DayZ Statusreport vom 25. Juli 2017

DayZ Statusreport vom 25. Juli 2017Der neue DayZ Statusreport ist da – und er fasst sich ungewöhnlich kurz. Aber dennoch gibt es einige interessante Informationen, unter anderem zur GamesCom 2017, dem Stand der Beta-Version und den Änderungen die an Chernarus vorgenommen werden.

In BETA we trust, deliver we must.

Dieser Leitspruch soll laut Lead Producer Eugen Harton auf einigen Whiteboards des Teams zu finden sein – und bringt die aktuelle Stimmung im Team auf den Punkt.

Der Entwickler gesteht sich ein das viele Dinge alles andere als perfekt gelaufen sind – und das einige Dinge eben nicht ganz genau so umsetzbar sind, wie man es sich vorgestellt habe.
Man habe gemerkt dass Übergangslösungen auf Dauer einfach nicht drinn sind – und nicht zum gewünschen Ergebnis führen.

Werbung

So habe man sich mehr als einmal dazu durchringen müssen, alles umzuschmeißen und nochmal von neu zu beginnen – was natürlich auch mit zeitlichem Aufwand und Risiken verbunden war und ist – unter anderem verursacht durch die Komplexität der Engine-Änderungen die nötig waren, als auch durch unerwartete Probleme die auftraten.

Nun möchte man den Spielern etwas für ihre Geduld zurückgeben.

DayZ Beta auf der GamesCom 2017

So soll es auf der diesjähriges GamesCom am Bohemia Interactive Stand möglich sein, die Beta von DayZ anzuspielen. Allerdings ist dies mit einigen Limitierungen verbunden, wie der Entwickler erläutert:

Schwerpunkt dieser limitierten Version werden Gunplay und Spieler-Bewegungsabläufe sein, so Harton. Das ganze wird auf einer extra für für diese “Demo” angepassten Version von Chernarus stattfinden.
Dies sei auch einer der Gründe, warum der Fokus der Entwickler in den letzten Wochen unter anderem so stark auf den Spieler-Aktionen und der Steuerung lag – und dieser Fokus wird sich auch bis zur GamesCom nicht verschieben.
Alle Teams arbeiten mit Hochdruck daran, die GamesCom-Demo so gut wie möglich hinzubekommen – damit man den Besuchern der GamesCom etwas bieten kann.

Außerdem erhofft man sich selbst von dieser “Demo” das eine oder andere Feedback, das dann verwertet werden kann, um die Beta-Version weiter vorranzutreiben.

Beta immer noch ohne Release-Datum

Für die vollständige Beta an sich dagegen gibt es immer noch kein festes Datum. Man wolle sichergehen, dass man den angekündigten Termin auch halten könne.
Harton gibt außerdem an, das man die Präsentation der GamesCom-Demo nicht mit dem Stand der vollständigen Beta verwechseln sollte. So sei die Entwicklung an der Demo zwar auch dem Fortschritt am Grundspiel selbst zuzuordnen, sei aber dennoch viel zu limitiert, um die “komplette DayZ-Erfahrung zu repräsentieren”.

Aktuelle Baustellen

Zum Schluss gibt es, wie in jedem Statusreport der letzten Wochen, wieder eine Liste der Dinge, an denen die Teams derzeit arbeiten:

Programmierer

  • Waffen-Aktionen
  • Überarbeitung des Fahrzeug-Controllers
  • “Basic State Machines” und Anpassungen der Script-Klassen
  • Vorbereitungen für den Nahkampf (programmierungstechnisch)
  • Anpassungen der zentralen Loot-Ökonomie
  • Anpassungen an Physik und Optimierungen
  • Neues Animationssysstem für Zombies
  • Bug-Fixes

Animationen

  • Vorbereitung für die nächste Motion-Capturing-Session
  • Tier-Animationen
  • Waffen-Animationen

Designer

  • Nahkampf (scripttechnisch)
  • Ziel-Modell
  • Waffen-Handling
  • Überarbeitung des Inventar-Benutzerinterfaces (Crafting, Charakter)
  • Erweitertes Platzierungssystem
  • Neue Spawn-Definitionen für Spieler und Items

Audio

  • Sounds für Waffen-Interaktionen

QA

  • Spieltest des 0.62-Updates
  • Stabilisierung des internen Clienten
  • Tests der neuen Animationen und Waffen-Funktionalitäten

Art

  • Vorbereitung der GamesCom-Map
  • Überarbeitung alter Assets
  • Feuermodus-Auswahl für Waffen
  • Objekt-Layout für die westliche Region

Chernarus mit satteren Farben

Ein weiteres Ziel der Entwickler ist das Feintuning der massiven umgebungstechnischen Veränderungen, die Version 0.62 mit sich gebracht hat. Dazu gehört unter anderem auch die richtige Farbgebung der Spielumgebung.
Laut Senior Map Designer Adam Franců hat das Team viel Zeit damit verbracht, alle Belichtungswerte richtig einzustellen und alle Assets der Spielumgebung richtig zu konfigurieren.

Update der Satelliten-Texturen

Vor wenigen Tagen hat es bereits ein Update für die Colorierung der Gräser gegeben. Seitdem arbeiten die Umgebungs-Designer an einem weiteren Punkt, den Satelliten-Texturen. Diese Texturen sieht man, wenn man in die Ferne schaut – und sie werden außerdem zur Erstellung der Community-Maps verwendet, die uns bei unseren Reisen durch Chernarus helfen.

Da Chernarus ursprünglich für Arma 2 erstellt wurde, und die verschiedenen DayZ-Versionen quasi darauf basierend erstellt wurden, werden hier dieselben Satelliten-Texturen benutzt. Mit den vielen Veränderungen der Karte in DayZ (Nord-Bereich, westliche Erweiterung, Überarbeitung der Siedlungen…) und der veralteten Farbpalette, waren diese allerdings hoffnungslos veraltet – und eine Änderung nur eine Frage der Zeit.

Mit dem Patch 0.62 hat man sich nun endlich dazu entschieden, dieses Aufgabe anzugehen – und die Texturen auf den neuen Stand anzupassen, sodass diese sowohl in alten als auch in den neuen Arealen gut aussehen.
Dieser Punkt war außerdem deshalb wichtig, weil die Farbe nvon Gras und Untergrund seit 0.62 von den Satelliten-Texturen beeinflusst werden.
Man kann zwar keine “Wunder” erwarten, so Franců, aber die die Überarbeitung habe begonnen und die bisherigen Änderungen seien ein großer Schritt in vorwärts.

Unten seht ihr anhand einer Szenerie vor und nach der Änderung, wie sich das im Spiel auswirkt:

  • DayZ Statusreport vom 25. Juli 2017 - neue Farbpalette, vorher
    Die Unterschiede der alten und neuen Farbpalette, die nun für Chernarus benutzt wird - [VORHER]

Mit diesen Änderungen stand allerdings auch die nächste Aufgabe an, die erneute Anpassung von Farben und Texturen von Gras, Büschen und Bäumen – damit sich alles zu einem harmonischen Bild zusammenfügt.
Dies wurde ebenfalls abgearbeitet – und die aktuellen Fortschritte sind auf dem Experimental-Server bereits sichtbar.

Bilder aus dem überarbeiteten Westen

Zum Schluss gibt es noch einige Bilder, die einige der Überarbeitungen und Neuerungen an der westlichen Grenze von Chernarus zeigen.
Aktuell wird am Objekt-Layout der Areale westlich von Zelonogorsk gearbeitet.

Die ersten beiden Bilder zeigen die komplett neue Siedlung Zvir samt Umgebung, die mit dem neuen Update hinzukommen wird. Das dritte Bild zeigt Orlye ozero und den Berg Velikyj Kotel, der sich dahinter erhebt.

Der Map Designer gibt, wie so häufig, allerdings zu bedenken dass diese Bilder lediglich einen aktuellen Zwischenstand einer Region darstellen, die sich noch in Bearbeitung (WIP – “work in progress”) befindet.

  • DayZ Statusreport vom 25. Juli 2017 - Zvir 1
    Umgebung der neuen Siedlung "Zvir", westlich von Zelonogorsk.
Teilen
Chris

Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft “infiziert”.
Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen.
Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here