Ja genau, ihr habt richtig gelesen – Mechs! Für alle Freunde der mechanischen Kampfmaschinen bringt das deutsche Team von Brain Stone GmbH verschiedene, durchaus interessante Aspekte im Survivalgenre zusammen.

Der Grundsatz ist relativ einfach – Pantropy schmeißt euch auf einen ressourcenreichen, aber gefährlichen und unwirtlichen Planeten, auf dem ihr dann Überleben müsst – gegen die Umwelt, gefährliche Bestien, Aliens und andere Spieler.
Aber sowas haben wir ja schon gesehen – es geht natürlich noch weiter!

Klassiker treffen auf neue Wege

Neben den Survival-Klassik-Elementen wie der Versorgung durch Nahrung und Wasser, dem Bau einer Basis und deren Aufrechterhaltung (um den Verfall zu verhindern), bringt Pantropy auch Elemente aus den Genre´s RPG und Science-Fiction mit ins Spiel.

Es gibt zwei Spielerfraktionen und eine NPC-Alien-Fraktion die versuchen wird sich immer wieder auszubreiten und Gebiete zu erobern, was zu spanennden PvP- und PvE-Kämpfen führen sollte.
Als Teil einer der Fraktionen besteht auch die Möglichkeit die Hintergrundgeschichte der Aliens und der Vorkommnisse auf dem Planeten mithilfe von Artefakten herauszufinden – ganz im RPG-Stil.

Werbung

Aber nun zu dem Punkt, warum ihr wahrscheinlich hier seid – die Mechs!

Mechs

Ein großer Aspekt von Pantropy stellen die verfügbaren Mechs und Drohnen dar, die man sich erarbeiten kann. Von der kleinen, bewaffneten aber schwachen Erkundungsdrohne bis zum mächtigen T3-Mech in Spinnenpanzer-Optik eröffnen sich hier einige Möglichkeiten.
Alle Mechs können mit diversen Modulen, Tools und Waffen ausgestattet werden – was ihnen Fähigkeiten wie kurzzeitige Unsichtbarkeit, Schutzschilde, Abbaufertigkeiten oder große Zerstörungskraft verleiht.

Pantropy - Tier 2 Mech

Einen guten ersten Eindruck könnt ihr auch im folgenden Video erhalten, dass alle Aspekte des Spiels kurz und knapp vorstellt:

Aktuell läuft eine Kickstarter-Kampagne, mit der das zwölfköpfige Team – dass an Titeln wie World of Tanks, The Forest, Sniper Elite 4 oder Wolfenstein gearbeitet hat – um Unterstützung bittet.
Das gesteckte Ziel sind 75.000€.

Mit einer Closed Alpha des Spiels ist derzeit laut Kickstarter im Mai 2018 zu rechnen, das fertige Spiel dagegen soll erst Mitte 2019 verfügbar sein.

Was denkt ihr hat die Kombination aus Survival, Science-Fiction und Mechs dem Genre schlichtweg noch gefehlt – oder weckt Pantropy bei euch kein Interesse?

QuelleKickstarter
Teilen
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here