Fallout 4 - Mass Fusion

“Power. People. Perfekt. Mass Fusion – We Keep Boston Running!” Dieser einst so mächtige Werbespruch des wichtigsten Energielieferanten seiner Zeit ist 2287 leider genauso verblasst, wie die einst so schillernde Unternehmenszentrale von Mass Fusion selbst. Dabei ist sie schon aus großer Entfernung aus zu machen – denn das gewaltige Mass-Fusion-Gebäude ist bis zum heutigen Tage das höchste von Boston!

Firmengeschichte und Zukunft

Im Frühling des Jahres 2043 träumte Karl Oslow davon, zahllose Haushalte über ein einziges Kraftwerk mit unbegrenzter Energie zu versorgen. Nachdem er sechs Jahre damit verbracht hatte, sich seine Sporen als Elektroingenieur bei Poseidon Energy zu verdienen, beschloss Mr. Oslow, herkömmliche Formen der Energieverteilung aufzugeben und Mass Fusion zu gründen, um seine Vision in die Tat umzusetzen.

Nach nur einem Jahrzehnt der Forschung wurde die Cleanpower-Initiative von Mass Fusion Wirklichkeit. Die Bewohner von Boston nahmen diese neue Technologie begeistert an, und bis zum Jahr 2070 wurde Mass Fusion der Hauptenergieversorger von ganz Massachusetts mit dem damaligen Plan, in den nächsten Jahrzehnten zehn weitere Kraftwerke in Betrieb zu nehmen.

Werbung

An der Spitze ist es einsam

Fallout 4 - Mass Fusion
Die Mass Fusion-Vorstandssuite.
Standesgemäß befindet sich das Büro oder besser gesagt die Vorstandssuite von Karl Oslow in der Spitze des Gebäudes. Doch von Stand und einstigen Glanzzeiten… Keine Spur mehr! Ganz im Gegenteil… Wühlen wir doch ein wenig im Dreck, denn wer etwas über die Vergangenheit erfahren möchte, darf sich davor nicht scheuen! Wirklich brauchbar ist hier nicht mehr viel, aber wir finden ein Holoband und ein noch funktionierendes Terminal.

Oslow´s letzte Büroaufnahme

Karl Oslow: Beruhige dich, Noel. Du wusstest doch, dass das kommt. Keine Ahnung, warum du dich so aufführst.

Dr. Noel Chandrich: Sag mir nicht, dass ich mich beruhigen soll, Karl! Als ich den Beryllium-Beschleuniger entwickelte, hast du gesagt, dass das zum Wohl der Menschheit ist. Stattdessen finde ich heraus, dass du die ganze Zeit über vorhattest, ihn dem Militär zu übergeben. Du hast mich angelogen!

Karl Oslow: Komm du mal runter von deinem hohen Ross. Hast du in letzter Zeit mal die Zeitung gelesen? Da draußen herrscht Krieg, Doktor … und wenn unsere Seite gewinnen soll, braucht sie jede Hilfe, die sie kriegen kann.

Dr. Noel Chandrich: Ich trau meinen Ohren nicht. Seit wann ergreift die Wissenschaft denn bitte Partei? Was haben sie dir versprochen, Karl? Geld? Politische Gefälligkeiten? Einen verdammten Orden?

Karl Oslow: Das reicht jetzt! Ob es dir gefällt oder nicht, sobald der Testzyklus abgeschlossen ist, packe ich den Beschleuniger ein und schicke ihn nach Washington. Du hast jetzt die Wahl. Entweder gehst du zurück an die Arbeit oder du verschwindest verdammt nochmal aus meinem Gebäude.

Oslow´s Hauptforschungslabor-Terminal

Persönliche IntraMail 30.07.2077

An: K. Oslow
Von: N. Chandrich, Forschungsleiter
Gemäß Ihren Anweisungen wurde der Beryllium-Beschleuniger in unserem Hauptreaktor in Untergeschoss 01 installiert. Da ich außerdem die Sicherheit aller Kartenleser im Gebäude erhöht habe, benötigen Sie Ihre Hauptschlüsselkarte, falls Sie die Aufzüge benutzen möchten.
Ich möchte Ihnen hiermit noch einmal offiziell mitteilen, dass ich mit einer Beschleunigung des Projektzeitplans nicht einverstanden bin. Ich finde es beunruhigend, dass die derzeitigen Ereignisse (wie etwa weltweite Unruhen) keinen Einfluss auf Ihre Entscheidung gehabt haben. Mir ist zwar bewusst, dass Ihr Kontakt zum US-Militär eine rationale Vorgehensweise erschweren könnte, trotzdem empfehle ich Ihnen dringend, die Situation noch einmal zu überdenken.
Ich dachte, Sie hätten genau aus diesem Grund Poseidon verlassen, Karl.

Persönliche IntraMail 29.08.2077

An: K. Oslow
Von: N. Chandrich, Forschungsleiter
Ich beobachte den Reaktor jetzt seit Wochen und der Beryllium-Beschleuniger läuft mit höchster Effizienz. Bisher konnte ich lediglich eine Abnahme des EM-Spektrums von weniger als einem Tausendstel Prozent feststellen. Wenn Sie sich eine stabile Plasmareaktion erhofft haben – hier ist sie. Glückwunsch. Vielleicht sollten Sie und das Militär eine Flasche Champagner aufmachen.

Persönliche IntraMail 05.09.2077

An: K. Oslow
Von: T. Reisenbaur, Personalkoordinator
Heute Morgen wurde Dr. Noel Chandrich aus dem Gebäude geführt und sein Vertrag bei Mass Fusion wurde aufgelöst. Der Speicher seines Terminals wurde gelöscht und seine Forschung auf unseren Hauptrechner übertragen. Dr. Chandrich wurde mitgeteilt, dass jeder Versuch, eine Anstellung bei einem konkurrierenden Atomenergieunternehmen zu erhalten, eine Klage nach sich ziehen wird. Laut Vertrag werden seine Pension und die Beihilfen gesperrt. Sollten Sie noch etwas von der Personalabteilung benötigen, teilen Sie es mir bitte mit.

Unternehmens-IntraMail 25.09.2077

Alle Mitarbeiter sind hiermit zur Feiertagsfeier 2077 eingeladen. Die Veranstaltung wird in diesem Jahr auf dem Dach unseres Hauptsitzes abgehalten, um Ihnen die Gelegenheit zu bieten, mit Ihren Lieben zu essen und den wunderschönen Ausblick über die Stadt zu genießen. Es wird eine Bar und Live-Musik geben, außerdem findet um 22 Uhr ein besonderes Feuerwerk statt. Wir hoffen, Sie dort begrüßen zu dürfen!

Das Geheimnis von Stockwerk 28

Fallout 4 - Mass Fusion
Stockwerk 28 verbirgt eine traurige Geschichte.
Arbeiten wir uns von oben nach unten. Was die wenigstens von uns wissen, im 28. Stockwerk und dem darunter, befinden sich noch weitere zugängliche Räume.

Während in dem einen kaum nennenswertes zu finden ist, ist die Geschichte hinter dem anderen umso trauriger…

Produktentwicklungs-Terminal: Praktikant – Jack Rockford

Unternehmens-IntraMail 01.09.2077

Bitte heißen Sie unsere neuen Produktentwicklungs-Praktikanten willkommen: Alyssa Torres, Daniel Montgomery und Jack Rockford. Im Rahmen von Mass Fusion wegweisendem Ausbildung-im-Beruf-Programm werden diese talentierten Studenten eine sechsmonatige, intensive und praxisnahe Ausbildung in unserer Produktentwicklungsabteilung erhalten und sich so wertvolle Leistungspunkte fürs College verdienen.

Persönliche IntraMail 22.09.2077

Von: J. Berlin
An: A. Torres, D. Montgomery, J. Rockford
Hiermit möchte ich Sie daran erinnern, dass die Unternehmensressourcen nicht für persönliche Projekte verwendet werden dürfen. Das schließt Büro-Terminals, Zeit auf dem Zentralrechner, technische Unterlagen, Referenz-Handbücher, Papier, Stifte und alles Weitere ein.
Arbeiten Sie an den Ihnen zugewiesenen Projekten und hören Sie auf, zu improvisieren.

Persönliche IntraMail 22.09.2077

Von: D. Montgomery
An: J. Rockford, A. Torres
Ist das zu glauben? Die einzige “Ausbildung im Beruf”, die ich hier bekomme, ist Kaffeekochen und Unterlagen von dem Typen im Archiv holen? Vincent? Victor? Ach, egal.
Vielleicht bekommen wir nach der Arbeit mal was Richtiges erledigt. Alyssa, wie sieht´s mit deiner Fusionskern-Forschung aus? Jack, konstruierst du wirklich diese Stiefel? Das Ganze hört sich für mich ziemlich verrückt an, selbst wenn die physischen Bedingungen passen.

Willkommen, Jack. Bitte wählen Sie einen Eintrag.

01.09.2077
Ich freue mich so, dass ich bei Mass Fusion arbeiten darf. Die anderen Praktikanten scheinen ganz cool zu sein. Dan ist ein Post-Doktorand in Nuklearphysik – er wird sicher am Reaktor arbeiten. Alyssa ist auf Elektrotechnik und Energiegewinnung spezialisiert. Da hört sich Materialforschung fast schon langweilig an, aber immerhin verstehen wir uns gut.

17.09.2077
Das ist echt Mist. Der nördliche Aufzug war heute wieder defekt und der südliche bedient vor allem die unteren Stockwerke, also hab ich mehr als eine Stunde gebraucht, um heute aus dem Gebäude zu kommen. Ich wäre ja auch gelaufen, aber auf diesem Stock gibt es keine Notfalltreppe. Ich glaub´s nicht, dass sie auf eine Treppe verzichtet haben. Verstößt das nicht gegen irgendwelche Vorschriften? Was, wenn beide Aufzüge ausfallen? Klar, sicher, “redundante Systeme”. Aber es könnte passieren. Wie würden wir dann nach unten kommen?

18.09.2077
Idee. Wie wäre es, Stiefel zu entwickeln, die die Energie eines Sturzes absorbieren könnten? Wie eine Powerrüstung. Powerrüstungen haben ein integriertes Aufprall-Absorptionssystem, aber das ist zu groß, um es ohne Stützrahmen der Rüstung zu nutzen. Aber wenn ich die Hydraulik mit einem kinetischen Rückstoß-System ersetze, müsste das genauso funktionieren. Ist einen Versuch wert.

21.10.2077
Sie funktionieren. Ich muss sie irgendwie jemanden zeigen. Ich hab gehört. dass die Feiertags-Party dieses Jahr auf dem Dach stattfinden soll. Das ist die Gelegenheit: Ein paar Drinks und dann – hoppla! – fall ich vom Dach. ich kann´s kaum erwarten, ihre Gesichter zu sehen. Der Job ist mir sicher. Bis dahin schließe ich sie in meinem Safe ein. Ist besser, wenn das eine Überraschung wird.

23.10.2077
Der Schlüssel. Ich hab den Schlüssel vergessen.

26.10.2077
Es sind jetzt drei Tage, glaube ich. Ist schwer zu sagen. Ich habe nur für ein paar Minuten aufgehört – ich musste ein paar Unterlagen abholen. Und dann hab ich die Bomben gehört. Es klang, als würde der ganze Turm einstürzen. Wäre auch fast passiert. Die Halle vorne ist total zerstört. Ich krieg nicht mal die Tür auf. Die Stiefel sind im Safe, aber ich bekomm sie nicht raus. Ich hab die letzte Nacht die letzte Nuka-Cola getrunken. Jetzt kann ich nur noch warten.

8. Stockwerk: Entwicklung

Fallout 4 - Mass Fusion
Hier wurde geforscht und Entwicklung – das 8. Stockwerk des Mass Fusion-Towers.
Viele, viele der oberen Stockwerke sind einfach nur völlig zerstört. Unzugänglich, verschüttet, lebensgefährlich… Ab Stockwerk 9 und abwärts sieht es wieder etwas besser aus. Aber auch hier gilt: Stets die Augen offen halten! Während sich uns der Sinn und Zweck des neunten Stockwerkes entzieht, scheint das 8. Stockwerk ganz auf die Entwicklung ausgelegt gewesen zu sein. Zwei noch funktionierende Terminals verraten uns ein paar interne Abläufe der Firma.

Produktentwicklungs-Terminal

IntraMail der Forschungsabteilung 20.06.2077

An: K. Hathaway, Materialabteilung
Von: N. Chandrich, Forschungsleiter
Kathy, ich wollte Ihnen nur mitteilen, dass Ihre Arbeit am Beschleuniger von unschätzbarem Wert ist. Die Abschirmung hatte bislang immer Probleme bereitet, aber die Verwendung von Graphen in der Legierung war ein Geniestreich. Ich habe Sie für eine Beförderung noch in diesem Jahr empfohlen. Gute Arbeit.

IntraMail der Forschungsabteilung 22.07.2077

An: K. Hathaway, Materialabteilung
Von: N. Chandrich, Forschungsleiter
Kathy, wäre es möglich, innerhalb der nächsten Woche eine ganze Platte Ihrer Kompositlegierung zu erhalten? Karl macht mir Druck. Wenn der Beryllium-Beschleuniger nicht bis Ende des Monats in Betrieb geht, “werden Köpfe rollen.” Falls Probleme auftreten sollten, sagen Sie es mir.

IntraMail der Forschungsabteilung 29.07.2077

An: K. Hathaway, Materialabteilung
Von: N. Chandrich, Forschungsleiter
Sie wirken Wunder, Kathy! Die Graphen-Komposit-Abschirmung war die letzte Komponente, die uns für die Inbetriebnahme des Beschleunigers noch gefehlt hatte, und Sie konnten alles in weniger als einer Woche erledigen. Ich weiß nicht, was ich ohne Sie getan hätte! Wieder einmal großartige Arbeit. Wenn Sie so weitermachen, sind Sie im Nu Entwicklungsleiterin.

Entwicklungsleiter-Terminal

IntraMail der Forschungsabteilung 23.07.2077

An: W. Goldburgh, Leiter der Produktentwicklung
Von: N. Chandrich, Forschungsleiter
Alles ist an Ort und Stelle, und wir sind fast bereit, den Beryllium-Beschleuniger in Betrieb zu nehmen. Ich habe Kathy Hathaway auf die Graphen-Abschirmung angesetzt, und das Reaktorteam arbeitet an den Energieabrechnungen. Wo ich sie gerade erwähne: Ms. Hathaways Beitrag zu diesem Projekt ist von unschätzbarem Wert. Ich würde sie gerne für eine Beförderung empfehlen. Leiten Sie es in die Wege.

Persönliche IntraMail 25.07.2077

An: W. Goldburgh, Leiter der Produktentwicklung
Von: E. Denvers, Teilchentheorie
Was für einen Mist will Chandrich mit seiner Empfehlung für Hathaway da abziehen? Seit drei Jahren bin ich der Sklave dieses Kerls und dann spaziert dieses Miststück hier rein und klaut mir alles? Ich sag Ihnen mal eins: Wenn Sie nichts dagegen unternehmen, bin ich weg, Goldburgh.

3. Stockwerk: Verwaltung

Fallout 4 - Mass Fusion
Die Verwaltung hat auch schon bessere Tage gesehen…!
Die Stockwerke 4 bis 7 sind zwar in relativ guten Zustand, jedoch nicht weiter erwähnenswert. Wer allerdings noch eine Mini-Atombombe und die Wackelpuppe Stärke benötigt, der findet diese in der 5. Ebene. Von hier aus könnt ihr auch den Mass Fusion-Balkon betreten und die Aussicht genießen.

Auf Stockwerk 3 gibt es wieder zwei Terminals, allerdings mit rein persönlichen Aufzeichnungen. Wer beim Lesen dieser leichte Verwirrung verspürt, ist damit nicht ganz allein. Mir ging es ebenso – zum Glück gibt es aber später eine Auflösung! So viel sei verraten: es ist ganz anders als man denkt!

Aufzeichnungsterminal

Persönliche IntraMail 17.06.2077

Von: V. Summers
An: J. Berlin
Jenny, hast du über meinen Vorschlag nachgedacht? Du hast seit mehr als einer Woche nicht mehr mit mir gesprochen und jetzt fürchte ich, dich vergrault zu haben. Ich warte nach der Arbeit in der Kantine, wenn du dich mit mir treffen möchtest.

Persönliche IntraMail 02.07.2077

Von: V. Summers
An: J. Berlin
Seit Wochen schon gehst du mir aus dem Weg. Warum? Was habe ich getan? Warum quälst du mich so? Du sagst immer wieder, dass dir noch reichlich Zeit für deine Entscheidung bleibt, aber ich habe das Gefühl, dass uns die Zeit davonläuft. Bitte, Jenny – ich brauche eine Antwort.

Persönliche IntraMail 22.08.2077

Von: V. Summers
An: J. Berlin
Jenny, ich bin diese Warterei leid. Es gibt schon viele andere, die nur darauf warten, deinen Platz einzunehmen. Dass du mir andauernd etwas vormachst, hat bestimmt damit zu tun, wie sehr es dir gefällt, mich zu verärgern. Dazu nur so viel: Wenn von dir nicht bald etwas kommt, werde ich mich auf jemand anderen einlassen!

Persönliche IntraMail 14.09.2077

Von: V. Summers
An: J. Berlin
Ich war ein Dummkopf. Jenny. Ein ungeduldiger, unhöflicher Dummkopf. Ich nerve dich seit Monaten mit meinem Vorschlag und hätte doch einfach nur auf deine Antwort warten sollen. Von mir kamen alle möglichen falschen Anschuldigungen und Annahmen. Das tut mir leid. Nimm dir so lang Zeit, wie du möchtest. Jenny. Vielleicht kannst du mir ja nach den Ferien antworten. Bleiben wir erst einmal Freunde und lassen wir nicht zu, dass sich noch mal etwas zwischen uns stellt.

Zentralrechner-Steuerungsterminal

Persönliche IntraMail 18.06.2077

Von: J. Berlin
An: V. Summers
Bitte schreib mir keine E-Mails mehr, Victor! Wenn ich eine Antwort habe, wirst du sie erhalten. Ich mag es nicht, zu derart wichtigen Entscheidungen gedrängt zu werden. Warte nicht in der Kantine auf mich, ich werde nicht kommen.

Persönliche IntraMail 03.07.2077

Von: J. Berlin
An: V. Summers
Ich gehe dir nicht aus dem Weg, Victor. Ich versuche, dir richtige Entscheidung zu treffen, und ich fürchte, dass es nur noch schwieriger würde, wenn ich mit dir rede. Du tust so, als wäre das eine einfache Wahl, in Wirklichkeit beeinflusst sie jedoch mein ganzes restliches Leben. Lass mir etwas Zeit, Vic. Wenn der richtige Moment gekommen ist und ich bereit bin, werde ich es dir persönlich sagen. Versprochen.

Persönliche IntraMail 23.08.2077

Von: J. Berlin
An: V. Summers
Victor, ich würde so etwas nicht für jeden tun. Ich bin sehr verärgert darüber, dass du nicht verstehen kannst, wie persönlich das sein wird. Du sagst, dass schon andere warten, aber tief in unserem Herzen wissen wir beide doch, dass du das, was du hast, nur mir geben kannst. Die anderen Frauen sind einfach nur neidisch. Also hör auf mit diesem Unsinn und gedulde dich. Ich werde schon bald eine Antwort haben.

Persönliche IntraMail 15.09.2077

Von: J. Berlin
An: V. Summers
Danke für deine letzte Intramail, Vic. Ich weiß, dass du mich einfach nur glücklich machen willst, und ich habe mir mit meiner Antwort zu lange Zeit gelassen. Ich war in solchen Dingen noch nie gut. Das ist alles neu für mich. Auf jeden Fall gibt es keinen Grund, dich noch länger auf eine Antwort warten zu lassen. Komm doch einfach zum Thanksgiving-Essen vorbei, dann setzen wir es um. Ich verspreche dir, alles bereit zu haben.

1. Stockwerk: Empfang und Sicherheit

Fallout 4 - Mass Fusion
Der Empfangssaal ist beeindruckend!
Imposant! Der Empfangssaal! Hier hat man sich wirklich große Mühe gegeben und jeder noch so selbstbewusste Typ Mensch, wird hier in Ehrfurcht kurz inne halten.

Viele Terminals funktionieren natürlich nicht mehr. Aber wer suchet, der findet… Drei Terminals kann man noch ein paar Informationen entlocken.

Empfangsterminal

Unternehmens-IntraMail 02.04.2077

Der Mass-Fusion-Shop für Mitarbeiter ist jetzt geöffnet!
Bestellen Sie noch heute Hüte, Shorts, Badeanzüge, Schirme, Krawatten, Manschetten, Socken, Gläser, Schnapsgläser, Kaffeebecher und vieles mehr von Mass Fusion. Weitere Einzelheiten erfahren Sie bei Eric Roanoke aus der Personalabteilung.

Unternehmens-IntraMail 19.08.2077

Achtung, an alle Mitarbeiter.

Aufgrund des bedauerlichen “Sitzstreiks” am Haupteingang durch Mitglieder der Öffentlichkeit werden ab sofort neue Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Bitte führen Sie Ihre ID-Karte jederzeit mit sich und halten Sie sich ausschließlich in den für Sie vorgesehenen Bereichen auf. Verlassen Sie das Gebäude ausschließlich durch Ausgänge, die als solche gekennzeichnet sind. Geben Sie Ihr Login-Passwort nicht weiter und gewähren Sie anderen Personen keinen Zugang zu Ihrem Terminal.

Jeglicher Verstoß gegen diese Bestimmungen hat Ihre sofortige Entlassung bei Mass Fusion zur Folge.

Unternehmens-IntraMail 25.09.2077

Alle Mitarbeiter sind hiermit zur Feiertagsfeier 2077 eingeladen. Die Veranstaltung wird in diesem Jahr auf dem Dach unseres Hauptsitzes abgehalten, um Ihnen die Gelegenheit zu bieten, mit Ihren Lieben zu essen und den wunderschönen Ausblick über die Stadt zu genießen. Es wird eine Bar und Live-Musik geben, außerdem findet um 22 Uhr ein besonderes Feuerwerk statt. Wir hoffen, Sie dort begrüßen zu dürfen!

Sicherheitsbüro-Terminal

Unternehmens-IntraMail 19.08.2077

Achtung, an alle Mitarbeiter.

Aufgrund des bedauerlichen “Sitzstreiks” am Haupteingang durch Mitglieder der Öffentlichkeit werden ab sofort neue Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Bitte führen Sie Ihre ID-Karte jederzeit mit sich und halten Sie sich ausschließlich in den für Sie vorgesehenen Bereichen auf. Verlassen Sie das Gebäude ausschließlich durch Ausgänge, die als solche gekennzeichnet sind. Geben Sie Ihr Login-Passwort nicht weiter und gewähren Sie anderen Personen keinen Zugang zu Ihrem Terminal.

Jeglicher Verstoß gegen diese Bestimmungen hat Ihre sofortige Entlassung bei Mass Fusion zur Folge.

IntraMail der Sicherheit 05.09.2077

An: Alpha-Sicherheitseinheiten
Von: W. Feld, Leiter der Sicherheit
CC: T. Reisenbaur, Personalkoordinator
Unterrichten Sie bitte Ihre Sicherheitsmitarbeiter darüber, dass Dr. Noel Chandrow auf dem Firmengelände von Mass Fusion nicht mehr willkommen ist. Falls Sie ihn innerhalb eines Umkreises von 100 Metern um das Gebäude sehen, wenden Sie sich bitte direkt an mich.

Kundendienst-Terminal

Meine Rechnung bezahlen
Unsere Rechnungsserver sind momentan leider offline. Wenden Sie sich bitte an einen Mass-Fusion-Kundendienstmitarbeiter.

Neue Konten
Um ein neues Konto zu eröffnen und die Vorteile Ihrer atomaren Zukunft zu nutzen, wenden Sie sich noch heute an einen unserer Mass-Fusion-Kundendienstmitarbeiter!

Fehlerbehebung

  • In meiner Straße gibt es keinen Strom
    Wenn in Ihrer gesamten Straße kein Strom zur Verfügung steht, dann ist es vermutlich zu einer kleinen Störung in einer unserer Unterstationen oder Verteilzentren gekommen. Aber keine Sorge, wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Stromversorgung in Ihrer Nachbarschaft so schnell wie möglich wiederherzustellen.
  • In meinem Haus gibt es keinen Strom
    Kommt es in Ihrer Wohnung zu Stromausfällen und Sie sind nicht im Zahlungsverzug, können die folgenden Maßnahmen weiterhelfen:
    1. Finden Sie Ihre Fusions-Verteilerbox.
    2. Öffnen Sie die bleiverkleidete Abdeckung.
    3. Legen Sie den Rücksetzschalter zunächst nach oben und dann nach unten um.
    4. Sollte noch immer kein Strom zur Verfügung stehen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Servicepartner.
    Hinweis: Mass Fusion übernimmt keinerlei Haftung für gesundheitliche Probleme, die sich aus dem Versuch einer Wartung unserer Fusionsgeräte ergeben.
  • Ich fühle mich krank
    Viele Menschen glauben, dass die Fusions-Verteilerbox in ihrem Haus eine Gefahr für sie darstellt. Die Box gibt zwar minimale Mengen an Strahlung ab, aber wir können Ihnen versichern, dass sie absolut ungefährlich ist. Wenn Sie an einem der folgenden Symptome leiden, haben Sie unser Wort, dass das in keiner Weise mit unserer Cleanpower-Technik in Zusammenhang steht:
    Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Kopfschmerzen, Fieber, Schwindelgefühl und Orientierungslosigkeit, Schwächegefühl, Erschöpfung, Haarausfall, schlechte Wundheilung, niedriger Blutdruck, Schuppenbildung oder Verbrennungen auf der Haut.

Service-Status
Unser nächster verfügbarer Termin ist in 999999999999E10 Tagen. Wenn Sie eine Kundendienstanfrage stellen möchten, wenden Sie sich bitte an einen Mass-Fusion-Kundendienstmitarbeiter.

Das Herzstück: Die Mass Fusion-Reaktorebene

Fallout 4 - Mass Fusion
Der Hauptreaktor hat seine besten Tage auch hinter sich.
In der Hauptreaktorebene gibt es mehr zu entdecken als man glaubt. Doch Vorsicht, die Strahlung kann dort tödlich sein! Sieht man davon ab und schaut in jeden noch so kleinen Raum, dann haben wir hier mehr funktionierende Terminals als im ganzen Gebäude zusammen – oder zumindest genauso viele…

Doch ich muss euch wohl enttäuschen, bis auf die Auflösung eines zwischenmenschlichen Problems zweier Mitarbeiter, ist hier nicht viel zu erfahren. Außer dass 4 erwachsene Personen – wohl scheinbar während ihrer Arbeitszeit – nichts besseres zu tun hatten, als ein Fantasy-Rollenspiel?! zu spielen…

Gebäudeverwaltungs-Terminal

Persönliche IntraMail 15.07.2077

An: D. Gregg, Reaktorgebäudeverwaltung
Von: J. Niles
Ich weiß nicht, was ich tun soll, Debbie. Jenny aus der Zentralrechnersteuerung war hier und hat sich über diesen Victor aus der Buchführung ausgeheult. Er fragt sie immer wieder, ob sie seinen dummen Welpen haben will, und lässt sie nicht in Ruhe. Was soll ich ihr sagen? Vielleicht sollte ich mit Victor reden und das verdammte Vieh selbst nehmen? Was meinst du?

Reaktorsicherheits-Steuerungs-Terminal

IntraMail der Sicherheit 05.09.2077

An: Alpha-Sicherheitseinheiten
Von: W. Feld, Leiter der Sicherheit
CC: T. Reisenbaur, Personalkoordinator
Unterrichten Sie bitte Ihre Sicherheitsmitarbeiter darüber, dass Dr. Noel Chandrow auf dem Firmengelände von Mass Fusion nicht mehr willkommen ist. Falls Sie ihn innerhalb eines Umkreises von 100 Metern um das Gebäude sehen, wenden Sie sich bitte direkt an mich.

Prototypenlabor-Terminal

IntraMail der Forschungsabteilung 30.07.2077

An: Reaktorteam
Von: N. Chandrich, Forschungsleiter
Heute betreten wir Neuland. Sobald der Schalter des Reaktors umgelegt ist und der Beryllium-Beschleuniger die Fusionsreaktion kalt startet, wird die Cleanpower-Atomenergie für uns alle Realität. Als Forschungsleiter des Projekts möchte ich Ihnen für Ihre Mitarbeit danken. Viel Glück und alles Gute!

Persönliche IntraMail 01.08.2077

An: D. Wahbash, X. Vincent, C. Collins
Von: B. Thorpe, Abteilung für Prototypen
Tamash greift in seinen Beutel und verstreut den Kontaktstaub in einem Kreis um ihn herum. Er schließt die Augen und ruft das Wissen von Deeligasa an. “Deeligasa, Weiser der Ewigkeit, zeige mir, was meine Augen nicht sehen können!”

Persönliche IntraMail 02.08.2077

An: D. Wahbash, X. Vincent, C. Collins
Von: B. Thorpe, Abteilung für Prototypen
Tamash stellt das Wirken des Zaubers ein und wechselt zu seinem Stab des Gleißenden Sonnenlichts. Er intoniert die Worte und hebt den Stab hoch über seinen Kopf, um den Raum zu beleuchten. Voller Stolz ruft er: “Dunkler Feind, sei bereit für deine Enthüllung!”

Persönliche IntraMail 03.08.2077

An: D. Wahbash, X. Vincent, C. Collins
Von: B. Thorpe, Abteilung für Prototypen
Tamash lässt den Stab fallen, greift in seine linke Brusttasche und holt eine Prise Schwefelpulver heraus. Er stimmt den Feuersbrunst-Zauber an und pustet in Richtung der Bestie in das Pulver. Wenn es funktioniert, muss das Ding eine Feuerprüfung von -5 bestehen.

Aufseher-Terminal

IntraMail der Forschungsabteilung 30.07.2077

An: Reaktorteam
Von: N. Chandrich, Forschungsleiter
Heute betreten wir Neuland. Sobald der Schalter des Reaktors umgelegt ist und der Beryllium-Beschleuniger die Fusionsreaktion kalt startet, wird die Cleanpower-Atomenergie für uns alle Realität. Als Forschungsleiter des Projekts möchte ich Ihnen für Ihre Mitarbeit danken. Viel Glück und alles Gute!

Persönliche IntraMail 01.08.2077

An: D. Wahbash, B. Thorpe, C. Collins
Von: X. Vincent, Reaktoraufseher
Schattenteufel sucht nach einer sicheren Ecke und zieht seine beiden Schlangenbissdolche. Er geht in die Hocke und sagt: “Tamash, hier stimmt etwas nicht.”

Persönliche IntraMail 02.08.2077

An: D. Wahbash, B. Thorpe, C. Collins
Von: X. Vincent, Reaktoraufseher
Schattenteufel schleudert sofort seine Dolche auf die kriechende Form und brüllt: “Gandar! Über dir, mein Freund!” Ich hab eine 16 für den ersten Dolche und eine 7 für den zweiten.

Persönliche IntraMail 03.08.2077

An: D. Wahbash, B. Thorpe, C. Collins
Von: X. Vincent, Reaktoraufseher
Schattenteufel holt seine Handarmbrust aus ihrem Lederhalfter, setzt ein +2-Pfeilmagazin ein und nimmt die Kreatur genau ins Visier. Mit seiner Kraft der Klarsicht versucht er, auf die Schwachstellen der Kreatur zu zielen und feuert. Ich hab eine 3, eine 19 und eine 12. Man, richtig schlechte Würfe.

Analytikerterminal

IntraMail der Forschungsabteilung 30.07.2077

An: Reaktorteam
Von: N. Chandrich, Forschungsleiter
Heute betreten wir Neuland. Sobald der Schalter des Reaktors umgelegt ist und der Beryllium-Beschleuniger die Fusionsreaktion kalt startet, wird die Cleanpower-Atomenergie für uns alle Realität. Als Forschungsleiter des Projekts möchte ich Ihnen für Ihre Mitarbeit danken. Viel Glück und alles Gute!

Persönliche IntraMail 01.08.2077

An: C. Collins, B. Thorpe, X. Vincent
Von: D. Wahbash, Anlagen
Nachdem du die Kobolde bezwungen hast, betrittst du eine große Kammer. Der Raum ist feucht, dunkel und stinkt nach Innereien. Schattenteufel, du hast das Gefühl, als würden tausende Augen dich aus der Dunkelheit anstarren, doch deine Düstersicht offenbart nichts. Gandar, du bemerkst, dass dein Schwert schwach schimmert. Tamash, dein Geistwächter flüstert dir warnend zu, dass sich etwas Übernatürliches an diesem Ort befindet!

Persönliche IntraMail 02.08.2077

An: C. Collins, B. Thorpe, X. Vincent
Von: D. Wahbash, Anlagen
Tamash, etwas verhindert den Abschluss deines Beschwörungsrituals. Du spürst nur noch die kalte Berührung von etwas Düsterem und Primitiven, das deinen Rücken hinaufkriecht. Du beschließt, es nicht weiter zu verärgern und deine Beschwörung einzustellen. Schattenteufel, du glaubst zu sehen, dass über Gandar etwas an der Decke entlangkriecht.

Persönliche IntraMail 03.08.2077

An: C. Collins, B. Thorpe, X. Vincent
Von: D. Wahbash, Anlagen
Schattenteufel, deine Dolche treffen den kalten Stein der Decke, nachdem sie die schattenartige, schlangenhafte Form widerstandslos durchstoßen haben! Tamash, dein Stab würde die Kammer normalerweise mit reinem Sonnenlicht erfüllen, aber irgendwas hindert die Magie an ihrer vollständigen Aktivierung. Du schaffst es gerade noch, den Raum schwach zu beleuchten. Gandar, dein Schwert zerschneidet die Luft, während die Klinge den Feind durchstößt, der unversehrt bleibt.

Reaktor-Steuerungsterminal

IntraMail der Forschungsabteilung 30.07.2077

An: Reaktorteam
Von: N. Chandrich, Forschungsleiter
Heute betreten wir Neuland. Sobald der Schalter des Reaktors umgelegt ist und der Beryllium-Beschleuniger die Fusionsreaktion kalt startet, wird die Cleanpower-Atomenergie für uns alle Realität. Als Forschungsleiter des Projekts möchte ich Ihnen für Ihre Mitarbeit danken. Viel Glück und alles Gute!

Persönliche IntraMail 01.08.2077

An: D. Wahbash, X. Vincent, B. Thorpe
Von: C. Collins, Reaktorsteuerung
Gandar zieht seine Dämonentöterklinge aus der Schwertscheide und wartet, bis Tamashs Beschwörung wirkt. Er achtet sorgfältig darauf, ob sich im Raum etwas bewegt.

Persönliche IntraMail 02.08.2077

An: D. Wahbash, X. Vincent, B. Thorpe
Von: C. Collins, Reaktorsteuerung
Gandar beherzigt Schattenteufels Warnung und versucht, dem erwarteten Angriff zu entgehen. Gleichzeitig führt er einen mächtigen Hieb mit seiner Klinge aus. Ich hab wohl eine 18. Nicht schlecht.

Persönliche IntraMail 03.08.2077

An: D. Wahbash, X. Vincent, B. Thorpe
Von: C. Collins, Reaktorsteuerung
Gandar tritt von der Kreatur zurück, da er erkennt, dass die Höllenbrut aus reiner Magie besteht und seine Waffen nutzlos wären. “Meine Freunde! Magie ist das Einzige, was diese Kreatur der Finsternis aufhalten kann!” Er kniet sich hin und spricht ein kurzes Gebet zu Bashlar, den Gott des Stahls.

Fallout 4 - Mass Fusion
Der Mass-Fusion-Tower aus der Vogelperspektive.
Teilen
Paterick

Paterick ist der Fallout-Experte des Teams. Er hat sich mit Fallout 3 und New Vegas an der Serie festgebissen und wandert nun auch schon lange durch das Ödland des vierten Teils.
In Sachen Überleben gegen Ghule, Raider und Todeskrallen macht ihm so schnell keiner etwas vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here