H1Z1 King of the Kill Producers Letter vom 28. Oktober

H1Z1 King of the Kill Producers Letter vom 28. Oktober
Die Entwickler von H1Z1: King of the Kill haben einen weiteren Producers Letter veröffentlicht, in dem sie der Community ihre weiteren Entwicklungspläne, insbesondere für den kommenden Monat November, mitteilen.

Werbung

Neuerungen für Updates und Wartungsarbeiten

Die kommenden Updates werden größer und komplexer werden und so hat man sich für einige Schritte entschieden, um dem gerecht zu werden.
So wird einerseits die Wartungszeit von vier auf acht Stunden angehoben und andererseits wird ein Patch nurnoch dann aufgespielt werden, wenn sich beim internen Test keine offensichtlichen Fehler mehr reproduzieren lassen.
Das heißt in der Konsequenz aber auch, dass Updates eventuell noch länger auf sich warten lassen, so die Entwickler.

Auch an den europäischen Servern wurde geschraubt um den Lagproblemen der letzten Zeit entgegenzuwirken und man hofft die Probleme nun im Griff zu haben.

Inhalte des November-Updates

Fokus auf Teamspielen

Der Fokus für das November-Update für King of the Kill liegt auf dem späteren Spielverlauf der Teamspiele. Unter anderem wird die Verfolgungskamera wieder aktiv sein, sodass verstorbene Teammitglieder ihren Freunden weiterhin beim Spielen zuschauen können.
Außerdem soll das Benutzerinterface überarbeitet und der Endscreen am eine einer Runde soll aufgeräumter werden, um die Informationen wie erhaltene Erfahrung, Platzierung und Punktestände besser anzuzeigen.

Twitch-Integration & Pinglimitierung

Die Integration des Streamingdienstes Twitch.tv soll ebenfalls im November-Update weitergeführt werden. So soll es bald möglich sein als Streamer seine Zuschauer in sein Spiel einzuladen und es soll für den Zuschauer leichter nachvollziehbar sein wieviele Spieler in der aktuell geschauten Runde noch am Leben sind.

Ein weiteres Thema ist die Ping-Limitierung für den PvP-Titel. Aktuell werden diverse Werte ausprobiert um eine optimale Performance dieses Features zu erreichen. So sollen einerseits nicht zuviele Spieler vom Spielen ausgeschlossen werden und andererseits nicht zuviele Spieler mit einer zu hohen Ping in die Runden gelassen werden.

Season 1

Mit dem November-Update soll ebenfalls die Season 1 beginnen, in der die Spieler in verschiedenen “Tiers” gestaffelt um die Plätze der Bestenlisten spielen und am Ende dafür mit kleinen Gewinnen belohnt werden.

Die Entwickler überlegen derzeit noch wie genau das System implementiert werden soll, im Gespräch sind diverse Anzeigen der eigenen Leistungen in der aktuellen und vergangenen Seasons, eine Anzeige der Tier-Staffelungen bishin in den Killfeed und einer Art Trophäenhalle.
Für die späteren Seasons sind Dinge wie ein Metascoring-System und Belohnungen in Form von Emotes um mit seinem erreichten Tier angeben zu können.

Bugfixes & Performanceverbesserungen

Neben all diesen Neuerungen erwarten uns auch in Zukunft weitere Performanceverbesserungen und vor allem Bugfixes mit den Updates. Mit einem größeren QA-Team und mehr Testzeit erhoffen sich die Entwickler auch eine problemfreiere Veröffentlichung von Patches – dahinter steht natürlich auch die Hoffnung nicht mehr soviele Bugs im Nachhinein fixen zu müssen, wie bisher.

Teilen
Chris

Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft “infiziert”.
Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen.
Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here