H1Z1: Just Survive Game Update vom 21.12.2016

H1Z1: Just Survive Game Update vom 21.12.2016
Kurz vor Weihnachten hat das Team von H1Z1: Just Survive nochmals ein Spielupdate für den Survival-Ableger des H1Z1-Franchises veröffentlicht. In diesem sind vor allem das neue Basis-Beitrittsberechtigungs-Feature sowie diverse sogenannte Server QOL (Quality Of Life)-Verbesserungen interessant.
Wer genau aufpasst, der erkennt einige der Punkte aus dem Live-Update von letzter Woche wieder – warum genau die es in die aktuellen Patchnotes geschafft haben, ist aber nicht bekannt.

H1Z1: Just Survive – Game Update vom 21.12.2016 – Patchnotes

  • Basis-Beitrittsberechtigungs-System: Wer eine Basis abgeschlossene Basis betreten will, der muss nun Besuchsrechte besitzen. Wer diese nicht hat, wird einfach wieder vor die Tür gesetzt. Mit diesem Feature will man auch nachhaltig Methoden wie dem “Boosting” entgegenwirken.
  • Server QOL (Quality Of Life)-Verbesserungen – darunter sind Exploit-Fxies, Verbesserungen am Server-Lag und den FPS sowie der generelle Spielperformance. Besonders auf den EU-Servern, auf denen die Probleme zuletzt gehäuft auftraten, sollten diese Verbesserungen sehr stark zu spüren sein.
  • Generelle BattlEye-Updates um neuartige Exploits und Hacks zu erkennen.
  • Spawn-Kapazitäts-Bug gefixt – dieses Problem sorgte dafür das der Server den Loot nicht richtig auf die verschiedenen Punkte verteilte, so gab es Gegenden komplett ohne Loot und welche mit Lootbergen. Der Fix sollte die korrekte Lootverteilung wiederherstellen.
  • Generelle Loot-Verbesserungen und -Balancierungsanpassungen
  • Die Beschreibung “FULL” wurde zur Server-Warteschlange hinzugefügt (damit gibt es nun LOW, MEDIUM, HIGH und FULL).
  • Die Platzierung in der aktuellen Warteschlange ist nun wieder einsehbar.
  • Diverse Fahrzeugprobleme wurden behoben (Fahrzeuge die nicht explodierten wenn sie 0% Lebenspunkte erreichten, Fahrzeuge die trotz leerem Tank nutzbar waren…)
  • Ein Problem bei dem der Beifahrer unter starken Desynchronisationsprobleme zu leiden hatte, wurde gefixt.
  • Ein Exploit der mit ATVs und Gattern zu tun hatte, wurde gefixt.
  • Fahrzeuge werden einen Spieler nicht länger in/auf seiner Basis töten.
  • Die “Point of Interest” (POI)-Begrenzungen für die Kirche die sich in I8 befindet wurden aktualisiert.
  • Fix für Hoodie-Probleme (alle Hoodies zeigen nun ihren korrekten Skin an).
  • Die “Failed to load attachment” wurde gefixt.
  • Der Darko-Zombie und seine Funktionalität wurden entfernt.
  • Diverse Probleme mit Schockfallen wurden behoben (so werden sie zB nicht mehr dauerhaft aktiv sein, nachdem sie ausgelöst wurden).
  • Pfeile sorgen nicht länger dafür dass Spieler in der Nähe von Basen mit Abstürzen zu kämpfen haben.
  • Landet man unter dem Fundament der Basis, wird man nun mit sofortiger Wirkung herausteleportiert.
  • Die Lücke zwischen Metalltoren und Items um diese herum sollte nun geschlossen sein, damit während eines Überfalls nichts mehr in diese Lücke platziert werden kann.
  • Granaten können nun im zweiten Waffenslot ausgerüstet werden (Standarttaste: 3)
  • Alle Items (Waffen, Kleidung …) werden nicht mehr automatisch mit Skins ausgestattet, sondern müssen manuell mit diesem versehen werden. Diese Änderung betrifft keine Items, die zumn Zeitpunkt dieses Updates schon einen Skin haben.
  • Ein Problem wurde behoben bei dem das Teilen eines Stapels den Rest zerstört hat (beispielsweise zog man 20 Holz aus einem Stapel von 100 Holz, dann verschwanden die übrigen 80 einfach spurlos).
  • Spieler spawnen nun mit einem improvisierten Kompass.
  • Es wurde ein Fehler behoben durch den einige fallengelassene Items nicht nach einer Zeit verschwanden.
  • Der Chat (Umgebung/Gruppe/Radio) sollte nun wieder funktionieren.
  • Die Setzlinge sollten nun nach dem Düngen wieder sichtbar sein.

Mit diesem Patch verabschiedet sich das Team von H1Z1: Just Survive in die Weihnachtsfeiertage. Wir sind gespannt welche Schritte man dann im frischen Jahr 2017 unter neuer Führung angehen wird – und wieviele der Vorsätze für das neue Jahr man einhalten können wird.

Teilen
Chris

Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft “infiziert”.
Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen.
Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here