5 Minecraft-Minigames, die ihr kennen solltet

Minecraft Minigames

Minecraft Minigames

Aus dem Sandbox-Spiel Minecraft lässt sich viel machen. Viele Spieler aus der großen Community dachten sich eigene Minispiele aus, die man im Mehrspieler auf vielen Servern mit tausenden von Spielern zusammen spielen kann. Wir stellen euch heute fünf davon vor, von denen wir glauben, dass ihr sie kennen und/oder ausprobieren solltet.

 

1. Survival Games

Minecraft Minigames Survival Games
Ein Spawn von Survival Games, hier auf dem Server-Netzwerk „The Hive“

Angelehnt an die „Hungerspiele“ aus der Fantasy-Reihe „Die Tribute von Panem“ landet man in diesem Spiel mit überlicherweise 23 anderen Mitstreitern in einer riesigen Arena. Ziel des Spiels ist es, einfach zu überleben. Dazu muss man Nahrung finden, aber natürlich auch Rüstung und Waffen zur Verteidigung gegenüber den anderen Spielern. Diese Gegenstände befinden sich alle in Kisten, die überall in der Welt versteckt sind. Es ist also von Vorteil, mehrmals auf der gleichen Karte zu spielen, da man so mit der Zeit lernt, wo sich welche Kiste befindet. Denn die Suche nach Ausrüstung ist mitunter sehr nervenaufreibend.

Vorbei ist das Spiel erst, wenn der letzte Spieler am Leben ist oder wenn das Spiel so lange herausgezögert wurde, dass es abgebrochen wird (es gibt verschiedene Varianten). Gegenüber anderen Spielern ist viel Vorsicht geboten, denn diese meinen es oft nicht gut mit einem und sind sehr kampfeslustig.

 

2. Spleef

Ein weniger actiongeladenes oder lange andauerndes Spiel ist Spleef. Und Spleef lässt sich sehr einfach erklären: Man landet zusammen mit anderen Spielern in einer kleinen Arena und muss versuchen, sich gegenseitig den Boden unter den Füßen wegzuschlagen. Anders als im normalen Minecraft lässt sich hier jeder Block mit einem Schlag weghauen, das Ganze verläuft also sehr zügig. Steht nur noch ein Spieler auf dem Spielfeld und alle anderen sind bereits herunter gefallen, ist das Spiel vorbei.

 

3. Bed Wars

Minecraft Minigames Bed Wars
Eine Teaminsel aus Bed Wars

Nicht so simpel kommt Bed Wars daher. Hier spielt sich alles auf Inseln in der Luft ab. Zusammen spielt man in kleinen Teams, jedes Team hat eine eigene Insel mit einem eigenen Bett. Auf den Inseln gibt es einen Spawner für Bronze (dargestellt mit Lehmziegeln), Eisen und manchmal auch Gold. Bronze spawnt sehr schnell und viel, Eisen ist etwas rarer und Gold sehr selten. Mit der Bronze kauft man sich beim Händler, der ebenfalls auf der Insel herumsteht, einfache Rüstung und ein paar Baumaterialien, mit Eisen lässt sich in Sachen Rüstung und Waffen schon mehr anstellen. Und mit dem natürlich sehr beliebten Gold lassen sich sehr mächtige Waffen kaufen.

Ziel des Spiels ist es, sich mit den Baumaterialien zu den anderen Inseln herüber zu bauen und diese Spieler samt Bett auszulöschen. Denn solange das Bett eines Teams steht, kann es beliebig oft wieder auferstehen (verliert jedoch bei Tod die Ausrüstung). Dementsprechend ist es wichtig, das eigene Bett gut zu beschützen. Vorbei ist das Spiel, wenn nur noch das eigene Team lebt.

 

4. The Walls

Minecraft Minigames The Walls
Screenshot aus einer Karte für The Walls, in diesem Falle „The Walls 2

The Walls ist wieder ein klassisches Survival-Spiel. Gespielt wird auf einer Karte, die in vier identische Quadrate unterteilt ist. Pro Quadrat gibt es ein Team, also insgesamt vier Teams pro Karte. Die Quadrate sind durch eine Mauer geteilt, welche sich in den ersten 15 Minuten nicht durchqueren lässt. Dementsprechend hat man Zeit, sich auszurüsten. Bedeutet: Ganz normal durch den Boden graben und Ressourcen abbauen, bis man genug Eisen hat, um sich vollständig mit Rüstung und Waffen auszustatten.

Nach 15 Minuten fällt die Mauer und es kann auf sich gegenseitig eingeschlagen werden – ein weiterer Anreiz dafür sind die überaus seltenen Diamanten, die sich in der Mitte der Karte und somit frei zugänglich für alle vier Teams befinden. Vorbei ist das Spiel, wenn nur noch ein Team lebt oder man das Spiel viel zu lange herausgezögert hat.

 

5. Hide and Seek

Angelehnt an den Spielmodus Prophunt aus dem Sandbox-Spiel Garry’s Mod gibt es in Hide and Seek zwei Teams: Die Sucher und die Versteckenden. Die Versteckenden suchen sich am Anfang des Spiels aus, als welchen Block sie sich tarnen möchten und haben dann eine halbe Minute lang Zeit, irgendwo auf der Karte ein passendes Versteck zu finden. Die Sucher müssen daraufhin die als Blöcke getarnten Spieler auf der Karte finden und töten – was nicht immer sehr einfach ist, denn es gibt oft viele gut geeignete Zufluchtsorte. Wurde ein versteckter Spieler entlarvt, wird auch er zum Sucher und darf die bisherigen Sucher unterstützen. Das Spiel ist vorbei, wenn alle versteckten Spieler gefunden wurden oder wenn die Zeit vorher abgelaufen ist.

Falls ihr die Spiele austesten wollt, könnt ihr dies zum Beispiel auf Minecraft Minigame-Hubs tuen, zum Beispiel:

Mehr zum Thema:
Minecraft: Snapshot der Woche 39!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here