DayZ - Statusreport vom 29. August 2017 - Gamescom Recap

DayZ - Statusreport vom 29. August 2017 - Gamescom RecapDer neue Statusreport befasst sich mit den Ergebnissen und Erfahrungswerten der Gamescom 2017. Wir erfahren was es in der Demo alles auszuprobieren gab – und was als nächstes ansteht.

Gamescom-Präsentation ein Erfolg

Das Team sieht die Gamescom-Präsentation und insbesondere die eigens dafür erstelle Demo als großen Erfolg an. Im Rahmen der Messe haben man viel direktes Feedback von der Community erhalten.
Dabei sei es interessant gewesen zu sehen, wie sowohl Langzeit-Fans als auch Neulinge mit der Demo umgegangen sind – und auf welche Aspekte sie geachtet haben.

Tausende Spieler und Content Creator haben die Möglichkeit genutzt, die neue Demo zu spielen und den Entwicklern wertvolles Direkt-Feedback hinterlassen.
Insbesondere Peter Nespesny hat eigener Aussage zufolge einiges an Zeit damit verbracht, den Testern über die Schulter zu schauen und ihre Spielweisen zu studieren. Man habe außerdem die Möglichkeit genutzt die Fans direkt nach ihren Wünschen und Kritikpunkten zu fragen.

Inhalte der Demo

Die folgenden Inhalte wurden in der Gamescom Demo präsentiert:

  • Neue Felsen, Straßen und Straßen sowie Variationen und Beschädigungen durch das neue Parallax Mapping.
  • Neue Charaktere mit besseren Körper-Proportionen und Köpfen, sowie Effekte wie rasierbare Bärte und waschbare Hände (nach dem Häuten).
  • Neue Charakter-Kontroller und neues Animationssystem mit verbesserter, flüssigerer Charakterbewegung und neuer Physik für besser Kollision.
  • Neue Bewegungsabläufe für verschiedene Charakter-Stati (Drehung, verletzt, fallender Charakter als auch das tragen schwerer Items mit den Händen)
  • Neue Gesten, die auch während der Bewegung genutzt werden können.
  • Neues Ausdauer-System, das sich nach der getragenen Last des Charakters richtet.
  • Neues Nahkampf-System, mit neuen Angriffs- und Treffer-Aufschlag-Animationen.
  • Neues Fernkampf-System mit erweitertem Waffen-Handling und neuer Zielfunktion, die das neue Waffenschwingen- und Rückstoßverhalten einbezieht.
  • Neue Interaktionsmöglichkeiten mit Items aus den Schnellzugriffsleisten und in den Händen, auch während der Bewegung, ohne Inventar-Suche.
  • Neues HUD und Inventar mit klarem Layout und angepassten Größen für Items und Behälter.
  • Neue Sprach-Kommunikation, inklusive Radio, Megaphone und öffentlichem Adressensystem.
  • Neue, verbesserte Platzierungsmethode, welche für die präzise Platzierung von bestimmten Items genutzt wird.
  • Neues Elektrizitätssysstem mit Kabeltrommeln um auch größere Strecken zu überbrücken.

Keine Steam-Version der Demo

Leider enthält der Statusreport allerdings auch eine nicht so erfreuliche Nachricht für alle Fans, die es nicht zur Gamescom geschafft haben: Die auf der Gamescom anspielbare Demo-Version wird nicht auf Steam verfügbar sein.

Der Ansatz sei zwar erst da gewesen, aber man wolle sich lieber auf die Entwicklung von Patch 0.63 und der Beta-Version konzentrieren, damit die Experimental-Server bald mit neuen Versionen gefüttert werden können.

Das hieße aber nicht, dass man die Dinge überstürzt angehen würde, nur um möglichst schnell zum “Ergebnis Beta” zu kommen.
Insbesondere das Feedback zm neuen Kampfsystem werde noch mit in die Entwicklung einfließen und diese maßgeblich beeinflussen, so Eugen Harton in seinem Part des Statusreports.

Es werde viele Testläufe, Versionen und viel an Schweiß und Arbeit benötigt werden, um die Beta zusammenzusetzen und an den Start zu bringen, aber das Endergebnis wird es wert sein, da sind sich die Entwickler sicher.

DayZ - Statusreport vom 29. August 2017 - Gamescom Recap
Das sechsköpfige DayZ-Team auf der Gamescom 2017.
Teilen
Chris

Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft “infiziert”.
Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen.
Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here