No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes

No Mans Sky Atlas Rises Update PatchnotesWie versprochen hat Hello Games am heutigen Freitag das neue Update für No Man’s Sky veröffenlicht – Version 1.3 – Atlas Rises!

Wir stellen euch hiermit alle Inhalte vor, die eine Art Nachbrenner für das in Ungnade gefallene Weltraum-Survivalspiel darstellen sollen:

Weiterführung der Story

Das Auftauchen einer neuen Rasse sorgt für Aufregung und beschert uns über 30 Stunden an neuem Content, den wir durchspielen können. Die Aliens sollen außerdem für die Aktivierung der Portale verantwortlich sein.

Bislang eher belangslosen Dingen wie den Logs in verlassenen Ruinen, die Glas-Welt, die Sentinels, die Rückkehr der Gek – all das wird sich im Laufe der Story Stück für Stück zusammenfügen und einen Sinn ergeben.

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Diese Aliens tauchen aus den weiten des Weltraums auf.

Erweiterung des Sternensystems

Das Sternensystem und die Galaxien-Karte wurden um neue Features erweitert. So werden alle Systeme nun nach ihrem Wohlstand, ihrer Ökonomie und ihrem Konflikt-Level beurteilt. Diese Informationen werden uns schon auf der Galaxien-Karte angezeigt.

Mit einem passenden Update der galaktischen Technologie können wir die Karte speziell nach diesen drei neuen Kriterien filtern.

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Die Karte bietet uns nun mehr Informationen über den Stand eines Systems.

Überarbeitung der Planeten-Biome

Die verschiedenen Biome, die ein Planet beherbergen kann, wurden überarbeitet. Neben komplett neuen, sehr exotischen Biomen wurden die bereits Vorhandenen überholt und abwechslungsreicher gestaltet.

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Es lassen sich eine Vielzahl neuer und überarbeiteter Biome entdecken!

Gestrandete Frachter

Im Orbit verschiedenster Planeten hat es Unfälle gegeben, die dazu führten das einige der gigantischen Frachter abstürzten und nun auf die Planetenoberfläche prallten.
Ob ihr mit dem neuen Terrain-Manipulator ihre Fracht ausgrabt oder eine der vielen Bergungsmissionen der Einheimischen annehmt, zieht euren Vorteil daraus!

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Die Umgebung der gigantischen Frachterwracks birgt oft lohnende Ressourcen.

Neues Missionssystem

In jeder größeren Raumstation findet sich nun ein Missionsagent, der euch auf verschiedene Missionen schickt und Aufträge erteilt. Diese Missionen werden immer wieder neu generiert und sind sehr vielschichtig, sodass alle Spielstile etwas passendes finden sollten.
Ob das Scannen von Planeten und deren Flora und Fauna, eine Handelsmission, ein Kopfgeldauftrag oder eine Entdeckungsreise – das Abschließen all dieser Missionen führt zum Erhöhen des ansehens bei den neuen NPC-Gilden.
Je höher euer Ansehen, desto schwierigere Missionen bekommt ihr zur Auswahl – die dann natürlich auch entsprechend vergütet werden.

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Bei den Missionsagenten holt ihr eure Aufträge ab.

Interstellarer Handel und Gas-Sammler

Die bereits oben angesprochenen neuen Ökonomie-Werte, die jedem System zugewiesen werden, bringen eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten mit sich.

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Die neuen Gas-Sammler.
Es wurden eine ganze Reihe neuer Handelsgüter zum Spiel hinzugefügt. Wer schlau ist kauft sie billig bei dem ein der zuviel davon hat – und verkauft sie demjenigen, der sie braucht.

Ein in Tiers gestaffeltes Crafting-System erlaubt es euch außerdem viele Materialien zu noch wertvolleren Produkten weiterzuverarbeiten.

Die Gas-Sammler stellen eine weitere Neuerung dar. Sie können von Entdeckern aufgestellt werden, damit sie Elemente aus der Atmosphäre des Planeten extrahieren, die dann zum Crafting oder Verkauf benutzt werden können.
Außerdem müssen alle Ausrüstungsgegenstände die zum sammeln, abbauen oder verarbeiten von Items genutzt werden nun regelmäßig gewartet und in Schuss gehalten werden.

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Maschinen zum Abbau und zur Verarbeitung müssen nun gewartet und versorgt werden.

Analysieren zahlt sich aus!

Die Analyse-Visiere wurden überarbeitet, sie zeigen nun viel mehr Informationen an – und belohnen den Spieler auch mit besseren Belohnungen für das Scannen.

Werden Ressourcen vor dem Abbau analysiert, kann man beim Abbau weitere, alternative Ressourcen erhalten.
Außerdem werde zur jeder Entdeckung nun viel mehr Informationen angezeigt, als bisher. Ein Scan der Flora und Fauna eines Planeten gewährt dem Spieler nun ebenfalls bessere Belohnungen.

An den Visieren können ab jetzt auch weitere Upgrades angebracht werden, die ihre Effektivität weiter steigern.

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Neugierig sein zahlt sich nun noch mehr aus – die Analyse wurden überarbeitet!

Überarbeitung des Benutzerinterfaces

Das Interface wurde ebenfalls angepasst, und spiegelt die neuen Features und Überarbeitungen wieder. So gibt es einen neuen Missions-Log, in dem aktive Missionen angezeigt werden, außerdem kann hier ausgewählt werden, welche Mission verfolgt werden soll.
Auf der Entdeckungsseite gibt es nun eine verbesserte Ansicht der bisherigen Reise des Charakters.

Außerdem wurde ein Leitfaden im Spiel selbst integriert, der diverse Dinge bezüglich Gameplay und Neuerungen erklärt und Tipps verrät, um alte und neue Spieler auf den aktuellen Stand zu bringen.

Auf der Reise-Meilensteinseite könnt ihr dann schlussendlich nun auch sehen, wie hoch ihr im Ansehen bei den einzelnen Gilden steht.

Terraforming

Das Atlas Rises-Update bringt Terraforming auf das nächste Level! Mit dem neuen Terrain-Anpassungswerkzeug, das ihr als Verbesserung in euer Multitool einbauen könnt, werdet ihr zum Weltengestalter.
Terrain kann beliebig entfernt oder hinzugefügt werden, ganz wie es euch beliebt. Dafür stehen euch diverse Materialien und Formen zur Verfügung, it denen ihr arbeiten könnt.

Ob euch eine Stelle der weiten Ebene immer ein Dorn im Auge war, der wegmuss – oder ob ihr eure Basis richtig in das Bild des Planeten einbauen wollt, jetzt habt ihr die Gelegenheit!

Aktivierung der Portale – Stargate lässt grüßen!

Die Portale, um die sich lange Mythen und Vermutungen rankten, können nun aktiviert werden. Egal ob ihr bereits besuchte Planeten, andere Basen oder zufällige neue Welten erkunden wollt – die Portale bieten euch die Möglichkeit dazu.

Allerdings muss man erst ihre Sprache und die passenden Glyphen entschlüsseln, um sie richtig nutzen zu können. Ähnlich wie in “Stargate” müsst ihr die Glyphen in der richtigen Reihenfolge aktivieren, um zu einem spezifischen Planeten zu gelangen.

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Die Portale sind endlich aktiv – und ermöglichen die Reise wie in “Stargate”!

Verbesserung an Flug & Luftkampf

Der Kampf in der Luft und im All hat allerlei kleine und große Verbesserungen erhalten.
Zum einen wurde die KI der Computergegner erhöht und verbessert, sodass die Kämpfe noch spannender sind – ganz hartgesottene Spieler haben sogar einen neuen Schwierigkeitsgrad zur Auswahl!
Auf der anderen Seite hat man in der Manövrierfähigkeit der Schiffe gearbeitet und diese verbessert, was den Kämpfen ebenfalls sehr zuträglich sein sollte.

Die Schiffe können nun auch mit Raketen ausgerüstet werden, die verheerende Schäden anrichten und sogar noch verbessert werden können.
Auch beim HUD hat man sich nicht lumpen lassen und spendierte den Spielern eine überarbeitete Version für den Kampf im Schiff. Darin enthalten ist ein Kommunikator, der für erweiterte Missions-Schritte benutzt werden kann, oder einfach um den Piraten vor dem Angriff einen Gruß zu schicken.

Das Fliegen in der Atmosphäre wurde ebenfalls verbessert, so kann man nun langsam über das Terrain fliegen. Tiefere Flüge und verbesserte Flugkontrolle ermöglichen nun auch Kämpfe in der Atmosphäre, anstatt nur im All.

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Die Dogfights sollen nun viel spaßiger und besser kontrollierbar sein.

Neue Schiffe

Es gibt zwei neue Schiffsdesigns, die der Schiffsklasse S entsprechen. Sie können in der Galaxie gefunden werden. Interaktionen mit ihren Besitzern könnten euch im günstigsten Fall in den Besitz eines dieser Schätzchen bringen.

Übrigens: System mit höherem Reichtums-Stand haben auch teurere Schiffe höherer Klassen!

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes
Es gibt nun neue Schiffe der Klasse “S”.

No Mans Sky Atlas Rises Update Patchnotes

Zusammen erkunden – erste richtige Multiplayer-Ansätze

Ja richtig, No Man’ Sky kann endlich zumindestens teilweise zusammen gespielt werden. Nunja, mehr oder weniger,
Dargestellt durch komisch anmutende fliegende “Orbs” können bis zu 16 Spieler sich gegenseitig sehen,per VOIP (Sprachchat) miteinander kommunizieren und zusammen die Welt erkunden. Die Benutzung von Portalen ist ebenfalls möglich.

Die Möglichkeiten sind zwar nur begrenzt, aber laut den Entwicklern stellt dieser Schritt einen wichtigen Grundstein für den synchronisierten Coop-Multiplayer von No Man’s Sky dar.

Quality of Life-Änderungen

“Quality of Life” – das bezeichnen eine Steigerung der “Lebensqualität”, in einem Spiel könnte man es wohl mit Spielkomfort übersetzen. Die Entwickler haben auf die Community gehört und einige Dinge angepasst:

  • Die Temperatur-Anzeige wird nun basierend auf der Lokalität des Spielers in Celsius oder Fahrenheit angezeigt.
  • Das Schiff kann nun mithilfe eines Quickmenüs überall auf der Planetenoberfläche zum Spieler gerufen werden.
  • Es wurden spezielle Technologie- und Lager-Inventare hinzugefügt, um das Inventar-Management zu vereinfachen.
  • Der Sprung zwischen System ist nun auch von eurem eigenen Frachter aus über das Hologramm auf der Brücke möglich.
  • Wenn das Schiff landet, wird der Spieler nicht länger einfach automatisch aussteigen.

Die kompletten Patchnotes zum neuen “Atlas Rises”-Update für No Man’s Sky könnt ihr bei Hello Games nachlesen.

Teilen
Chris

Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft “infiziert”.
Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen.
Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here