ARK: Survival Evolved – Aberration DLC angekündigt

ARK Aberration DLC

ARK Aberration DLCDer mysteriöse Countdown zu ARK: Survival Evolved ist abgelaufen – und führte zur Ankündigung eines weiteren DLCs für den Survivaltitel. Das ganze trägt den Namen „Aberration“, was sich auf Deutsch wohl am besten mit „Anomalie“ übersetzen lässt.

Das DLC wird kostenpflichtig sein, mit 20€ zu Buche schlagen und soll schon im Oktober veröffentlicht werden.

Worum geht es in ARK: Aberration?

In ARK: Aberration starten wir als Überlebender auf einer anderen ARK – also einer neuen Karte. Auf dieser ARK ist einiges schiefgelaufen, nichts ist mit der alten Welt vergleichbar – daher auch der Name.
Die Atmosphäre ist dünn, die Sonnenstrahler sind radiokativ – und an der Erdoberflächer überleben ist quasi unmöglich.
Dafür bietet ARK: Aberration einen neuen Ansatz, in dem das Spielerlebnis quasi komplett unterirdisch abläuft.
Unterschiedlichste Höhlensysteme, Tunnel die von floureszierenden Kristallen erleuchtet werden – und ganze fremdartige, andere Welten finden sich unter der Erdoberfläche.

Die Aufgabe heißt auch hier überleben – und eventuell herauszufinden, was zu diesem Umstand der ARK geführt hat.

ARK Aberration DLC - Atmosphäre
Die Atmosphäre an der Erdoberfläche von „Aberration“ ist lebensfeindlich.

Neue Kreaturen

Die andauernde Verstrahlung und die widrigen Lebensumstände haben zu diversen Mutationen der Faune und Flora geführt. So machen wir Bekanntschaften mit einer Kreatur, die wie eine Mischung aus Hund und Anglerfisch aussieht, können uns auf den Rücken eines „Steindrachen“ schwingen – der von Chamäleons und Geckos abgeschaut hat, und können als Reiter eines riesigen Höhlenkrustentiers gleich mehrere Ziele durch die Gegend werfen oder mit den Scheren zerdrücken.

[metaslider id=15916]

Neue Feinde

Die unendlichen Höhlensysteme und Welten unter der Erde beherbergen neben vielerlei Geschöpfen auch die „Namenlosen“. Einst eine friedliche Humanoide-Rasse, wurden diese Kreaturen durch die Verseuchung mit Element und die damit verbundene Evolution zu aggressiven, hinterhältigen und grässlichen Monstern gewandelt, die das Licht hassen.

Sie werden versuchen den Überlebenden das Leben schwer zu machen – und die Monster, die sie im Schlepptau haben, lassen böses erahnen.

[metaslider id=15920]

Neue Werkzeuge und Items

Die neue, lebensfeindliche Umgebung erfordert natürlich einiges an Einfallsreichtum, um zu überleben. Dabei helfen können neue Items wie etwa Strahlenschutz-Anzüge, verschiedene Laternen und andere Lichtquellen bishin zu Knicklichtern, Explosivmunition, Batterien, Railguns, Steigeisen… und viele mehr.

Über 50 neue Items haben es in das DLC geschafft, die eine Vielzahl an Möglichkeiten eröffnen.

[metaslider id=15923]

DLC als Teil des Season Pass

Wer den ARK Season Pass – oder die ARK: Explorers Edition – besitzt, der braucht sich das Aberration-DLC genausowenig zu kaufen, wie es bei Scorched Earth der Fall war.

Außerdem wird es exklusive kosmetische Items im Stil von Aberration geben, wenn man sich den Season Pass sichert.

Mehr zum Thema:
ARK - Patchnotes v222.3
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here