DayZ - Statusreport vom 27. Juni 2017

DayZ - Statusreport vom 27. Juni 2017Der nächste DayZ Statusreport ist da – und fällt schon fast ungewöhnlich kurz aus. Die Entwickler gehen auf die aktuellen Probleme des Spiels ein und geben Ausblicke auf die geplanten Features die zwischen Beta und Full-Release eingeführt und ausgebaut werden sollen.

Bekannte Probleme und deren Lösung

Auch den Entwicklern sind die aktuellen Probleme aufgefallen:

Einige Items spawnen immer wieder an denselben Stellen in den selben Gebäuden, einige Items kommen in bestimmten Regionen der Map extrem häufig vor, einige der Helikopter-Absturzstellen enthalten keine Waffen (wobei das teilweise beabsichtigt ist) und auch das Fehlen von Items für das “Early-Game” (den Start des Spiels nach dem Spawn).

Einige dieser Probleme werden mit der Version 0.63 noch angegangen werden, aber es ist wahrscheinlich dass nicht alle Probleme behoben werden können und auch noch bis in die Beta andauern werden.

Werbung

Die Beta soll demnach nicht nur auf das neue Animationssystem und die dazugehörigen Komponenten gestützt werden, auch die Erhaltung und Balancierung der zentralen Loot-Ökonomie ist ein stetiger, andauernder Prozess der auch zu Zeiten der Beta seine Daseinsberechtigung haben wird.
All die schönen neuen Features wie das neue, flüssige Charakter-Movement, die verbesserte Grafik und all dass drummherum seien sinnlos, wenn der Spieler nicht das Gefühl habe das er etwas lernen könne und nach und nach in der Spielwelt zurechtkommen würde – und dieser Punkt ist maßgeblich abhängig von der Loot-Ökonomie.

“Roadmaps waren ein Fehler!”

Lead Producer Eugen Harton gibt zu dass die bisher veröffentlichten Roadmaps zur Entwicklung von DayZ ein grober Fehler waren.

Man habe geglaubt die dort angegebenen Ziele wirklich in der Zeit erreichen zu können – habe dann aber auf die “harte Tour” lernen müssen dass die Planung und Idee von Features und die technische Umsetzung und die damit unter Umständen verbundenen Schwierigkeiten einfach nicht zu vergleichen und nur sehr schwer abzuschätzen sind.

Die Ursprungsidee, das was DayZ aus Sicht der Entwickler darstellen soll, ist noch lange nicht erreicht – und wird weiterhin ein fortwährendes Ziel sein, welches sie antreibt.

Übersicht aller Features für Beta & Full-Release

Wir bekommen eine Übersicht gezeigt, auf der sich alle Hauptpunkte und Features befinden, die für die Beta bishin zum Full-Release von DayZ geplant sind. Ein Kern-Aspekt dabei ist der Anspruch der Entwickler an sich selbst, was der Spieler beim Release von Version 1.0 – also der Vollversion – alles tuen können soll.

Die Grafik zeigt was mit den neuen technischen Möglichkeiten alles machbar sein soll. Viele der neuen Features sollen es sogar schon in den ersten Beta-Release von DayZ schaffen!

Sind alle dieser Dinge ins Spiel eingebaut, soll sich DayZ wie ein komplett neues, anderes Spiel anfühlen.

In dieser Übersicht geht es hauptsächlich um den Spieler selbst und die Bedienung und Steuerung des Spiels. Andere Features wie etwa das geplante Basebuilding und die Infizierten sind hier nicht dargestellt.

Spieler und Entwickler haben laut Harton dasselbe Ziel: Ein Multiplayer-Sandboxspiel mit apokalyptischen Background, das keine Fehler verzeiht, das einen “einsaugt” und den Puls rasen lässt, wenn man sich in kniffligen Situationen befindet.
Und man befinde sich aktuell auf einem guten Weg, dies umzusetzen.

Neue Gesten-Animationen

Zum Schluss zeigt uns Lead Designer Viktor Kostik im heutigen Statusreport einige Beispiele der neuen Gesten-Animationen, an denen derzeit gearbeitet wird:

Teilen
Chris

Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft “infiziert”.
Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen.
Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here