H1Z1 Pläne für 2017 - H1Z1 Basebuilding

H1Z1 Pläne für 2017 - H1Z1 Basebuilding
In einigen Meldungen der letzten Zeit hat das Entwicklerteam von H1Z1: Just Survive über die nächsten geplanten Schritte für die Weiterentwicklung des Spiels und einige konkrete Pläne gesprochen.

Eingeständnisse und Erklärungsversuche

Im Producers Letter von Anfang Dezember versuchen die Entwickler sich zu erklären. Über zwei Monate ist es her, dass Just Survive ein wirkliches Update erhalten hat – und dabei sei dieses Update nicht “das schönste gewesen welches man je veröffentlicht hätte” – aber es habe sich um die Probleme des Spiels gekümmert.

So wurden Punkte die von der Community und den Entwicklern selbst angekreidet worden waren genau untersucht und abgearbeitet. Als Beispiele werden hier die Behebung der großen Lag-Probleme, der Fix von diversen Basis- und Fahrzeugexploits und die nicht ausgereifte Loot-Balancierung genannt, die im Update vom 2. Dezember behoben worden.

Warum die Veröffentlichung dieses Updates zu lange gedauert hat, begründen die Entwickler mit ihrem neuen Weg die Testserver aktiver und ausgiebiger für neue Spielversionen zu nutzen, bevor diese auf die Liveserver aufgespielt werden.

Werbung

So habe man jede Änderung erst mehrfach auf den Testservern durchlaufen lassen und einiges an Spielerfeedback abgewartet, bevor man die Änderungen für die Liveserver übernommen habe – was natürlich einen größen Zeitaufwand bedeutet.

Nächste Schritte & Pläne für 2017

Als einen der Kernpunkte, an denen man nun wieder ansetzt und den man gerne auch so beibahlten und ausbauen würde, nennt General Manager Landon Montgomery den Austausch und die Kommunikation mit der Community und den aktiven Spielern des Titels.

Vielleicht habe das Team nicht immer so bzw in der gleichen Reihenfolge gehandelt, wie es sich die Community vorgestellt habe – aber das Feedback sei nie untergegangen und man sei bestrebt darin eine stetige Kommunikation mit den Spielern aufrechtzuerhalten.

Dazu sollen regelmäßige Updates auf der offiziellen Seite und auf dem Reddit-Kanal des Spiels veröffentlicht werden – zusätzlich zu AMA-Sessions und regelmäßigen “Community Outbreak”-Streams mit dem Just-Survive-Team.

Perhaps what’s been most important to me to address is simply how we interact with you, the Just Survive community. This starts by earning your trust back. It’s been a long two months, but I hope the team’s efforts with this update confirm our devotion to this game and to all of you.
General Manager, Landon Montgomery

Zu den kommenden Inhalten und Plänen für 2017 konnten wir im Rahmen des letzten Community-Outbreak-Streams ebenfalls schon einige Informationen erhalten.
So soll das Crafting-System des Spiels überarbeitet und erweitert werden – was dann im Folgeschluss auch mehr Möglichkeiten für den Basenbau erschließt, unter anderem sollen auch Materialien wie Beton zum Einsatz kommen und mehr modulare Bau-Elemente sollen den Spielern zur Verfügung stehen.

H1Z1 Just Survive Basebuilding
Ein erster Ausblick auf kommende Basebuilding-Möglichkeiten aus dem letzten “Community Outbreak”-Stream

Es bleibt dennoch abzuwarten wieviel von den Dingen, die hier so vollmundig angesprochen werden umgesetzt werden. Gefühlt hat man diesen Schritt einfach schon zu oft gemacht – nur um dann auf halber Strecke einen Rückzieher zu machen.

Teilen
Chris

Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft “infiziert”.
Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen.
Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here