Conan Exiles – Devblog 11 zeigt Religionen und Avatar im Spiel

Conan Exiles - Devblog 11 - Altar von Yog

Conan Exiles - Devblog 11
Die 11. Ausgabe des Devblogs widmet sich voll und ganz den Göttern in Conan Exiles.

In Hyboria gibt es viele dunkle Mächte, es gibt Dämonen und Erzteufel, Untote und die dunkle Magie und bestimmt auch noch einige Dinge, von denen wir bisher noch nicht gehört haben, weil niemand zurückkam, der davon erzählen konnte.
Aber gibt es Götter die über uns wachen?

Nunja, ganz so simpel und rosig ist es in der Welt von Robert E. Howard’s Conan der Barbar bei weitem nicht – es gibt Götter, aber sie unterscheiden sich grundlegend vom allgegenwärtigen Gottbild – denn ihre Gunst hat ihren Preis!

Die Götter in Hyboria

In Conan Exiles haben wir die Möglichkeit einen der vier Götter anzubeten, um seine Gunst zu erlangen. Wir müssen uns aber nicht auf einen Gott festlegen, sondern können theoretisch garkeinen, alle oder nur zwei davon anbeten.

Eventuell werden noch weitere Gottheiten folgen, allerdings befasst sich der folgende Abschnitt mit den Gottheiten die zum Start der Early-Access-Phase am 31. Januar 2017 verfügbar sein werden.

Bei der Erstellung unseres Charakters wählen wir einen Gott aus, dem wir anfangs folgen möchten. Zur Auswahl stehen Mitra, Yog, Set und Crom.
Entscheiden wir uns für Mitra, Yog oder Set, starten mit Grundwissen eines Akolythen des jeweiligen Gottes über dessen Religion – bei Crom gestaltet sich das etwas anders, dazu später mehr.

Mitra

Mitra ist der Gott der Hyborianer, er steht für Recht und Gerechtigkeit. Seine Anhänger sind allerdings sehr fanatisch und akzeptieren keinen anderen Glauben als den ihres eigenen Gottes. Wer Mitra folgt hat die Möglichkeit geweihte Ausrüstung und Waffen herzustellen – sowie das heilige Symbol des Phönix.

Set

Set, die Alte Schlage, will mit rituellen Menschenopfern auf seinen Altären besänfigt werden. Wer Set folgt ist vor Giften geschützt und besitzt die Fähigkeit Schlangen in Giftpfeile zu verwandeln.

Yog

Yog, der Herr der leeren Bleibe, verlangt von seinen Jüngern dass sie rituell gereinigtes Menschenfleisch essen. Im Gegenzu gewährt er ihnen eine Auswahl gesegneter Waffen und Rüstungen.

Crom

Crom hat eine Sonderstellung. Er wacht zwar von seinem Berg über die Welt, reagiert aber nicht auf Gebete oder Opfergaben. Wer keine Lust auf das Religions-System und die Götter-Avatare von Conan Exiles hat, kann zu Anfang diesen Gott wählen.
Die Kehrseite ist allerdings auch, das ihr keine Akolyten-Fertigkeiten bekommt, wie bie den anderen Gottheiten.

Die Gunst der Götter

Das Anbeten eines Gottes beschert uns also – mit Ausnahme von Crom – gewisse Vorteile im Spiel. Zu Beginn des Spiels können wir den ersten kleinen Altar zu Ehren unseres gewählten Gottes errichten.
An diesem lässt sich dann ein religiöses Symbol herstellen, durch das wir Zugang zu diversen hilfreichen Herstellungsrezepten erhalten.

Außerdem benötigen wir dieses Symbol, um die Gunst bei unserem Gott weiter zu steigern – indem wir es mit den Leichen benutzen, je nach Gottheit.

Möchten wir Mitra gefallen, reinigen wü die Körper unserer gefallenen Gegner mit dem Mitra-Kreuz und bringen die Essenz ihrer Seelen zu einem ihrer Altäre.
Set dagegen gefällt es wenn wir unserem Feinden das Herz mit einem setitischen Opfermesser herausschneiden und es ihm an seinem Altar darbieten.
Wer seine Gunst bei Yog steigern will beschafft ihm mithilfe seines Hackmessers unbeflecktes Menschenfleisch, das wir in der Yog-Grube rösten.

Conan Exiles - Devblog 11 - Altar von Set
Ein Altar des Gottes Set.

Haben wir genug Gunst erlangt, können wir die Altäre der Gottheiten bis zur Stufe 3 ausbauen. Um dies tun zu können müssen wir außerdem die verschiedenen Ränge der Priesterschaft durchlaufen, damit uns der Ausbau erlaubt wird.

Mit jeder Stufe schalten wir weitere Rezepte frei, darunter sind religiöse Waffen, besonders nahrhafte Speisen und Ahnliches.
Das Erreichen der höchsten Stufe erfordert allerdings eine sehr hohe Gunst-Stufe, ein beträchtliches Wohlwollen bei unserem Gott.
Es empfiehlt sich auch hier mit anderen Spielern zusammenzuarbeiten, die mit uns denselben Gott anbeten, um dieses Ziel zu erreichen.

Die Anbetung mehrerer Götter

Wer mehrere Götter gleichzeitig anbeten will, kann dies tun. Allerdings dulden die Gottheiten keine Altäre anderer Götter in ihrer Nähe – was die Basis also zwangsweise extrem vergrößtert, wenn dies euer Ziel sein sollte.
Eine größere Basis bedeutet natürlich wieder mehr Aufwand, mehr Verteidigungsoptionen und so weiter – wieder ein Punkt der für eine Spielergemeinschaft spricht.

Die Götter-Avatare

Wer seinen Göttern ein guter Diener ist, der kann die Chance bekommen, ihre Avatare zu beschwören und zu kontrollieren. Avatare sind riesige Kreaturen, körperliche Inkarnationen der Gottheit, die für einen kurzen Zeitraum auf der Erde wandeln.
Die Avatare sind die ultimative Belagerungs- und Massenvernichtungswaffe in Conan Exiles – sie zerstören alles was ihnen im Weg steht, keine noch so große Festung hält ihnen Stand.

Übrigens: Bereits im letzten Devblog haben die Entwickler verraten, dass es auch möglich sein wird ohne die Götter-Avatare zu spielen!

Die Beschwörung

Wer einen Avatar beschwören möchte, der benötigt einen Altar der Stufe 3. Außerdem brauchen wir einen Hohepriester der jeweiligen Religion. Haben wir beides, werden unsere gesamten Bemühungen bei der Beschwörung des Avatars verbraucht.
Damit ist wahrscheinlich ein Großteil der Gunst der Gottheit gemeint, eventuell wird man auch Ressourcen zur Beschwörung benötigen.

Sobald der Beschwörungsprozess gestartet wird, umgibt den Beschwörer eine riesige Lichtsäule, die weit sichtbar ist. Er ist während dieser Zeit wehrlos und kann angegriffen werden.
Wird er während der Beschwörung getötet, ist alles vorbei – und er verliert alles.
Ist die Beschwörung abgeschlossen, steuern wir den Avatar der Gottheit und sind in der Zeit ebenfalls komplett schutzlos und verwundbar – wir brauchen also Freunde die uns währenddessen beschützen!

Die Inkarnationen der Götter

Die Avatare der Götter sind riesig und mächtig und können nach der Beschwörung für kurze Zeit vom Beschwörer kontrolliert und auf die Feinde losgelassen werden.

Der Avatar von Mitra ist dabei ein riesiger Bronze-Koloss, der alles zermalmt was ihm in die Quere kommt. Set`s Avatar kommt in Gestalt einer gigantischen Schlange daher – und am furchteinflößendsten sollte wohl der Avatar von Yog sein, denn dieser ist ein riesiger Schrecken mit Tentakeln, Fangzähnen, vielen Augen – wie aus einem Albtram entsprungen!

[metaslider id=12944]

Die Beschwörung der Götter in Conan Exiles ist eine extrem große Aufgabe, die viele Opfer erfordert – aber dieser Aspekt ist wohl gleichzeitig einer der interessantesten Endgame-Aspekte, die wir in einem Survival-MMO seit langem gesehen haben.

Welchem Gott schwört ihr die Treue?
Mitra, Set oder Yog – oder gehört euer Schwert nur Crom?

Mehr zum Thema:
Conan Exiles - Hotfix vom 09.06.2017 bringt Exploit-Fix
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here