Just Survive Spielupdate vom 15.08.2017 - Relaunch mit Backwater Canyon

Just Survive Spielupdate vom 15.08.2017 - Relaunch mit Backwater CanyonDer erste Teil des lange angekündigten großen Updates für H1Z1: Just Survive hat uns am heutigen Dienstag erreicht. Die neue Karte, das neue Stronghold-System, das neue gestaffelte System für Waffen und Werkzeuge – da kommt einiges auf uns zu!

Werbung

Auskoppelung von H1Z1

H1Z1: Just Survive war einmal – der Titel, aus dem das recht erfolgreiche H1Z1: King of the Kill hervorging, wurde nun mit dem großen Update vom H1Z1-Franchise abgekoppelt. Das Spiel heißt von nun an einfach nurnoch Just Survive.

Ob man sich damit einfach nur mehr von King of the Kill abgrenzen, den kritikbehafteten Franchise-Namen loswerden oder einen Neu-Anfang markieren möchte, dazu hat sich Daybreak nicht geäußert.

Alle Social-Media-Kanäle wurden umbenannt, auch die offizielle Seite des Spiels hat eine neue Adresse erhalten und in neues Logo, bei dem nurnoch das dunkle Rot des V an seine Herkunft erinnert, ziert den Titel.

Mit all den Neuerungen, Änderungen und der der Umbenennung kommt das große Update eher einem Relaunch gleich.

Neuer Trailer

Passend zum Update wurde ein neuer Trailer veröffentlicht, der die neuen Aspekte des Spiels und die Idee dahinter vorstellt:

Just Survive Patchnotes vom 15.08.2017

  • Die erste Region der neuen Map Badwater Canyon ist verfügbar: Pine-Mill Reservoir
  • Spieler spawnen jetzt in einer Militärbasis, eine Art Sicherheitszone, die von Scharfschützen bewacht wird.
  • Items können in der Militärbasis für Golden Eagle Coins verkauft werden, die dann wiederrum zum Erwerb von anderen Items und Werkzeugen benutzt werden können.
  • Strongholds wurden zum Spiel hinzugefügt.
  • Der Platz und das Fundament einer Stronghold kann mit Golden Eagle Coins erkauft werden.
  • Modulare Basebuilding-Objekte können auf dem gekaufen Gelände erstellt und platziert werden.
  • Strongholds können von anderen Spielern angegriffen und geknackt (“geraidet”) werden. Nach dem Angriff wird ein Schutzschild aktiviert, dass die Basis vor weiteren Angriff schützt, während sich die Bauten selbst wieder herrichten.
  • Der Loot wurde komplett überarbeitet, es gibt dutzende neue Items, und ein in verschiedene “Tiers” und farblich abgehobenes Seltenheitssystem, um seltene Items schnell zu erkennen.
  • Rezepte müssen nicht länger von den Spielern entdeckt werden.
  • Das Crafting-System wurde überarbeitet und mit neuen Rezepten und Materialien erweitert.
  • Das Kampfsystem (Nah- & Fernkampf) wurde komplett neu ausbalanciert. Es gibt nun verschiedene, in Tiers gestaffelte Waffenversionen, die je nachdem andere Werte haben.
  • Heil-Items, Medizin und Verbrauchsitems wurden neu balanciert.
  • Barrikaden können nun auch an den Türen und Fenstern von Blockhütten montiert werden, um diese zu verstärken und zu sichern.
  • Verbesserter Abbau von Auto-Wracks und Bäumen, Steine sind nun mit einer Spitzhacke abbaubar.
  • Es wurden diverse Deko-Rezepte hinzugefügt, um die Stronghold zu gestalten – darunter auch ein funktionierendes Bett.
  • Stronghold-Items (Lagermöglichkeiten, Grills, Werkbänke…) können nun mit E aufgehoben und verschoben werden.
  • Stronghold-Items und andere frei platzierbare Items können nun außerhalb einer Stronghold auch auf PvE-Servern zerstört werden, um Griefing entgegenzuwirken.
  • Fallen ignorieren nun befreundete Ziele. Jeder, der in der Stronghold Berechtigungen hat, wird die Fallen nicht mehr auslösen – in der freien Welt werden sie beim Ersteller nicht mehr auslösen.
  • Der Player-Stash wurde überarbeitet, die abgeschlossene Kiste wird nun nurnoch in unmittelbarer Nähe angezeigt und wird auf der Karte markiert.
  • Schraubenschlüssel spawnen nicht länger im PvE-Modus, um das anhäufen von Fahrzeug-Horden zu verhindern.
  • Der Reperatur-Wert der Schraubenschüssel im PvP-Modus wurde erhöht.
  • Während einer Fahrzeug-Reperatur wird nun dessen Haltbarkeitsleiste angezeigt.
  • Feuerstellen droppen nun ihren kompletten Inhalt, wenn sie zerstört werden.
  • Zombies heben nicht länger den Loot toter Spieler auf.
  • Zombies verursachen nun weniger Schaden an Fahrzeugen.
  • Der Zombie-Spawn in der direkten Umgebung des Spielers wurde verringert.
  • Das Inventar ist nun nach diversen Kategorien (Name, Stapel, Kategorie, Seltenheit, Preis) sortierbar.
  • Waffen und Werkzeuge werden ab 20% Haltbarkeit in der Schnellzugriffsleiste als rot hinterlegt angezeigt.
  • Die Serverpopulation wird nun in  konkreten Zahlen angezeigt.
  • Jeder Spieler kann nun nurnoch maximal 4 Charakter pro Account besitzen.

Neben diesen Neuerungen und Änderungen gab es ebenfalls eine ganze Reihe Bug- und Exploitfixes, sowie kleinere “Quality of Life”-Änderungen bezüglich Steuerung und Darstellung.

Teilen
Chris

Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft “infiziert”.
Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen.
Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here