laune zu gezähmten Dinos hinzugefügt.
  • Fix für einen Fall in dem auf dem Pelagornis mehr Waffen als nur die Angel genutzt werden konnten.
  • Fix, damit die Angel auf dem Pelagornis zuverlässiger funktioniert.
  • Gezähmte und wilde Karkinos bleiben nicht länger “schwebend stecken”, wenn sie von großen Dinos berührt werden.
  • Der Gigantopithecus kann nun den Teleporter benutzen.
  • Krakinos können sich nicht länger bewegen, wenn sie überladen sind.
  • Fix für einen Fall, in dem Felsdrachen unlimitiert lange gleiten konnten.
  • Pegomastax können nicht länger Artefakte stehlen.
  • Der Stat “Fortitude” gewährt nun einige Resistenzen gegen den Effekt des T-Rex-Gebrülls und diese Resistenz überträgt sich auch auf die Dinos, die der Spieler reitet.
  • Die Anzahl an Nahrungseinheiten, die die Achatina vom Kuchen bekommt wurde auf 500 erhöht.
  • Der Direbär und der Gigantopithecus sind nun auch in Aberration verfügbar.
  • Es ist nicht länger möglicht Plant Y und Bärenfallen zu platzieren, während man auf deinem Dino reitet.
  • Die Bewegungsgeschwindigkeit des Titanosaurus wurde um 5%, seine Renngeschwindigkeit um 20% reduziert.
  • Der Sockel für die Wüstenbrille des Gigantopithecus wurd angepasst.
  • Bei Kreaturen mit gezieltem Sprung, wird das drücken der Leertaste in einem solchen dafür sorgen, dass das gezähmte Tier herunterfällt.
  • Die Genauigkeit des Giftschusses der Basilisken wurde verbessert, außerdem bleiben sie nun nicht mehr so leicht im Unterholz stecken, da sie an ihrer Umgebung beim Bewegen Schaden anrichten.
  • Der Giganotosaurus verfällt durch Fallschaden nicht mehr in einen Wutanfall.
  • Die Wutanfall-Mechanik des Giganotosaurus basiert nun auf erhaltenem Schaden, vor Abzug externer Quellen (Sättel, Yutyrannus).
  • Die Respawnrate der Basilisken wurden reduziert, außerdem auch die Erkennungsrate von nahen Spielern.
  • Fix für einen Fall, in dem der Felsdrache sich nicht korrekt enttarnte.
  • Die Lebenspunkte, Ausdauer und Gewichtspunkte des Phönix wurden erhöht.
  • Der Gorilla-Boss auf The Center entspricht nun dem auf The Island.

Allgemein

  • Creative Mode-Bauen ist nun per Admin-Command möglich. Dies entfernt alle Gewichts-Beschränkungen, schaltet alle Engramme frei und umgeht die Crafting-Vorraussetzungen. Mit “Cheat GCM” wird dieser Modus für einen selbst aktiv, mit “Cheat GiveCreativeModeToTarget” für den angepeilten Spieler.
  • Server-Option zumn Abschalten des Nebels: ?DisableWeatherFog=true
  • ARK scannt nun die Steam-Erfolge und updatet danach das lokale Profil, um verlorene gegangene Skins oder Frisuren wiederherzustellen.
  • Das Hoch- und Herunterladen von Kreaturen ist nun über den Tribelog nachvollziehbar.
  • Ein gerade respawnender Spieler wird nun von wilden Tieren ignoriert.
  • Option um erlernte Engramme zu verbergen.
  • Spieler können nun direkt von der Hocke zum Liegen wechseln – und umgekehrt.
  • Umgebungssounds haben nun einen eigenen Sound-Slider in den Optionen.
  • Rechtsklick-Kontext-Option hinzugefügt, welche zB das ausrüsten aller enthaltenen Items ermöglicht, für schnelle Equipment-Wechsel.
  • Ein Button für “letzten PIN Code benutzen” wurde hinzugefügt, damit Spieler schneller an bereits gesicherte Strukturen kommen.
  • Serveroption hinzugefügt, welche bei einem Schalldämpfer-Kill den Namen des tötenden Spielers nicht mehr in Kill-Meldungen und Tribe-Log anzeigt.
  • Serveroption um Versorgungskisten zufällig zu machen: ?RandomSupplyCratePoints=true
  • Option um NVIDIA Ansel auf einem Server zu aktivieren: -ServerAllowAnsel
  • AxisMapping wird nun unter Wasser beachtet.
  • Der Namenswechsel eines Tribes wurde nun mit einer Abklingzeit versehen.
  • Nach dem ersten Einloggen auf ORP-Servern sind Charakter und Basis für 5 Sekunden immun.
  • Fix für ein Kollisionsproblem mit einigen Dinotoren und damit verbundenem ungewollten Zugang.
  • Fix für diverse Exploits, die es Spielern erlaubten durch Weltbarrieren zu gelangen.
  • Fix für einen Bug, durch den Strukturen unendlich mit Energie versorgt wurden.
  • Fix für einen Bug, durch den Spieler bei der Benutzung der Reißleine große Höhe gewannen.
  • Fix für einen Bug mit dem Enterhaken, welcher es erlaubte, dass dieser viel schneller als vorgesehen abgerollt wurde.
  • Fix für einen Bug, bei dem das TEK-Scharfschützengewehr kein Element verlor, wenn es benutzt wurde.
  • TEK-Projektile fügen Strukturen nicht länger Schaden zu, wenn die zurückgelegte Distanz 5000 Einheiten überschreitet.
  • TEK-Projektile explodieren nicht länger mitten in der Luft.
  • Fix für einen Bug, der es Spielern erlaubte die Begrenzen für Boss-Arenen zu überschreiten.
  • Fix für einen Bug, der es Spielern erlaubte die Aufwachszeit von Wasserkreaturen dramatisch zu verkürzen.
  • Alle TEK-Strukturen haben nun Element-Kosten, in einigen Fällen handelt es sich aber dabei um Splitter.
  • Rauch- und Giftgranaten haben nun unterschiedliche Aufschlagsounds.
  • Gitter können nicht länger in der Reichweite von gegnerischen Fundamenten gebaut werden.
  • Demo-Timer sind nun nur per erweiterter Options-Info (H) sichtbar.
  • Das Zielverhalten von Türmen wird nicht länger durch Kabel beeinflusst.
  • Spieler können nicht länger mit Handschellen an ein TEK-Bett gefesselt werden.
  • Fix für ein Problem, bei dem ein auf Säumen oder Dächern platzierter TEK-Teleporter Spieler und Kreaturen darunter schob.
  • Fix für einen Crash, der beim ForceTame während des Dinoreitens auftrat.
  • Die Kollision des roten Kristalls wurde überarbeitet, damit diese leichter von Ankylosaurus abgebaut werden können.
  • Die Beschreibung des Wasserpilzes wurde korrigiert.
  • Die Kollision von Leuchtstäben wurde entfernt, da sie Bewegungsprobleme mit einigen Kreaturen verusachte.
  • Fix für diverse Client/Server-Abstürze.
  • Fix für ein Problem im Verbindung mit Reißleinen-Ankern.
  • Fix für einen Fall, in dem das sitzen auf bestimmten Kreaturen die Spieler dazu befähigkeite, C4 viel weiter zu werfen als geplant. (zB Stegosaurus)
  • Korrektur eines Icons im Seeker-Dossier.
  • Fix für ein Anzeige-Problem während des TEK-Teleports.
  • Fix für diverse Map-Probleme (Löcher und Kollision).
  • Türme respektieren nun die gegnerischen Fundament-Platzierungsregeln und es gibt einen 30 Sekunden-Spinup-Timer, wenn sie von einer Batterie betrieben werden.
  • Das Türme-Hardlimit kann nun mithilfe von “bHardLimitTurretsInRange=True” retroaktiv aktiviert werden. Dieser Befehlt berücksichtigt alle Türme und ist nicht map-spezifisch.
  • Die Tribe-Leitung im Hardcore-Mode wird nun nach dem Ableben des derzeiten Anführers korrekt weitergegeben.
  • Minimap-Überarbeitung:
    • Es gibt einen neuen “Ich”-Marker.
    • Der Marker berücksichtigt Rotationen.
    • Die Anzahl an Point of Interest-Markern wurde auf 30 erhöht.
    • Die Schriftart der Minimap-Marker wurde gewechselt, um überlappen zu vermeiden.
    • Jegliche Marker sind nun färbbar.
  • Im Tribe-Log wird nun angezeigt wenn ein Spieler gekickt, befördert, degradiert wurde, außerdem werden das beanspruchen und freigeben sowie der Up- & Download von Kreaturen angezeigt.
  • Spieler werden automatisch von ihrem Tribe entbunden, wenn sie im Hardcore-Modus sterben.
  • Auf den großen Unterwasser-Felsen auf The Island kann nun gebaut werden.
  • Die Klon-Kosten wurden global um circa 40% reduziert.
  • Option für das zeitliche Ordnen des Tribelogs hinzugefügt.
  • Fackeln wirken nun genauso wie Feuerpfeile gegen Plant Y-Fallen.
  • Ferngläser funktionieren nun auch bei gezähmten Reapern.
  • Tribes können nun die Demo-Timer ihrer eigenen Strukturen sehen.
  • Es wurde eine Options-Checkbox hinzugefügt, die das Drücken der Taste “H” für erweiterte Optionen zu einer “an-/abschalt”-Funktion macht, damit die Taste nicht mehr gehalten werden muss.

Über Patreon könnt ihr das Projekt Survival-Sandbox.de unterstützen, wenn euch gefällt, was Ihr auf unserer Seite findet! Jeder Euro hilft uns, uns zu verbessern!

Support über Patreon

QuelleARK: Survival Evolved - offizielle Webseite
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here