SOS Early Access Releasetermin

Ein Spiel dass Elemente des Battle Royale mit sozialer Interaktion und einer fiktionalen TV-Show mischt – so oder so ähnlich könnte man SOS beschreiben. Nun hat das “Social-Survivalgame” einen Releasetermin für den Early-Access bekommen.

Worum geht es in SOS?

Die Entwickler beschreiben SOS als eine Art interaktive Game-Show, in der 16 Teilnehmer auf die Insel “La Cuna” verfrachtet werden. Dort muss dann ein Relikt sowie ein Signal zur Abholung gefunden werden, um einen der drei Plätze im Rettungshubschrauber zu ergattern.

Dabei können Zuschauer die Aktionen und Äußerungen der Spieler beobachten und mit Emotes quittieren, sodass der Eindruck eines Publikums zur fiktiven TV-Show entsteht.

Anders als Titel wie H1Z1, PlayerUnknown’s Battlegrounds oder Fortnite geht SOS hier aber andere Wege – und setzt auf soziale Interaktion, Raffinesse und Einfallsreichtum anstatt auf großes Geballer und wilde Schlachterei.

Werbung

Waffen, Munition und auch andere Versorgungsgüter wie Medikamente gegen eine Infektion sind rar – und müssen nicht selten eher gegen die anderen Gefahren der Insel (Monsterhorden und Wetterbedingungen) eingesetzt werden, anstatt gegen andere Spieler.

Hinterhältig, pfiffig und mit Köpfchen zum Sieg

In SOS geht es nicht um Kills, es geht nicht darum der tödlichste Schütze zu sein – die Kills werden nicht einmal gezählt.
Es geht darum wie man sich verkauft, wie sehr man es schafft in die Köpfe der anderen einzudringen und sie zu täuschen, um sich einen Vorteil zu erspielen.

In einem Interview mit den Kollegen von PCGamer erzählte Creative Director Ian Milham von der Taktik einer Streamerin in SOS:

Es gibt eine Streamerin, die öfter gewinnt, als der Durchschnitt – und das nur durch Social Engineering! Sie freundet sich mit jedem an – und hetzt die Leute dann gegeneinander auf.

Einmal hatte sie es mit zwei Leuten zu tun, die beide infiziert waren – und die Medizin brauchte, die sie besaß. Sie ließ sie ein Rap-Battle durchführen, um zu entscheiden wer das Medikament bekam”

Early-Access Release Ende Januar 2018

Aktuell befindet sich SOS noch in der geschlossenen Testphase, zu der aber schon einige Content-Creator Zugriff haben. Am 23. Januar 2018 soll das Steam dann im Early-Access auf Steam erscheinen.
Wer ab dann Lust hat den etwas anderen Ansatz des “Last Man (bzw Team) Standings” auszuprobieren, der ist mit $30 (circa 25 Euro) dabei.



QuelleSteam - SOS
Teilen
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here